Kultur in Reinickendorf

Liebe Kulturinteressierte,
es gibt viel zu entdecken im Monat Mai! Mit diesem Newsletter lade ich Sie zu unseren zahlreichen kulturellen Veranstaltungen in Reinickendorf ein.

Die A-Capella-Band „Alte Bekannte“ ist zu Gast im Ernst-Reuter-Saal, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lesezeichen“ gibt es wieder Literatur live mit Pascale Hugues und der Tag der Reinickendorfer Musikschule findet in diesem Jahr wieder live statt. Über diese und viele weitere interessante Angebote können Sie sich im Newsletter informieren.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Uwe Brockhausen
Bezirksbürgermeister

—————————————————————-

Alte Bekannte auf Deutschlandtour
Die Wise-Guys-Nachfolgeband geht mit ihrem aktuellen Album „Bunte Socken“ auf Tour.
„Alte Bekannte“ freuen sich nach der langen Coronapause auf ihren deutschlandweiten Neustart als Live-Act. Im Mittelpunkt des aktuellen Tourprogramms stehen die Songs vom neuen Album „Bunte Socken“. Ein extrem kurzweiliger Abend erwartet Sie am Freitag, 20. Mai, im Ernst-Reuter-Saal.

Das Dschungelbuch als Musical für die ganze Familie
Spätestens seit der gelungenen Walt Disney Verfilmung ist dieser Klassiker aus keinem Kinderzimmer wegzudenken. In einer fantastisch frischen Version erzählt das Theater Lichtermeer die abenteuerliche Geschichte des kleinen Mogli, der als Menschenkind von Wölfen großgezogen wurde. Empfohlen für Kinder ab 4 Jahren.
Termine: 25. Mai um 10.30 Uhr und 26. Mai (Himmelfahrt) um 16 Uhr
Ort: Fonane-Haus, Wilhelmsruher Damm 142 c, 13439 Berlin

Aquarell- und Linoldruck-Workshops in der Graphothek
Es werden zwei künstlerische Workshops in der Graphothek angeboten: Am 2. Mai (12 bis 14 Uhr) gestalten wir schöne Postkarten mit Aquarellfarben. Das Anfertigen eines Linolschnitts können Interessierte am 10. Mai (11 bis 13 Uhr) ausprobieren.

Graphothek Berlin – Kunst zum Ausleihen
Im Fontane-Haus (Eingang vom Marktplatz Märkisches Zentrum)
Königshorster Str. 6, 13439 Berlin
Tel.: (030) 90 294-3860
Mail: graphothek@reinickendorf.berlin.de

Ausstellungeröffnung – AUGUSTE. Das Atelierhaus stellt sich vor
Am 12. Mai um 18.30 Uhr findet die Eröffnung der Ausstellung mit neun Künstlerinnen und Künstlern aus dem Atelierhaus Auguste in der Rathaus-Galerie Reinickendorf statt. Die Arbeiten von Alby Alamo, Nil Braeg, Donna Fei, Anna Fiegen, Miriam Kongstad, Estefanie Landesmann, Maria Léon, Johanna Silbermann und Katrin Wegemann aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Zeichnung, Skulptur und Installation zeigen die Vielfalt des künstlerischen Schaffens in Reinickendorf.

Führung durch die ständige Ausstellung am Internationalen Museumstag
Bei einem begleiteten Rundgang durch das Museum am 15. Mai um 15 Uhr erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblicke in die Geschichte des Bezirks Reinickendorf von den Anfängen bis in die Gegenwart. Besonders sehenswert ist das rekonstruierte germanische Gehöft im Museumsgarten. Um Anmeldung wird gebeten.

Architektonischer Spaziergang durch die „Weiße Stadt“
Am 14. Mai um 14 Uhr führt die Architektin und Stadtplanerin Christiane Borgelt durch die „Weiße Stadt“ im Ortsteil Reinickendorf. Die berühmte Großsiedlung zählt zu den Siedlungen der „Berliner Moderne“ und ist heute UNESCO-Welterbe.

Der Lesegarten lädt zu Lesungen im Schatten der Bäume
Am 6., 13. und 20. Mai startet der Lesegarten der Stadtteilbibliothek Reinickendorf-West. Immer um 17 Uhr wird Kindern aus spannenden Bilderbüchern vorgelesen. Anschließend wird, passend zur Geschichte, nachhaltig gebastelt, experimentiert oder nach einem Schatz gesucht.
Ort: Lese- und Nachbarschaftsgarten an der Bibliothek, Auguste-Viktoria-Allee 29-31, 13403 Berlin

Mädchenschule – Lesung mit Pascale Hugues am 18. Mai
Die bekannte Schriftstellerin und Journalistin öffnet ihr Poesiealbum von 1968, und trifft die Schulfreundinnen 50 Jahre später. Was ist aus ihnen geworden? „Mädchenschule“ ist ein glänzend erzähltes Portrait einer Frauengeneration zwischen Emanzipation und traditionellem Frauenbild der 50er Jahre.
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 4 Euro

Pommern. Eine Spurensuche mit Hindernissen – Auftaktveranstaltung in der Humboldt-Bibliothek
Am 24. Mai beginnt die Veranstaltungsreihe Von Pommern nach Pomorze. Unterwegs in einem (fast) unbekannten Land, die in Kooperation mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin und der Stadtbibliothek Reinickendorf von Mai bis August stattfindet. Mit Impulsvorträgen von Gunter Dehnert, Pommersches Landesmuseum und Prof. Stephan Wolting, Adam-Mickiewicz-Universität Posen/Poznan.
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 5 Euro
Anmeldung unter froesedpgb@gmail.com oder 0170 2075297

„deine hand ist ein leuchtturm“ – Gedichte und Musik
Am 27. Mai um 19.30 Uhr lädt die Humboldt-Bibliothek zu einem lyrischen Programm, das eingerahmt von Gitarren- und Didgeridooklängen sowie von freien Saxophonimprovisationen aus den Bereichen Klezmermusik und Jazz umspielt wird. Mit Christopher Haupt, Steffi Haupt und Claas Kraft.
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt: 4 Euro

Tag der Musikschule Reinickendorf 2022 wieder live
Die Musikschule Reinickendorf präsentiert sich am 21. Mai zwischen 14 bis 17 Uhr im Märkischen Viertel. Mit zahlreichen musikalischen Aktionen zum Mitmachen und Genießen begleiten wir alle Interessierten vom Märkischen Zentrum durch die Märkische Zeile, vorbei am Skaterpark bis zu den Bühnen am und im Atrium am Senftenberger Ring 97.

Bezirksamt Reinickendorf von Berlin, Am Borsigturm 8/10, 13507 Berlin
PMM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.