Tarif – Analyse

Der Tarif Analyse ist speziell dafür ausgerichtet, Ihnen in relativ kurzer Zeit Fakten für Ihre notwendigen Modifikationen zu liefern ~ und das schnell.

Optimal und fast Kostenneutral zum Beispiel, wenn Sie in eine Selbstständigkeit starten wollen ~ ein neues Produkt Ihrer Ziellgruppe vorstellen ~ Ihr bestehendes Angebot austetsten wollen usw..

Flyer Werbung A 4 Analyse

Marina Otto Tel li 137823

Kontakt > Frau Marina Otto

– Telefon 030 97 880 110 (AB) oder Mail

 















Antrittsbesuch bei der Berliner Feuerwehr.

Ein erstes Treffen zwischen der Reinickendorfer Bezirksstadträtin für Ordnungsangelegenheiten, Julia Schrod-Thiel, und den Verantwortlichen des neuen Einsatzbereiches 2 der Berliner Feuerwehr fand im März in Pankow statt. Die Wachleiter der Reinickendorfer Berufsfeuerwehren aus Hermsdorf, Tegel und Wittenau nahmen ebenfalls teil, um die Zusammenarbeit zwischen Ordnungsamt und Feuerwehren zu besprechen. … weiterlesen








Warum „KiEZBLATT 3.0“

– Weil die Leserschaft Freude und ein gutes Gewissen beim KiezBlatt.de lesen haben will und soll.
– Weil Werbepartner mit dem KiezBlatt.de ihre positive Betriebseinstellung zur gesellschaftlichen Verantwortung zeigen wollen.
– Weil heutzutage der Verzicht auf Druck und 3,950 Tonnen Papier sowie
– weil der Logistik Verzicht über 4.000 km/ CO2 „Abdruck“ einem modernen, Umwelt bewusstem KiezBlatt.de entspricht.



Die Beiträge in 2022 – Januar

Monat: Januar 2022

Reinickendorfer Bündnis für Solidarität und gegen rechte Unterwanderung

Breites gesellschaftliches Reinickendorfer Bündnis gegründet! … weiterlesen

Kükentöten – Nach foodwatch-Klage:

Aldi Nord ändert irreführende Tierschutz-Werbung gegen Kükentöten. … weiterlesen

Die IHK teil mit

Arbeitsrechtlicher Austausch über Corona und Ausbildungsverhältnisse
Pandemiebedingt können sich Konflikte im Ausbildungsverhältnis zwischen Betrieb und Auszubildenden entwickeln. Wenn z.B. im Ausbildungsalltag Tests oder das Tragen von Masken verweigert werden, Impfungen nicht vorliegen oder Auskünfte nicht gegeben werden, sind vorzeitige Vertragsbeendigungen nicht auszuschließen. Am 31.03.2022 um 13-15 Uhr, informiert Michael Ernst, Richter am Arbeitsgericht Berlin, über die rechtliche Einordnung von betrieblichen Maßnahmen und beantwortet Fragen. Anmeldung über: katrin.dummer@berlin.ihk.de
https://news.berlin.ihk.de/d?o00btjk000byie00d0000000000000000lcyjdwbihuz6utxylp4nzgdfn017 … weiterlesen

Temporäres Halteverbot

CDU fordert ein dringend benötigtes temporäres Halteverbot vor der Ev. Kita „Kirchenmäuse“ in Tegelort und vor der Kita „Havelmäuse“ in Heiligensee. … weiterlesen

Digitale Ideenwerkstatt zum weiblichen Alltag in Europa

Die EU- und Gleichstellungsbeauftragten der Bezirke Reinickendorf und Pankow rufen gemeinsam mit der Europäischen Akademie Berlin für den 10. Februar, von 16 bis 18 Uhr, zu einer digitalen Ideenwerkstatt auf. … weiterlesen

Reinickendorf gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus haben Reinickendorfs Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) und die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, Kerstin Köppen (CDU), sowie die Fraktionen des Bezirksparlaments Kränze an der Erinnerungstafel im Eingangsbereich des historischen Rathauses niedergelegt. Wegen der hohen Infektionszahlen in der Corona-Pandemie musste das Gedenken erneut ohne jegliches Publikum stattfinden. … weiterlesen


