Unsere IHK informiert …

Rechtssicher im E-Commerce
Wer einen eigenen Online-Shop gründet, ist dadurch ein Stück weit sein eigener Chef. So weit so gut! Chef sein, ist oft allerdings leichter gesagt als getan. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, lohnt es sich genau hinzusehen. Anforderungen an die
Homepage, Produktpräsentation, Verkauf und Abwicklung, Aus- und Weiterbildung von Fachkräften – finden Sie gebündelt alle Informationen rund um das Thema E-Commerce sowie ein Tutorial zum Start Ihres eigenen Shops.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgri000byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsossxl020
Neuigkeiten aus dem Handwerk
Die aus den Meldungen aller Handwerkskammern generierten Daten zeigen, dass zwischen Januar und Mai dieses Jahres insgesamt knapp 50.400 Ausbildungsverträge neu in den Lehrlingsrollen erfasst wurden. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von über 1.700 bzw. 3,5 Prozent.
Homepage-Nutzung im Handwerk
Das ifh Göttingen hat seine Studie zur „Homepage-Nutzung im Handwerk – Eine sektorale und regionale Analyse“ veröffentlicht. Um die Homepagenutzung im Handwerk zu analysieren, wurde eine Webscraping-Analyse auf Basis der Gelben Seiten sowie Handwerker-Homepages durchgeführt. Die Analyse erfolgt auf Basis von rund 345.000 Betriebseinträgen und 105.000 damit verknüpften Homepages.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrfi00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsost4oy20
Veranstaltungen & Events


Export im E-Commerce

Bei diesem Workshop steht die praktische Abwicklung internationaler Geschäfte im Vordergrund, ebenso wie die formale und technische Abwicklung von Außenwirtschaftsdokumenten beim Zoll.
Lesen Sie https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgqgi00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosqcyu20

Kostenlose Crowdfunding Workshops
In diesen Workshops vom Crowdfunding Campus Berlin werden Methoden
vermittelt, die es Ihnen ermöglichen, mit einfachen Mitteln und in einem
detaillierten Umfang Ihre Zielgruppe richtig zu beschreiben bzw. die
Kommunikationsstrategie einer Crowdfunding-Kampagne aufzubauen und
umzusetzen. Außerdem gibt es eine Einführung in das Thema Crowdfunding
allgemein. Die nächsten Veranstaltungen in Berlin finden am 4., 11. 2019
statt.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgreq00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsoswvjy20

Vitale Unternehmenskultur
Gesundheit als Teil der Personalentwicklung.
Was braucht es, um gesund und gern im Team zu arbeiten?
Wenn Handwerksbetriebe heute auf der Suche nach jungen Fachkräften sind und diese halten wollen und dafür sorgen, dass ältere Fachkräfte gesund bleiben und Freude an der Arbeit haben, müssen sie eine Unternehmenskultur schaffen, die Belastung und Stress minimiert. Ein betriebliches Gesundheitsmanagement zahlt sich langfristig aus, Betriebe werden dadurch attraktiver.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrgq00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsoswlj420

•3D-Druck Workshop für Gesundheitshandwerke am 13.08.2019
Weitere Informationen:
https://www.hwk-berlin.de/service-center/veranstaltungen/veranstaltungen-wettbewerbe/3d-druck-workshop-gesundheitshandwerk/
•3D-Druck Workshop für das produzierende Gewerbe am 15.08.2019.
Weitere Informationen:
https://www.hwk-berlin.de/service-center/veranstaltungen/veranstaltungen-wettbewerbe/3d-druck-workshop-produzierendes-gewerbe/
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrgy00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosrii420

4. Runder Tisch
Nachhaltigkeit und Kleinstunternehmen – Themenschwerpunkt: Gemeinwohl-Ökonomie
Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) will Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit sowie demokratische Mitbestimmung und Transparenz zur Grundlage wirtschaftlichen Handels machen. In welchem Maße Unternehmen diese Werte bereits umsetzen, wird in der Gemeinwohl-Bilanz anhand der Gemeinwohl-Matrix gemessen.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrh000byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosubp420

Rendezvous an der Spree
Gründungsinteressierte Frauen haben beim Rendezvous an der Spree die Möglichkeit, sich zu einem persönlichen Gespräch mit einer Vorbild-Unternehmerin zu treffen. Anmeldungen sind bis zum 5. August möglich.
https://inx.odav.de/inxmail14/d/d.;jsessionid=b9b96785dee37ba4e90aef2a8a72b7aa?o00bgrey00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosrwiy20

Teilnahme möglich!

