EDEKA – Safa in Tegel-City – April 20

Liebe KiEZBLATT Leserinnen & liebe KiEZBLATT Leser!
Der März mit seinen Turbulenzen war ja für mich und meinem Team schon der optimale Stresstest und natürlich die Herausforderung für meine neue Aufgabe!
Aber wie heißt es so schön: „Jeder Sturm stärkt die Wurzeln“ – und so haben mein Team und ich, für Sie, alles toll meistern können.

An dieser Stelle ein besonderes DANKESCHÖN an mein Team und natürlich auch an Sie, liebe Kundinnen und Kunden, die Sie so fleißig eingekauft haben und wir unsere Regale immer wieder voll bestücken konnten.

Mal sehen, was uns der April ~ der ja bekanntlich „macht was er will“ ~ bescheren wird – Corona ade?!

In diesem Sinn > frohe Ostern und bitte bleiben Sie gesund Ihr Safa!

In eigener Sache

„Liebe Kunden ~ Leserinnen & Leser vom KiEZBLATT!
Sie haben ein Problem ~ wir haben ein Problem.

Wir Lebensmittelhändler haben den existentiellen staatlichen Auftrag, die Grundversorgung der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land zu gewährleisten. Das natürlich erst recht in Krisenzeiten wie mit Corona!
Mein Team und ich sehen es als große Verantwortung an, unseren Kunden in Tegel-City und rund um Tegel ihren Einkauf auch zu jeder Zeit zu ermöglichen, damit sie ihren notwendigen Bedarf bei uns eindecken – sich Ihre Einkaufswünsche erfüllen können.

Nun ~ wir können natürlich auch verstehen, dass – „wir länger die Wohnung nicht verlassen sollen ~ nicht mehr so oft einkaufen gehen wollen ~ uns jeder Einkauf also mit mehr Taschen als sonst belastet“, jeder von uns anders reagiert – die Situation für sich individuell wertet – das ist ja OK!

Also wollen wir mal „Über den Tellerrand schauen“ –
Es ist GENUG Ware DA – Es reicht FÜR ALLE!
Lüge – alles Lüge – nur Beruhigung!
Ich sehe doch dort das leere Regal!
Na dann schau in den nächsten Tagen wieder dort hin –
WiEDER VOLL!

Ja, diese völlig neue, noch nie dagewesene Situation ist besonders für die letzten zwei Generationen schwer zu verstehen und zu verarbeiten.
Aber, folgende Erkenntnis hat jedenfalls die Mehrheit von uns Corona zu verdanken: „In jeden Haushalt gehört neben dem Fernseher auch
eine gut gefüllte VORRATSKAMMER!“ Die gab es früher in jeder Wohnung – wurde in den Neubauten einfach gestrichen. Wie unvernünftig! Denn dieses mal ist es ein Virus der Natur ~ Morgen kann es ein Digitaler Virus sein oder, oder, oder …!

Wieder zurück ~ HEUTE.
Ich hätte mir auch einen anderen Start in die Selbstständigkeit gewünscht. Doch mit meinem Team nehme ich die Herausforderungen gerne an.

Wir sind das Team, dass die Wünsche unserer lieben Kundinnen & Kunden stets in den Vordergrund stellt. Und das Kundenbedürfnis „Hamsterkauf“ war für uns in dieser Stärke in der Tat völlig neu.

Diese neue Situation von leeren Regalflächen ist der Tatsache zu verdanken, dass natürlich unsere Logistik sich auch erst einmal darauf abstimmen muss. Einer der ersten Schritte war z. B., dass EDEKA, um den plötzlich stark angestiegenen Nachfragen entsprechen zu können – Millionen Vorratskammern wollen jetzt schnell mit den gut gefüllten EDEKA Lagebeständen bestückt werden – über 150 Fahrer einstellen wird. Denn nichts wünschen wir Händler uns mehr, als unsere vorhandenen Warenbestände so schnell wie möglich in die Vorratskammern unserer Kunden zu verlagern – also alle Ihre Wünsche zu erfüllen. Da wird jetzt immer wieder der Begriff „Hamsterkäufe“ in einem negativen Tenor verwendet, als ob es an dem Verhalten eines Hamsters was auszusetzen gibt.