IHK Corona Newsletters

Wir hoffen, die Informationen helfen Ihnen weiter – Ihre IHK Berlin. … weiterlesen

Firmen GEWiNNSPiEL

„Ein HERZ für den €“


Frohnauer Kaffeehaus Zeltinger

Der Geschäftsführer des Frohnauer Kaffeehaus Zeltinger, Lars Andresen, hat uns diese angehängte interessante Infografik geschickt. Sie zeigt, wie Besucher unter den aktuellen Corona-Regeln korrekt ein Restaurant besuchen können. Es soll den Gästen Transparenz und Klarheit geben. (Zeigt aber auch sinnbildlich die Misere für die Gastronomie-Betriebe!)
Die KiezBlatt.de.Redaktion dankt für diesen Tip!


Herzlichen Glückwunsch!

Gewinnspiel Friseur Tietz – „Meine Lösung: Blaise Pascal“
Hallo Lina!
Herzlichen Glückwunsch – diese Lösung ist richtig und die Glücksfee hat Sie gezogen.
Wegen eines Termins bitte vorher bei Frau Tietz telefonisch melden.
Weitere Daten – siehe HiER.
Vielen Dank für´s Mitspielen – Ihre KiezBlatt.de Redaktion – Rainer Otto


Kostenfreie Mieterberatung

Wir helfen bei allen Mieterproblemen –
„Wie hoch darf nach einer Modernisierung die nächste Mieterhöhung sein?“
„Wie bringe ich den Vermieter dazu,
Mängel zu beseitigen?“
„Was ist bei der Betriebskostenabrechnung
zu beachten?“ … weiterlesen

Friseur Tietz

In 13507 Berlin – TEGEL, Bernstorffstaße 9
… weiterlesen

Parteien in der BVV

Liebe Leserinnen & Leser!
In keiner anderen Partei, als in der AfD, haben die Mitglieder mehr Mitsprache, Meinungsfreiheit und Mitwirkungsmöglichkeiten. In den Orts- und Kreisverbänden, den Landesverbänden, den Mitgliederparteitagen und den zahlreichen Gremien und Arbeitskreisen. Wir sind offen für Worte und Widerworte, für kluge Ideen und kreatives Engagement. … weiterlesen

Klimaschutzprojekt der Schulen

Es wird das beste Klimaschutzprojekt der Schulen gesucht, darauf macht der Berliner Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Ausschuss für Klimaschutz und Energie, Helmut Kleebank (SPD) und die Sprecherin für Umwelt- und Klimaschutz der SPD-AGH-Fraktion, Nina Lerch (SPD), aufmerksam. … weiterlesen

Seit 2022 der Umwelt zur LiEBE –

KiEZBLATT 3.0 mit unseren Partnern

im KiezBlatt.de.

– ohne „4.000 km Logistik“ dafür kein CO² mehr
– ohne „Papier“ 4 Tonnen Ressourcen eingespart
– ohne die Belastung besonders durch Druck und Farbe
– durch das neue KiEZBLATT 3.0 noch mehr zufriedene KiezBlatt.de Freunde mit jetzt noch gezielteren, vielfältigen, interessanten Marketingstrategien ~ unseren Werbepartnern zur Liebe!

Machen auch Sie mit und stärken Sie Ihre Werbemaßnahmen für die  AufmerksmkeitsÖkonomie Ihres Betriebes jetzt mit dem KiezBlatt.de.

Reden ist zwar Silber ~ aber wesentlich erfolgreicher > handel bringt Wandel
Werben, wo Ihre Zielguppen sind
~ auch allen, die in „ehrfurchtsvoller Handy präsentierender Bückhaltung“
um Sie herum sind –  Zeigen Sie Ihr UmweltEngagement!
Kosten: Ab 25 €


Telefonsprechsunden ab 1.2.

Telefonsprechstunde von Stephan Schmidt, MdA … weiterlesen

Schrottautos schneller entfernen

Öffentliche Verwahrlosung verhindern – Es ist nachgewiesen, dass eine einsetzende Verwahrlosung des öffentlichen Raums die weitere Verwahrlosung verstärkt (Broken-Window-Regel). … weiterlesen

Nach Abmahnung:

Darboven stoppt irreführende Werbung mit „kompostierbaren“ Kaffeekapseln … weiterlesen

Bitte auch im Winter keine Wildtiere füttern!

