CDU Reinickendorf bestätigt Balzer und nominiert Bezirksamtskandidaten

Frank Balzer MdA als Kreisvorsitzender der CDU Reinickendorf wiedergewählt –
Emine Demirbüken-Wegner, Julia Schrod-Thiel und Harald Muschner als Bezirksstadträte nominiert.Frank Balzer MdA ist auf dem Kreisparteitag der CDU Reinickendorf als Kreisvorsitzender bestätigt worden. Der 57-jährige Abgeordnete aus dem Ortsverband Hermsdorf erhielt am Samstag 70,7 Prozent der Delegiertenstimmen.Zu seinen drei Stellvertretern wurden Emine Demirbüken-Wegner (OV Reinickendorf-West, 74,1 %), Michael Dietmann MdA (OV Märkisches Viertel, 68,1 %) und Stephan Schmidt MdA (OV Heiligensee, 79,8 %) gewählt.

Als Schriftführer wurde Julia Schrod-Thiel (OV Lübars-Waidmannslust) bestätigt, Schatzmeister bleibt Björn Wohlert MdA (OV Wittenau) und zum Mitgliederbeauftragten wurde Niklas Grasselt (OV Märkisches Viertel) bestimmt.

Zu Beisitzern im neuen Kreisvorstand wurden Burkard Dregger (OV Am Schäfersee), Anne Kathrin Fritz (OV Heiligensee), Dr. Manuel Heide (OV Heiligensee), Tomasz Klon (OV Wittenau), Kerstin Köppen (OV Borsigwalde), Hans-Peter Ott (OV Tegel) und Detlef Trappe (OV Hermsdorf) gewählt. Der CDU-Fraktionsvorsitzende in der BVV Reinickendorf, Marvin Schulz, gehört dem Kreisvorstand qua Amt an.

Nominierung der CDU-Bezirksamtsmitglieder:

Nach den Vorstandswahlen haben die Delegierten des Kreisparteitages die drei der CDU zustehenden Bezirksamtsmitglieder aufgestellt.

Als stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Dezernentin für Soziales und Bürgerdienste wurde Emine Demirbüken-Wegner nominiert. Die 60-jährige Journalistin gehörte von 2006 bis 2011 sowie von 2016 bis 2021 dem Abgeordnetenhaus von Berlin an und war dazwischen Staatssekretärin für Gesundheit in Berlin.
„Nah am Bürger zu sein, Politik mit und für die Menschen hier im Bezirk! Dies ist eine Aufgabe, der ich mich mit Freude und großem Engagement im Bereich Soziales und Bürgerdienste widmen werde“, sagte Demirbüken-Wegner auf dem Parteitag.

Als Stadträtin für Ordnungsangelegenheiten wurde die 41-jährige Bezirksverordnete Julia Schrod-Thiel gewählt.

Die Abteilung Schule, Sport und Facility Management soll künftig vom bisherigen schulpolitischen Sprecher der Fraktion, Harald Muschner (60) als Bezirksstadtrat geleitet werden.

Das neue Bezirksamt Reinickendorf soll durch die Bezirksverordnetenversammlung am 24. November 2021 gewählt werden.

„Die CDU Reinickendorf hat mit den Vorstandswahlen und der Nominierung der Bezirksamtsmitglieder die Weichen für die Zukunft gestellt. Heute ist der Grundstein dafür gelegt worden, das Rathaus Reinickendorf wieder für uns zurückzuerobern. Ich bin mit den Ergebnissen des Parteitags sehr zufrieden“, sagte Kreisvorsitzender Frank Balzer MdA.

Foto CDU: Die CDU-Bezirksamtskandidaten Emine Demirbüken-Wegner (1.v.l.), Harald Muschner (3.v.l.) und Julia Schrod-Thiel (1.v.r.) mit dem Kreisvorsitzenden Frank Balzer MdA (2.v.l.) und dem BVV-Fraktionsvorsitzenden Marvin Schulz (2.v.r.)

Mit freundlichen Grüßen – Stephan Schmidt MdA
Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU Reinickendorf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.