Seit 11. 05. wieder offen …

Folgende Stätten in Reinickendorf können wieder besucht werden …

Das Museum Reinickendorf öffnet am 11. Mai wieder für seine Besucherinnen und Besucher

Seit dem 11. Mai ist das Museum Reinickendorf mit seiner ständigen Ausstellung zur Geschichte des Bezirkes wieder geöffnet. Auch die Präsentation Eroberung des Raumes mit den abstrakten Skulpturen der Künstlerin Ashley Scott und der gegenständlichen Malerei von Daniel Sambo-Richter in der GalerieETAGE ist nun noch bis zum 31. Mai 2020 zu besichtigen.

„Ich freue mich sehr, dass das Museum Reinickendorf, als Ort der Bildung und Vermittlung, nun wieder allen Interessierten offensteht. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Kultur im Bezirk. Auch die Öffnung der GalerieETAGE als kommunale Galerie sendet ein richtungweisendes Signal an die Künstlerinnen und Künstler“, sagt Katrin Schultze-Berndt, Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur.

Da für die Kultureinrichtungen eine schrittweise Wiedereröffnung vereinbart worden ist, müssen größere Veranstaltungen zunächst bis zum 31. August entfallen oder verschoben werden.

Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher werden bis auf Weiteres die Besucherzahlen begrenzt und Desinfektionsspender in den Eingangsbereichen zur Verfügung gestellt.

Unerlässlich beim Besuch ist die Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Abstandsrege-lungen. Außerdem bitten wir Besucherinnen und Besuchern dringlich, einen Nasen- und Mundschutz zu tragen.

Museum Reinickendorf
Alt-Hermsdorf 35
13467 Berlin
Tel.: 030/404 40 62
www.museum-reinickendorf.de

***********************************

Die Graphothek Berlin öffnet ab dem 11. Mai wieder für Besucherinnen und Besucher

eit dem 11. Mai 2020 öffnet die Graphothek Berlin ihre Ausleihe wieder für Besucherinnen und Besucher. Da momentan Einschränkungen bezüglich der Besucherzahl gelten, werden für den Besuch individuelle Termine innerhalb der regulären Öffnungszeiten (Mo und Do 15-19 Uhr | Di 13-17 Uhr | Fr 11-17 Uhr) vergeben. Nutzerinnen und Nutzer werden gebeten unter der Tel.-Nr.: 030 / 90294 3860 einen Termin zu vereinbaren.

Rückgabe und Ausleihe von Kunstwerken sowie Neuanmeldungen sind möglich. Eine Nutzung des Leseplatzes in der Präsenzbibliothek hingegen können wir zurzeit leider nicht anbieten. Auch Veranstaltungen in den Räumen der Graphothek können bis auf Weiteres nicht stattfinden.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei einem Besuch die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln gelten. Außerdem werden die Besucher gebeten, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.

„Ich freue mich, dass mit der Öffnung der Graphothek allen Kunstinteressierten ein Stück Normalität zurückzugeben werden kann. Gerade wenn man so auf die eigenen vier Wände angewiesen ist, wie in der Corona-Zeit, sind die echten Kunstwerke der Graphothek eine willkommene Anregung, sich mit unterschiedlichsten Kunststilen und Themen auseinanderzusetzen. Ein wunderbares Angebot!“ so Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt.

Kontakt:
Graphothek Berlin im Fontane-Haus
Königshorster Straße 6, 13439 Berlin (Eingang vom Marktplatz Märkisches Zentrum)
030/ 90294 3860 | graphothek@reinickendorf.berlin.de | www.graphothek-berlin.de

PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.