Besonders in der kalten Jahreszeit meinen es viele Menschen gut mit Wildtieren, füttern Enten oder legen Füchsen und anderen in der Stadt lebenden Tieren Futter hin. … weiterlesen

Pflege braucht Mitbestimmung statt Einmalzahlungen

CDA Berlin/ Reinickendorf
Der Arbeitnehmerflügel der CDU kritisiert die geplante Corona-Einmalzahlung der Bundesregierung. Das Bundesgesundheitsministerium arbeitet derzeit an einem Konzept, wer im Gesundheitswesen eine Bonuszahlung erhalten soll. … weiterlesen

Wie weiter nach Corona?

Konstruktiver Gesprächskreis mit Politikern, Veranstaltern und Kulturschaffenden in der „Hafenbar Tegel“ war ein großer Erfolg. … weiterlesen

Brockhausen empfängt Bürgermeister der Gemeinde Mühlenbecker Land

Reinickendorfs Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) setzt seine persönlichen Gespräche mit den Bürgermeistern der Nachbarkommunen fort. Kürzlich empfing er den Bürgermeister des Mühlenbecker Landes, Filippo Smaldino (SPD) im Rathaus Wittenau. … weiterlesen

Neue Bäume für den Schäferseepark

Im Schäferseepark werden im Zuge der Neugestaltung bis Ende Februar einige Bäume gefällt, die im Anschluss an die Baumaßnahmen durch Neupflanzungen ersetzt werden.
… weiterlesen

Brockhausen zu Gast in Hohen Neuendorf

Reinickendorfs Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) setzt seine persönlichen Treffen mit Amtskollegen brandenburgischer Nachbargemeinden fort. Jüngste Station war in der vorigen Woche Hohen Neuendorf. … weiterlesen

Pinnwand Januar 2022

Suche
Bitte um Rat und Tipps wg. Berufskrankheit und Juramißbrauch – Hilfe beim Zusammentellen und Überspielen von DVD Filmen – Tel.: 030 434 78 82 … weiterlesen

Freue dich auf Morgen,

denn


Reinickendorfer Allgemeinverfügung zu Corona-Quarantäne-Regelungen und Freitestungen

Bezirksstadtrat Alexander Ewers (SPD): „Ich möchte deutlich machen, dass die Allgemeinverfügung Corona-Infizierte auch ohne Bescheid des Gesundheitsamts dazu verpflichtet, sich selbstständig in Quarantäne zu begeben. Auf unserer Website ist nachzulesen, wer unter welchen Umständen, wie lange in Quarantäne muss und wann sich freigetestet werden kann. … weiterlesen

Seniorenvertretungswahlen

ITDZ-Fehler: In drei Bezirken erhalten Zehntausende fälschlicherweise Reinickendorfer Unterlagen für die Seniorenvertretungswahlen. … weiterlesen

kostenlos FFP2-Masken an Bedürftige

Bezirksamt verteilt ab 24. Januar kostenlos FFP2-Masken an Bedürftige. … weiterlesen

Ein Valentinstagsgedicht habe ich heute verfasst.

Was für ein Tag


Kiezreporter ~ Bezirksbürgermeister

Kiezreporter interviewen Bezirksbürgermeister
20 Kiezreporterinnen und Kiezreporter der Kolumbus-Grundschule interviewten am Donnerstag Reinickendorfs Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD). Im Saal der Bezirksverordnetenversammlung hatte der Journalisten-Nachwuchs eine Stunde lang Gelegenheit, den Bürgermeister nach allem zu befragen, was die Leserschaft der Kiezzeitung „Eulenpost“ interessiert. … weiterlesen

TAUSCHE Eigentumswohnung


Bezirksamt Reinickendorf

Die Bezirksverordnetenversammlung hat das Bezirksamt vervollständigt und die fehlenden CDU -Kandidatinnen und Kandidaten zu Stadträten/Stadträtinnen gewählt. … weiterlesen

Gedenkfeier

Gedenkfeier für ordnungsbehördlich Bestattete in Apostel-Paulus-Kirche … weiterlesen

Aldi Nord

Nach foodwatch-Klage: Aldi Nord ändert irreführende Tierschutz-Werbung gegen Kükentöten. … weiterlesen

