200.000 € für 5 neue Fußgängerüberwege


Vorschriftsmäßig in Sicherheitsmontur: Thomas Fleischer von der Firma Lügger (rechts) und Bezirksstadtrat Martin Lambert entfernen in luftiger Höhe die letzten Absperrungen – der Schulweg über die Jean-Jaurès-Straße ist damit sicherer.
Vorschriftsmäßig in Sicherheitsmontur: Thomas Fleischer von der Firma Lügger (rechts) und Bezirksstadtrat Martin Lambert entfernen in luftiger Höhe die letzten Absperrungen – der Schulweg über die Jean-Jaurès-Straße ist damit sicherer. Bild: BA Reinickendorf„Mit dem nun eröffneten Fußgängerüberweg (FGÜ) an der Jean-Jaurès-Straße wird der Reigen der neuen Fußgängerüberwege, die in diesem fertig Jahr gestellt werden, eröffnet.Der neue FGÜ Jean-Jaurès macht die Wegeverbindung vom Südausgang der S-Bahn Waidmannslust in Richtung Cité Foch und in die Nimrodstraße sicherer. Dies ist vor allem auch deshalb erfreulich, da der Weg für zahlreiche Schülerinnen und Schüler ein wichtiger täglicher Schulweg ist“, stellt Bezirksstadtrat Martin Lambert bei der Eröffnung des Fußgängerüberweges fest.

Auch vor dem Hintergrund des bevorstehenden Wohnungsneubaus in der Cité Foch ist dies eine weitere positive Entwicklung in der Anbindung des Quartiers an die S-Bahn.

Der Fußgängerüberweg ist der erste von fünfen, die in diesem Jahr fertig gestellt werden. Die weiteren Fußgängerüberwege in der Reginhardstraße in Reinickendorf Ost, Alt-Wittenau/Techowpromenade und Eichborndamm/Rotbuchenweg (beide Wittenau) sowie dem Sigismundkorso in Frohnau werden folgen. Insgesamt verbaut der Bezirk mit den fünf Fußgängerüberwegen gut 200.000 Euro in diesem Jahr.

BAPM Bildunterschrift: Vorschriftsmäßig in Sicherheitsmontur: Thomas Fleischer von der Firma Lügger (rechts) und Bezirksstadtrat Martin Lambert entfernen in luftiger Höhe die letzten Absperrungen – der Schulweg über die Jean-Jaurès-Straße ist damit sicherer.

KB133


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.