„Zu Fuß zur Schule“

Aktionstage „Zu Fuß zur Schule“ zum 17. Mal gemeinsam mit bezirklichen Jugendverkehrsschulen.

In der ersten Septemberwoche fanden in Reinickendorf wieder die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule“ statt. Trotz Corona-Einschränkungen konnten insgesamt 275 Erstklässlerinnen und Erstklässler aus Reinickendorfer Grundschulen teilnehmen. Sie besuchten mit ihren Klassen die beiden Jugendverkehrsschulen am Senftenberger Ring 25A und in der Aroser Allee 195.

Zu den Aktionstagen werden die aktualisierten Schulwegpläne offiziell an die Grundschulen übergeben – gesponsert von der Berliner Sparkasse. Schulstadtrat Tobias Dollase überreichte am Abschlusstag den neuen Schulwegeplan im Großformat persönlich an die Schülerinnen und Schüler der Mark-Twain-Grundschule. Ebenfalls dabei waren Frank Schröter, der Direktor der Berliner Sparkasse Reinickendorf, Harald Petters, der Reinickendorfer Schulberater für Verkehrserziehung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie sowie Heiko Weiß von der CÖGA Gesellschaft für Arbeitsförderung mbH, die die Pläne erstellt und jährlich aktualisiert.

Alle Reinickendorfer Erstklässlerinnen und Erstklässler bekommen zudem einen laminierten Schulwegeplan im A-3-Format zur Verfügung gestellt. Auf den Plänen ist zu sehen, an welchen Straßen rund um die Schule besondere Vorsicht geboten ist. Jedes Kind kann so gemeinsam mit den Eltern den sichersten Schulweg erkunden. Zusammen können sie vor Ort über mögliche Gefahrenstellen sprechen und das richtige Verhalten einüben. Die Schulwegpläne finden sie auch online unter www.schulwegplaene-berlin.de

An den Aktionstagen absolvieren die Kinder spielerisch einen Schulweg. An neun Spielstationen können sie feststellen, dass es Freude macht, zu Fuß zur Schule zu gehen. Ganz nebenbei werden Aspekte der Sicherheits- und Sozialerziehung, Gesundheitsförderung und Umweltbildung mit eingestreut. Die Aktionstage finden im Rahmen der jährlichen bundesweiten Aktion „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ statt. Die Veranstaltung wird seit 17 Jahren an Reinickendorfer Jugendverkehrsschulen organisiert.
PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.