Gemeinsame Presseerklärung

Das Bezirksamt Reinickendorf ist vollständig – Die BVV hat die fehlenden drei
Stadtratsposten besetzt. Die Bezirksverordnetenversammlung hat auf ihrer Sitzung am 12. Januar das Bezirksamt vervollständigt und die fehlenden CDU-Kandidatinnen und Kandidaten zu Stadträten/Stadträtinnen gewählt. … weiterlesen

Die IHK teilt mit …

Sehr geehrte Damen und Herren,
hier die neuesten IHK Infos für die Wirtshaft. … weiterlesen

Wilke-Wurst

Urteil zum Wilke-Skandal: Hessisches Ministerium muss Listen mit Verkaufs- und Abgabestellen von Wilke-Wurst offenlegen. … weiterlesen

Alternativen zum PKW-Verkehr

Statt ungeeigneter Fahrradstraße:
Radwege und Radstreifen ausbauen sowie ÖPNV stärken! … weiterlesen

4. BVV

Reinickendorfer Bezirksamt komplettiert Die Bezirksverordnetenversammlung hat auf ihrer Sitzung am 12. Januar das Bezirksamt komplettiert und die fehlenden CDU-Kandidatinnen und Kandidaten zu Stadträten gewählt. … weiterlesen

Fassungslosigkeit, Wut und Trauer

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Frohnau und Berlin, liebe Eltern,
Fassungslosigkeit, Wut und Trauer hat der Diebstahl unseres Fohlens im Mai dieses Jahres ausgelöst. 60 Jahre lang schmückte das „Große Vollblutfohlen“, wie unser Pferdchen in der Fachwelt genannt wird, die Wiese vor unserer Schule. … weiterlesen

Die KiEZBLATT „BVV-Splitter“ Januar 22

Bezirksamt fertig – BVV Vorstand noch nicht
Das Bezirksamt ist arbeitsfähig. … weiterlesen

Fahrradnebenroutennetz

Die AfD Fraktion der BVV Reinickendorf hat heute ein Ersuchen per Dringlichkeit in die BVV eingebracht, mit dem die Situation des Fahrradfahrens im Bezirk sicherer gestaltet werden soll, andererseits schon schwer belastete Hauptverkehrsstraßen nicht weiter eingeschränkt werden. … weiterlesen

IHK Berlin Corona Newsletter

Nachdem sich der Bundeskanzler und die Ministerpräsidenten der Bundesländer vergangenen Freitag auf weitere Einschränkungen infolge der sich rasant ausbreitenden Omikron-Variante geeinigt haben, hat der Berliner Senat heute den gefassten Bund-Länder-Beschluss umgesetzt.


Jahresbilanz der DLRG Rdrf:

Massiver Rückgang bei abgelegten Schwimmabzeichen und Erste-Hilfe-Kursen durch Corona. … weiterlesen

Kiezblocks in Reinickendorf

Auch in Reinickendorf begehren die Menschen ein lebenswertes und sicheres Wohnumfeld. „Letztendlich geht es darum, in was für einer Stadt wir leben wollen“, meint Ragnhild Sørensen vom Verein Changing Cities e. V. … weiterlesen

Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen Antrittsbesuch

Reinickendorfs Bezirksbürgermeister und Kulturstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) stattete am ersten Arbeitstag des Jahres allen fünf Standorten der Stadtbibliothek Reinickendorf sowie der Fahrbibliothek seinen Antrittsbesuch ab. … weiterlesen

Warum „KiEZBLATT 3.0“

– Weil die Leserschaft Freude und ein gutes Gewissen beim KiezBlatt.de lesen haben will und soll.
– Weil Werbepartner mit dem KiezBlatt.de ihre positive Betriebseinstellung zur gesellschaftlichen Verantwortung zeigen wollen.
– Weil heutzutage der Verzicht auf Druck und 3,950 Tonnen Papier sowie
– weil der Logistik Verzicht über 4.000 km/ CO2 „Abdruck“ einem modernen, Umwelt bewusstem KiezBlatt.de entspricht.

Gewinnspiel

Wer sagte: „Willst du, dass Gott lacht ~ erzähl ihm von deinen Plänen!“ … weiterlesen

1000-€ Spende für Seal Dogs Rettungshunde e.V.

