Wildbienen in Gärten und auf Balkonen

Informationsabend in der Humboldt-Bibliothek –
Die ersten Besucher kamen bereits vor 18.00 Uhr.Thema des Abends war:

„Mehr Blumen für Wildbienen in Gärten und auf Balkonen“.

Dazu hatte die Humboldt-Bibliothek gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Biodiversität eingeladen, eine Gruppe aus Mitgliedern des Imkervereins Reinickendorf-Mitte e.V. und des NABU.

In der Wartezeit bis 19.30 Uhr stöberten die Gäste in den Büchern auf dem Thementisch der Bibliothek oder in dem Informationsmaterial der Arbeitsgemeinschaft Biodiversität.

Ab 19.00 Uhr füllte sich die weite Halle der Bibliothek und bald mussten zusätzliche Stühle herbei geholt werden. Als die Vorträge begannen, waren etwa 140 Zuhörer versammelt.

Das große Interesse wurde belohnt:
Kenntnisreich, engagiert und lebendig sprach Dr. Melanie v. Orlow über die Vielfalt von Wildbienen, machte deren Leben, Verhalten und Bedürfnisse anschaulich und warb darum, ihnen das Überleben zu ermöglichen. Die Zuhörer erfuhren, welche Pflanzen und Blumen sie in ihrem Garten zum Schutz der Insekten ansiedeln können.

Die Referentin ist Vorsitzende des Imkervereins Reinickendorf-Mitte e.V. und Leiterin des Hymenopterendienst (Hautflügler) beim NABU Berlin. Oft wird sie gerufen, um Bienen-, Wespen- oder Hornissenschwärme umzusetzen; aus diesen Erfahrungen steuerte sie manche Anekdote bei.

Außerdem sprach Dr. Hans-Jürgen Stork, Ornithologe und langjähriger Vorsitzender des NABU, über die Forderung des NABU, die Artenvielfalt zu erhalten, und damit zusammenhängend über die Aktionen der Arbeitsgruppe Biodiversität.

Ergänzend demonstrierte der Biologe Christoph Bayer aktiven Artenschutz an Hand von Beispielen aus seinem eigenen Garten.
Meinungen der Besucher: „sehr interessant“, „hat sich gelohnt“, „habe viel Neues gelernt“, „unbedingt wiederholen“.

Viele wollen die Anregungen umsetzen. Sie nahmen nicht nur neues Wissen, sondern auch Flyer, Broschüren und besonders gern Samentütchen mit.
Die Arbeitsgruppe Biodiversität hatte das Material in zwei Koffern mitgebracht. Am Ende des Abends waren beide leer!

Über die enthusiastische Resonanz freute sich die Arbeitsgruppe ebenso wie Claudia Arndt, Leiterin der Humboldt-Bibliothek. Sie hat zu dem Thema des Abends noch weitere Veranstaltungen organisiert.

Die Arbeitsgruppe Biodiversität begrüßt gern weitere „Mittäter“. Schreiben Sie bitte an kontakt.agbio@gmail.com.
Foto Winkler
PMM – kb180


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.