CityLab für ein zukunftsfähiges Berlin
Das CityLab Berlin ist Experimentierlabor für die Stadt der Zukunft. Agil,
offen für Gesellschaft, Wirtschaft und Start-ups und im Netzwerk mit allen
relevanten Partnern der Stadt sollen hier Co-Creation-Prozesse angestoßen
werden, um Berlin zukunftssicher zu gestalten. Zur Zeit läuft ein Open Call
für Projekte, die im CityLab untergebracht, diskutiert oder umgesetzt
werden können. Die Bewerbung ist ganz einfach online möglich.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrdi00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsoss6ou20

Climate-KIC-Accelerator DACH
Thinking about funding for your sustainable start-up? Climate-KIC provides funding, mentoring, contacts, and marketing power for your idea. In three different stages you focus on Business Model Development, Customer Traction and Investment Readiness. Notable events include the national and European Venture Competition and the annual Climate-KIC Innovation Festival.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrdq00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsost3nu20

Berliner Inklusionspreis
Seit 2003 vergibt das Land Berlin jährlich den Inklusionspreis an Berliner Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die schwerbehinderte Menschen vorbildlich ausbilden oder beschäftigen.
Der Landespeis wird in den Kategorien Kleinunternehmen, mittelständische Unternehmen und Großunternehmen verliehen. Die drei Preise sind gleichwertig und jeweils mit einer Geldprämie in Höhe von 10.000 € dotiert.
Alteingesessene Firmen sowie Startup- und neu gegründete Unternehmen sollen sich am Wettbewerb beteiligen und die nachahmenswerten Beispiele der inklusiven Beschäftigung von Menschen mit Handicap öffentlich bekannt machen!
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrdy00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosuymu20

Make It Lean Contest
Mit dem Make It Lean Contest fördert und prämiert der Startup Incubator Berlin innovative Startup Ideen. Der Contest richtet sich gezielt an junge Startups mit akademischen Hintergrund, die ihr Gründungsvorhaben nach der Lean Methode umsetzen oder umsetzen wollen. Zugelassen sind Teams in der Vorgründungsphase und Unternehmen bis maximal ein Jahr nach Gründung aus den Kategorien #Social #Food #Hardware und #Software. Prämiert werden die Plätze 1 bis 3 aus dem Contest. Außerdem werden zwei Sonderpreise für die Kategorien “Bestes Lean Startup” und “Siemenspreis (AR/VR in der industriellen Anwendung)” vergeben. Das Preisgeld liegt insgesamt bei 15.000 €.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrei00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosxqky20

An urban hub for SDE21!
Wir informieren Sie über einen Wettbewerb, den die Forschungsinitiative ENERGIEWENDEBAUEN auslobt, und an dem sich Auszubildende im Handwerk gemeinsam mit Studierenden relevanter Fachrichtungen beteiligen können. Gesucht werden zur Umsetzung geeignete Entwürfe und Konstruktionspläne für einen Informationspavillon, den sogenannten „SDE21_urban hub!“, der bei dem renommierten Gebäude-Energie-Wettbewerb Solar Decathlon 2021 in Wuppertal errichtet und genutzt werden soll.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrfq00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosszny20

Germany‘s Power People:
Bei der Casting-Aktion „Germany’s Power People“ suchen das Deutsche Handwerksblatt, Handwerkerinnen und Handwerker, die ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben und das vor der Kamera zeigen möchten. Zwölf Kalendermodels werden für die Wahl zu „Missund Mister Handwerk“ bei der Internationalen Handwerksmesse nominiert.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrfy00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosv2my20

Bundestag vergibt USA-Stipendien
Bewerben können sich Auszubildende im letzten Lehrjahr sowie junge Berufstätige mit erstem Wohnsitz und Lebensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland. Zum Zeitpunkt der Ausreise (Stichtag: 31. Juli des Ausreisejahres) müssen sie ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen höchstens 24 Jahre alt sein. Geleisteter Grundwehrdienst oder Zivildienst und ein geleistetes freiwilliges soziales, ökologisches oder entwicklungspolitisches Jahr erhöhen die oberen Altersgrenzen entsprechend.
Teilnahmeberechtigt sind auch arbeitslose Jugendliche mit abgeschlossener Berufsausbildung.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrgi00byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosxok420 ihk-berlin.de

Stipendienprogramm im Handwerk
Zur Bewahrung und Vermittlung handwerklicher Kompetenzen für den Erhalt denkmalgeschützter Bauten vergibt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz Stipendien zur beruflichen Weiterbildung zum „Restaurator/in im Handwerk“ und „Fachhandwerker/in für Restaurierungsarbeiten“.
Die Stipendien sollen Handwerkerinnen und Handwerkern die Chancen geben, sich das besondere Arbeitsfeld der Denkmalpflege tiefer zu erschließen und ihnen berufsbegleitend die Kompetenzen im Umgang mit historischen Materialien und Techniken sowie die Kenntnisse moderner denkmalgeeigneter Methoden vermitteln.
https://inx.odav.de/inxmail14/d?o00bgrg000byie00c0000000000000000h2kj5k635ik0suqyjrrsosqnl420 ihk-berlin.de

Industrie- und Handelskammer zu Berlin
Fasanenstr. 85, 10623 Berlin
Ihre Ansprechpartnerin: Corinna Voigt
Telefon: +49 30 31510-178 – Web: www.ihk-berlin.de

PMM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.