„Helfern helfen“ ist das Motto einer gemeinsamen Spendenaktion von I love Tegel e.V. und REWE in der Tegeler Ernststraße, die Vereinschef Felix Schönebeck im Jahr 2019 ins Leben gerufen hat. Dort kann man mit seinem Pfandgut eine Spendenaktion für Reinickendorfer Hilfsorganisationen und Ehrenamtliche unterstützen. Dafür sind die Kunden aufgerufen ihre Leergut-Bons für abgegebene Pfandflaschen in die vor Ort aufgestellte Spendenbox zu werfen. Jeweils halbjährlich wird für einen anderen Zweck gesammelt. … weiterlesen

Handwerkskammer Berlin teilt mit …

© Auremar / Fotolia
Zuschüsse verlängert
Ob Ausbildung im Verbund, in Splitterberufen oder für Prüfungsvorbereitungen: Unternehmen erhalten finanzielle Unterstützung, denn betriebliche Ausbildungsplätze werden bis zum 30. Juni 2025 weiter gefördert. Zu Förderprogrammen beraten wir kostenfrei. Infos: www.hwk-berlin.de/fbb. … weiterlesen

Mit „Schönen Tönen“ in den Winterferien

Das Medienkompetenzzentrum meredo feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen! Auch im Jubiläumsjahr wird es viele bekannte, aber auch neue Angebote für Kinder, Jugendliche, Familien und pädagogisches Personal geben. … weiterlesen

Junge Künstler aus dem comX

Jusuf Dudaev alias JD (20 Jahre) und Nikita Weinberger alias Sonnik (21 Jahre) haben in den Sommerferien 2020 im Kinder-, Jugend-, und Familienzentrum comX an einem Streetart-Projekt teilgenommen und dabei ein Kunstwerk erschaffen. Das gefällt Jugendstadtrat Alexander Ewers (SPD) so gut, dass er im comX angefragt hat, ob das Bild künftig bei ihm im Stadtratsbüro hängen dürfe. Die beiden musikaffinen jungen Künstler waren sofort einverstanden und brachten die Leihgabe persönlich ins Rathaus. … weiterlesen

Schmitzweg, Heiligental und Brodersenstraße

Der Bezirk Reinickendorf plant die Erneuerung der Straßen Schmitzweg, Heiligental und Brodersenstraße. … weiterlesen

Reinickendorf und Glienicke

Reinickendorfs Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) empfing heute den Bürgermeister der brandenburgischen Nachbargemeinde Glienicke/Nordbahn, Dr. Hans-Günther Oberlack (FDP). … weiterlesen

Joersfelder Segelclub e.V.

Die Bezirksverordnetenvorsteherin Kerstin Köppen übergab eine Sondermittel-Plakette an den Joersfelder Segel-Club. Der Joersfelder Segel-Club e.V. bedankte sich für die finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.737,00 € durch Sondermittel der BVV Reinickendorf. … weiterlesen

Wieder kein GLÜCK !?

Nicht Glückes bar sind deine Lenze
… weiterlesen

Kolumne 22 01

Ihnen: Viel GESUNDHEiT & Erfolg sowie eine große Portion Glück in 2022!Wünschen Ihnen > Marina & Rainer Otto und Ihr ganzes KiEZBLATT-Team! … weiterlesen


Auszüge aus einer PM-Mail – In Tegel gibt es neuerdings eine „Erste-Hilfe-Station“ für Fahrräder. Dabei handelt es sich um eine Fahrrad-Reparaturstation, die alle notwendigen Werkzeuge enthält, um ein Fahrrad zu reparieren. Es gibt auch eine integrierte Luftpumpe. Die „Erste-Hilfe-Station“ steht auf dem Platz im Bereich der Berliner Straße Ecke Schloßstraße, ganz in der Nähe der dort befindlichen Fahrradständer. „Die ‚Erste-Hilfe-Station‘ für Fahrräder ermöglicht Radfahrerinnen und Radfahrern kleinere Reparaturen selbst durchzuführen, ohne dass dafür eigenes Werkzeug benötigt wird. Mit der Luftpumpe mit allen gängigen Ventilgrößen lassen die die Reifen bequem aufpumpen. Das kostenlose Serviceangebot macht den Bezirk ein kleines Stück fahrradfreundlicher“, freut sich der Tegeler Bezirksverordnete Felix Schönebeck….







