Tegeler Fließ

Die diesjährige Weidesaison der Wasserbüffel im Tegeler Fließ neigt sich dem Ende zu.

Wer die Tiere jetzt noch beobachten möchte, muss sich beeilen: Bereits am vergangenen Freitag wurden die ersten Büffel von den östlichen Weiden (entlang der Mühlenfeldstraße) abgeholt, im Laufe der nächsten 10 Tage begeben sich dann die restlichen Tiere im westlichen Weidegebiet (beginnend bei der Jugendherberge entlang der Forststraße) in das Winterquartier in der Döberitzer Heide bei Potsdam.

Bezirksstadträtin Korinna Stephan zieht eine positive Bilanz: „Die zahlreichen Reaktionen auch in diesem Jahr haben gezeigt, dass die Wasserbüffel viele Besucherinnen und Besucher angelockt und fasziniert haben. Aber auch den Pflegeauftrag im Tegeler Fließ haben unsere tierischen Rasenmäher wieder mit Bravour gemeistert. Nach dem Winter können wir die Tiere dann wieder im nächsten Jahr ab April oder Mai bei uns begrüßen und der Bezirk freut sich bereits jetzt darauf.“

Die aktuelle Projektvereinbarung zwischen dem Bezirk, der Senatsverwaltung und dem Landschaftspflegeverband Spandau, der die Beweidung durch die Wasserbüffel organisiert und betreut, gilt bis Ende 2023. Im Februar 2019 ist das Wasserbüffel-Projekt als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet worden und gilt damit als vorbildliches Projekt, das sich in besonderer Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in Deutschland einsetzt.
ÜMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.