Auszüge aus einer PM-Mail – …„Die Katze ist endgültig aus dem Sack!“, so kommentiert die CDU-Abgeordnete Emine Demirbüken-Wegner und der stv. Fraktionsvorsitzender im Rathaus Reinickendorf Björn Wohlert die neue Stellungnahme des SPD-Grüne-Linke-Senats auf die Diskussion um das MUF am Paracelsus-Bad. Die BVV Reinickendorf hatte auf Initiative von Björn Wohlert mit Mehrheit entschieden, „sich beim Senat mangels tatsächlichen Bedarfes gegen den Bau einer modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) am Paracelsus-Bad einzusetzen.“ …. „Der Senat hat nun geantwortet und in abenteuerlicher Manier seine bekannte Argumentation fortgesetzt.“ sagt Demirbüken-Wegner….Demirbüken-Wegner und Wohlert: „Mit der Antwort des Senats von Berlin besteht endgültige Klarheit. Die jetzigen Regierungsparteien SPD, Grüne und Linke stehen für den Bau einer MUF am Paracelsus-Bad, da gibt es kein Drumherum-Reden mehr. Nur mit der CDU besteht die Aussicht, diesem Unsinn ein Ende zu bereiten. Die Wählerinnen und Wähler werden am 26. September darüber entscheiden können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.