Impressum

~ KiEZBLATT ~ Senftenberger Ring 80, 13435 Berlin ~ Bus: 120, 122 Haltestelle ~ Calauer Straße ~
Telefone > Firma – Redaktion 030 97 880 110, Gewinnspiele 030 97 880 103, Buchhaltung/Finanzen 030 97 880 101, Kostenlose Pinnwand 030 97 880 102 ~ Notfalls auch das „Häntieh“ 0176 67 0990 76 ~ Fax: 030 97 880 109 ~ Mail: an@KiEZBLATT.de ~ im Web: KiEZBLATT.de ~
~ Herausgeber vom KiEZBLATT und der Online-Medien unter > KiEZBLATT.de ist MACoach Rainer Otto ~
~ Gekennzeichnete Beiträge widerspiegeln ausschließlich die Meinung der Verfasser und liegen in deren Verantwortung ~
~ PMBA = Meldungen vom Bezirksamt / PMM = Meldungen per Mail oder Post / Datenschutz siehe auf unsere WebSeiten ~
(Hier Auszüge – s. dazu auch auf KiEZBLATT.de>
Für die nächste Ausgabe ist der Redaktionsschluss 20.12.2021 ~ Ausgabe in PRiNT-Form ab 2022 nach Bedarf – bitte erfragen – Ausgabe im KiezBlatt.de täglich.





Auszüge aus einer PM-Mail – In den nächsten Jahren werden drei neue Spielplätze vor der Jean-Krämer-Schule geschaffen: ein Kleinkind- und ein Jugendspielplatz sowie altersübergreifend eine Calisthenics-Anlage. Dafür hatten sich der damalige Wittenauer Abgeordnete Tim-Christopher Zeelen sowie der damalige Bezirksverordnete Björn Wohlert mit der Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt eingesetzt….Die Baumaßnahme des Bezirks umfasst auch den Neubau von Wegen, die bislang als Trampelpfade oder aus Schotterwegen bestanden. Eine Fertigstellung des Kleinkindspielplatzes ist für das späte Frühjahr 2022 vorgesehen. Anschließend werden die weiteren Spielbereiche umgesetzt. Außerdem werden in Zukunft weitere klimafeste Baumarten gepflanzt.














Auszüge aus einer PM-Mail – Im Trinkwasserschutzgebiet an der Bernauer Straße in Tegel wurden große Mengen an Bauschutt und Sondermüll illegal entsorgt. Entlang der gesamten Strecke durch den Wald von Tegel-Süd bis nach Spandau finden sich immer wieder Müllsäcke, Dämmwolle, Bauschutt, Dachpappe, Teppichboden sowie Elektrogeräte. „Der illegal entsorgte Sondermüll schadet unserer Natur, unseren Tieren und unserer Umwelt. Er stellt hier zusätzlich eine Gefahr für die Trinkwasserversorgung dar. Ich bin wirklich entsetzt“, ärgert sich Felix Schönebeck, Bezirksverordneter…Er hat die Vermüllung dokumentiert und bei den Berliner Forsten gemeldet. Doch nicht nur bei der Entsorgung sondern auch bei der Verfolgung der Täter sieht Schönebeck Handlungsbedarf…. Schönebeck ist sich sicher, dass eine angemessene personelle Ausstattung des Forstamts Tegel helfen könnte, diesem stärker werdenden Problem zu begegnen….Insbesondere sind hierbei Stellen zu schaffen, die die Gefahrenabwehr und Verfolgung von rechtswidrigen Handlungen nach dem Landeswaldgesetz gewährleistet, um der vermehrt auftretenden Vermüllung in den Reinickendorfer Forsten entgegenzuwirken“.