Der berechtigte Wunsch meiner Kundinnen & Kunden gerade jetzt Versäumtes schnell aufholen zu wollen, belastet allerdings unseren normalen Verkaufsablauf enorm.
Doch wir sind lernfähig! So sind wir bemüht, diese vernünftigen Bevorratungsbemühungen in der Zukunft besser händeln zu können. Also warten Sie, die Sie Ihre Vorratskammer noch nicht optimal ausgestattet haben noch ein paar Tage. Bitte stellen Sie Ihre Einkaufswünsche noch ein paar Tage zurück. Wir werden Sie rechtzeitig informieren, wann es für Sie und für uns ganz problemlos sein wird, Bevorratungskunden optimale Angebote zu präsentieren. Sie brauchen dann nicht mehr durch den Laden „hasten“ ~ nicht mehr an einer Kasse warten. Sie sind dann endlich diese Sie plagenden Ungewissheiten los!
Es wäre toll, wenn jetzt wieder die meisten unserer Kunden, besonders unsere älteren zufrieden und glücklich Ihren ganz normalen Einkauf tätigen könnten.
Wir verstehen Sie und möchten, dass auch Sie mit EDEKA-Safa glücklich und zufrieden sind, haben Sie bitte ein wenig Geduld wenn nun noch nicht alles rund läuft. Das ist unser Beitrag und Beweis unserer Lernfähigkeit, auch unbekannte Probleme bewältigen zu können.

– Wir freuen uns auf Ihren Einkauf! – Bitte bleiben Sie GESUND
&
Wir halten alle zusammen! Wir schaffen AUCH DAS!
Und meinem „EDEKA Safa-Team“ sage ich: Ihr seid TOLL – DANKE!

Ihr/Euer M. Safa!

Vorab ~
ich will nur hoffen, dass das Virenproblem so schnell wie möglich verschwindet und unsere Wissenschaftler einen wirksamen Schutz finden!
Bis dahin wollen wir gemeinsam alles in unserer Macht stehende tun und uns den Umständen entsprechend gegenseitig zur Seite zu stehen – WiR SCHAFFEN DAS! – nur wie, das hängt von jedem einzelnen von uns ab!

APRiL ist OSTERN


… und Hochsaison des HASENS – so war selbstverständlich dieser Geselle schon rechtzeitig in meinem Supermarkt in Tegel-City aktiv und hat sich bei unserem tollen Weinsortiment zu schaffen gemacht.
Was hat er angerichtet? Dieser Schlawiner richtete seinen ersten Schabernack bei einem Preis von den 3 Sortimenten von Castello an. Er mogelte bei den Preisen und hat das Preisschild von 14,99 € in 17,99 € geändert.
Aber mein Marktleiter, Herr Bölke, hat seinen Schabernack jedoch noch rechtzeitig entdeckt und entspechend wieder korrigieren können.
Nun, wenn Sie einen von drei genannten Einkaufsgutscheinen gewinnen möchten beantworten Sie mir bitte die Frage:
Welche Flaschen sollten den Preis von 17,99 € erhalten?
Traf es (A) die linken oder (B) die mittleren oder gar (C) die rechten Flaschen?
Wie sie das rausbekommen können? Ganz einfach – schauen Sie auf das WeinregalFoto oder raten Sie.

Den zweiten Schabernack machte unser Häschen, indem es ganz heimlich mein Foto zur Tegelbaustelle mit der KARSTADT Baustelle austauschte – OK – soll er seinen Willen haben.

Somit hier die Frage an Sie liebe KiEZBLATT Leserinnen & Leser wenn sie einen 10,- € Einkaufsschein gewinnen möchten, beanworten Sie mir bitte die folgende Frage:

Welches wichtige Teil fehlt auf diesem Foto noch,
bevor KARSTADT eröffnen kann?

Kleiner Tipp – betrachten Sie bitte rechts das große Loch!
Natürlich entscheidet bei gleichen richtigen Eingängen die KiEZBLATT-
Glücks-Fee. Bitte senden Sie Ihre Lösung ausschließlich an das KiEZBLATT > siehe „Info“ – vielen Dank. (Bitte Name und Telefon-nummer angeben. Die Daten werden gem. Datenschutzgesetz nur für die Durchführung dieses Spiels verwendet. > Post/ Mail/ Tel. 030 97 880 110 (AB).
Einsendeschluss ist der 20.04.20. Teilnahme ab 18. Lebensjahr.


Mein erster Spaziergang mit Ihnen, auf den ich mich sehr gefreut hatte, ist ja nun leider gestrichen worden. Die unter den vielen Bewerbungen ge-
zogenen Teilnehmern werden sofort informiert und brauchen sich nicht mehr anzumelden, wenn wir dann den Spaziergang zur Phosphat-Eliminationsanlage (PEA) nachholen. Ich freue mich auf Sie > Ihr M. Safa

EDEKA in Tegel-City, Berliner Str. 96 > Tel: 030 43 09 58 80 > Inhaber: M. Safa e. K. – In Zusammenarbeit mit der Marketingfirma Awido Enterprises Ltd. & dem KiEZBLATT

(KB181 EDEKA – Safa Ostergewinnspiel – 25. Spaziergang)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.