Kolumne Oktober 2020

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser!

Nun ist der Sommer wieder vorbei und somit auch die Ferien und die Urlaubszeit. Ja, ja, es ist wie in jedem Jahr. Freut man sich doch auf die schöne Sommerzeit, dreht sich einmal im Kreis und das war´s! Die Schule hat begonnen und da ist er wiesder, der Alltag. Doch dieser Alltag ist ein anderer.

Unter uns hat sich ein ungebetener Gast eingeschli-chen, den wir alle nicht eingeladen und erwartet haben und von dem wir eigent-lich gedacht hätten, dass er so schnell, wie er gekommen ist, auch wieder verschwindet.
Aber nein – und vor die Tür können wir ihn leider auch nicht einfach setzen. Wir müssen jetzt weiter lernen mit diesem Gast zu leben. Nun kommt noch mal ganz eindringlich der Apell an uns alle – beachten wir die AHA – Regel (Abstand wahren, auf Hygiene achten und da wo es eng wird, eine Alltagsmaske tragen)!
Die Wissenschaftler und Ärzte arbeiten mit Hochtouren daran, einen Impfstoff/ Medikament zu entwickeln der diesen ungebetenen Gast in seine Schranken weisen kann. Jetzt wissen wir, dass diese Erkrankung nicht nur eine Lungenentzündung präsentiert sondern im Gefolge noch etliche andere Erkrankugen mit sich bringen kann.
Deutschland hat dank der Wissenschaft und Politik recht früh reagiert und da auch wir Bürger uns gut an die Regeln gehalten haben befinden wir uns im Vergleich zu anderen Ländern in der Welt noch in einer „Komfortzone“ und haben soweit alles gut in den Griff bekommen. Diesen ungeliebten Gast aus unserem Leben zu verbannen wird uns wohl nicht gelingen. An dieser Stelle gilt mein Dank allen, die an diesem Pandemieproblem arbeiten.
Hoffentlich wird der Winter die Situation nicht noch verschärfen. Bis jetzt hat uns in Deutschland nach dem Krieg eigentlich nichts vergleichbar Bedrohliches gebracht, wofür wir große Dankbarkeit empfinden. Wir sollten jetzt aber unbedingtwir bereit sein, den Empfehlungen der Verantwortlichen zu folgen. Ja. es ist nicht so leicht im alltäglichn Leben mit der Maskenpflicht und dem 1,5 Abstand zurecht zu kommen.
Es ist aber so wie es ist. Versuchen wir doch mit all unserer Kraft diese noch bevorstehenden Unbilligkeiten in Ernsthaftigkeit zu trotzen. Bitte scheuen Sie sich auch nicht andere freundlich auf die geltenden Regeln hinzuweisen – So z.B. auch beim Fahrstuhlfahren – hier gilt es besonders Vernunft zu zeigen und doch lieber auf den nächsten zu warten.
Bevor Sie so richtig in den Oktober eintauchen, hier ein kleiner Überblick, was dieser Monat so zu bieten hat:
Es ist der längste Monat des Jahres ~ Oktoberfeste ? ~ Erntedank ~ Kirchweih ~ Reformationstag ~ Zeitumstellung ~ Halloween ~ Tag der Deutschen Einheit
~ Tag der offenen Moschee ~ Kürbisfeste ~ HerbstRummel ~ Babywelt Berlin
~ Eröffnung EDEKA-Safa in Tegel-City nach Umbau usw. usf..Bitte bleiben Sie GESUND – Ihre Marina Otto

SMP – SPATIUM ~ MUNDITIA ~ PERSONA
Abstand Hygiene Maske


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.