Auszüge aus einer PM-Mail – Die Fußgängerbrücke an der Mühle, die das Schloßviertel und Alt-Tegel auf kürzestem Wege verbindet, sollte nach langer Sperrung bereits im Sommer 2019 wieder für die Tegeler nutzbar sein. …Der erneute Verzug sorgt bei Schönebeck für neuen Unmut. „Die Fußgängerbrücke ist seit Jahren nicht nutzbar und schon wieder ist ein Termin geplatzt. Ich habe mittlerweile aufgehört zu zählen. Die Brücke ist nicht nur eine kurze Verbindung zwischen Alt-Tegel, dem Schloßviertel und der Malche, sondern auch ein sicherer Schulweg für die Kinder und vor allem eine barrierefreie Alternative zur Sechserbrücke. Unzählige geplatzte Termine sorgen verständlicherweise für Ärger bei den Anwohnern. …Schönebeck fordert nun die unverzügliche Fertigstellung und Wiedereröffnung der Fußgängerbrücke, damit diese scheinbar unendliche Geschichte doch noch eines Tages ein (positives) Ende nimmt.

Auszüge aus einer PM-Mail – Nach 20jähriger Mitgliedschaft in der BVV-Reinickendorf freut sich der FDP-Politiker Heinz-Jürgen Schmidt, dass der Hambacher Weg an der Walporzheimer Straße endlich saniert wurde: „Ich freue mich, wenn jetzt noch der Handlauf angebracht wird, um dann auch als älterer Mensch sicher die Stufen bewältigen zu können, denn er gibt einen guten Halt“. Sein Antrag wurde im November 2020 einstimmig in der BVV beschlossen und wurde nun vom Bezirksamt umgesetzt. „Es ist ein gutes Gefühl Reinickendorf bzw. Frohnau zum Ende meiner politischen aktiven Laufzeit wieder ein Stück sicherer gemacht zu haben“, so der scheidende Bezirksverordnete Schmidt abschließend zufrieden.

Auszüge aus einer PM-Mail – …In der Sitzung im September 2021 beschloss die BVV Reinickendorf den FDP-Antrag zum Erhalt der blauen, französischen Straßenschilder in der Cité Foch. Der Antrag …fordert eine Prüfung, wie die historischen Straßenschilder erhalten bleiben können. Nach derzeitiger Planung werden die Schilder nach Übertragung des Geländes vom BIM an den Bezirk Reinickendorf oder das Land Berlin durch die üblichen weißen Schilder ausgetauscht….



Corona-Lagezentrum

Aufgrund der aktuell auch in Reinickendorf steigenden Inzidenzwerte hat das Bezirksamt das Lagezentrum wieder durch zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus anderen Bereichen verstärkt. Gerade die dort zu leistende Kontaktpersonennachverfolgung ist zur Vermeidung und Verringerung weiterer Ansteckungen und damit für den Gesundheitsschutz sehr wichtig. … weiterlesen







Auszüge aus einer PM-Mail – Ab sofort können sich Fahrgäste und Interessierte auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Tegel über die bewegte Geschichte des Bahnhofs Berlin-Tegel informieren. Die Idee dazu hatten der Vorsitzende des Vereins I love Tegel e.V. Felix Schönebeck, Michael Grimm vom Geschichtsforum Tegel und dem ausgewiesene Experte rund um die „Kremmener Bahn“ Lars Molzberger. Über mehrere Monate haben Schönebeck, Grimm und Molzberger mit Unterstützung des Historikers Frank-Max Polzin (besser bekannt als „Postmaxe“) ehrenamtlich drei Infotafeln erarbeitet und gestaltet, auf denen man die interessante Historie des Bahnhofs ab sofort entdecken kann. Die Zeitreise beginnt am 1. Oktober 1893 als der einst kleine Bahnhof für das aufstrebende Bauerndorf Tegel seinen Betrieb aufnahm….













Auszüge aus einer PM-Mail – Fast 100 Jahre werden die beiden Reinickendorfer Ortsteile Borsigwalde und Tegel durch eine Brücke in der Ernststraße verbunden. … Leider lässt die Brücke ihre historische Bedeutung nicht mehr erkennen…. auf die Sanierung der Brücke warteten die Reinickendorfer vergebens. …Laut Senat, weil die Planungen für die Instandsetzungsmaßnahmen aufgrund anderer Projekte mit einer höheren Priorität noch nicht abgeschlossen werden konnten. Der Beginn der Sanierungsmaßnahme sei für 2022 vorgesehen….Schönebeck, der Mitglied im Reinickendorfer Bauausschuss ist, glaubt nicht mehr an die Termine des Senats: „2017, 2019, 2021 und jetzt 2022. Ich finde das ehrlich gesagt unfassbar! Die Schneckenbrücke ist in diesem miserablen Zustand ein Schandfleck im Bezirk und der Senat schiebt das Thema auf die lange Bank. … Sollte es 2021 wider Erwarten tatsächlich losgehen, so wird die Bauzeit vom Senat mit etwa vier Monaten angegeben. Dafür wird die Brücke rund sechs Wochen gesperrt sein. Dabei sollen unter anderem Betoninstandsetzungsarbeiten in den Rampenbereichen mit Erneuerung der Betonbeschichtung, die Erneuerung des Dünnschichtbelages im Bereich der Rampen und der Brücke sowie die Erneuerung einiger Brückenlagerteile erfolgen. Auch die Leuchtelemente sollen mittelfristig erneuert werden. –



