Fahrradplätze instand setzen

StS-facebook Schmidt PM cdu„Es ist schon schlimm genug, wenn Vandalismus und Graffiti-Schmierereien
ausgerechnet eine Abstellanlage für Fahrräder trifft. Dann sollte der
Eigentümer, in diesem Fall die Deutsche Bahn AG, aber auch dafür sorgen,
dass sie möglichst bald wieder instand gesetzt wird.“ Mit diesen Worten
kommentierte der CDU-Fraktionsvorsitzende Stephan Schmidt den desolaten
Zustand der Fahrradständer auf dem P&R-Parkplatz am S-Bahnhof Hermsdorf.     
Die CDU-Fraktion werde deshalb einen Antrag einbringen, mit dem die Bahn aufgefordert wird, die Anlage wieder instand zu setzen.Schmidt: „Gerade bei der Bahn sollte bekannt sein, dass Nachahmungstäter sich animiert fühlen und bald mehr Zerstörungen und Schmierereien zu erwarten sind. Angeblich sind die Schäden schon seit vielen Monaten vorhanden. Es sollte jetzt schnell reagiert werden.“

Der verkehrspolitische Sprecher Frank Marten möchte bei dieser Gelegenheit gleich auf die Notwendigkeit weiterer Abstellplätze für Fahrräder hinweisen: „Es wird häufig bemängelt, dass es am S-Bahnhof Hermsdorf insgesamt zu wenige Abstellplätze für Fahrräder gibt, denn von hier fahren auch viele Fahrgäste aus dem Umland in die Innenstadt. Wenn man die notwendigen Reparaturen vornimmt sollte man gleich prüfen, ob man die Anlage erweitern kann. Eigentlich müsste sogar der gesamte Bereich auf dem Bahndamm bis
zum Hermsdorfer Damm für P&R (Park and Ride) und B&R (Bike and Ride) zur Verfügung stehen“, so Marten.

Foto (byFHM): Beschmiert und zerstört: Die Fahrradständer am S-Bahnhof
Hermsdorf PM+Foto

KB131a


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.