Am Vierrutenberg

Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirksamtes Reinickendorf von Berlin wird von August bis Ende September 2021 in der Straße Am Vierrutenberg die Fahrbahn von Hausnummer 35 bis 48 mit einer Gesamtlänge von 145 m sowie die Kreuzungsbereiche Am Vierrutenberg/Zehntwerderweg und Am Vierrutenberg/Benekendorffstraße instand setzen zu lassen. Im Zuge der Fahrbahninstandsetzung wird es in Fahrtrichtung Lübars erforderlich, teilweise auch den Parkstreifen und die Gehwegüberfahrten anzupassen.
Die Baukosten betragen rund 128.000 € und werden aus dem Fahrbahn- und Gehweginstandsetzungsprogramm 2021 finanziert.PMBA











Auszüge aus einer PM-Mail – …Der Initiative „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ droht ein hohes Bußgeld. … Bereits 120 illegale Plakate mussten vom Ordnungsamt abgenommen und entsorgt werden. Die Kosten für die Entsorgung muss die Initiative ebenso wie ein Bußgeld tragen. Auch wurden mehrere mögliche Sachbeschädigungen festgestellt, etwa durch das großflächige Bekleben von Verteilerkästen. …„Für das Aufhängen von Plakaten im öffentlichen Straßenland gibt es strikte Regeln….Das Anliegen der Initiative kommentiert Jahn (FDP): „Statt Enteignungen braucht es in Berlin endlich eine Neubauoffensive. Die Enteignungen würden nach Schätzungen des Senats 36 Milliarden Euro kosten, bei einem Haushaltsvolumen von jährlich 30 Milliarden. Nur ein Neubau kann in einer wachsenden Stadt bezugsfreie und bezahlbare Wohnungen schaffen. …



Auszüge aus einer PM-Mail – Am Freitag, 11. Juni 2021 besucht der Abgeordnete Jörg Stroedter gemeinsam mit Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport und mit Dr. Nicola Böcker-Giannini, integrationspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus um 15:30 Uhr das Gelände des ehemaligen Flughafens Tegel, um dort Gespräche (nicht-öffentlich) zum neuen Standort der Landesfeuerwehrschule zu führen…

Auszüge aus einer PM-Mail – …Alexander Ewers, jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, berichtet, dass sich viele Eltern im Bezirk während der Instandsetzungsarbeiten der Spielgeräte schlecht informiert fühlen, vor allem bzgl. der Frage, wann die Spielplätze wieder vollständig nutzbar sind. Die SPD-Fraktion bringt daher einen Antrag in die … BVV ein, der Abhilfe für dieses Problem schaffen soll (Drs. 3309/XX). „Wir können den Wunsch der Eltern nach einer besseren Informationspolitik seitens des Bezirks bei Instandsetzungsarbeiten auf Spielplätzen gut nachvollziehen. Dieser Antrag wird die Familienfreundlichkeit im Bezirk erhöhen,“ so Ewers.




CDU Rdrf für SÖDER!

Auszüge aus einer PM-Mail – …CDU Reinickendorf unterstützt die Kanzlerkandidatur von Markus Söder! Der Berliner CDU Kreisverband Berlin-Reinickendorf unterstützt die Kanzlerkandidatur des bayerischen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, teilte…Bezirksbürgermeister Frank Balzer mit. …Der stellvertretende Kreisvorsitzende und Abgeordnete Stephan Schmidt MdA ergänzt:… Der Weg für eine Kanzlerkandidatur für Markus Söder als gemeinsamen Kandidaten von CDU und CSU muss jetzt schnell freigemacht werden.“…