Alexander von Humboldt – 250

Von Tegel in die weite Welt – Eine Ausstellung über Alexander von Humboldt.
Das Museum Reinickendorf zeigt anlässlich des 250. Geburtstages von Alexander von Humboldt in einer Sonderausstellung Leben und Werk des Naturforschers, Gelehrten und Kosmopoliten.
Die Ausstellung beleuchtet die verschiedenen Lebensabschnitte der berühmten und vielfältigen Persönlichkeit Alexander von Humboldts. Einen Schwerpunkt bildet seine Kindheit, die er in Berlin und im Schloss Tegel verbrachte. Hier wurde er gemeinsam mit seinem Bruder Wilhelm von Hauslehrern und Privatdozenten unterrichtet, am Tegeler See sammelte er erste Pflanzen, Steine und Insekten. Aber auch seine Studienzeit, die Reise nach Süd- und Mittelamerika sowie weitere Reise- und Forschungstätigkeiten u.a. in Paris, Berlin und durch Russland werden thematisiert.

Die parallel zu „Es ist ein Treiben in mir…“ präsentierte Ausstellung „Humboldt postfrisch“ beruht auf dem Konzept von Peter Korneffel und Klaus Badura. Sie zeigt die globale Rezeption Alexander von Humboldts in der Philatelie.

Ausgestellt wird eine Auswahl von originalen Briefmarken aus der ganzen Welt als postfrische, ungestempelte Exemplare, die Alexander von Humboldt oder mit ihm zusammenhängende Objekte grafisch darstellen. Ergänzt wird die Schau durch Briefmarken in Plakatvergrößerungen und ausführliche Erläuterungen.

Ausstellungseröffnung: 13. Juni 2019, 19.30 Uhr
Begrüßung: Katrin Schultze-Berndt, Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur
Es spricht: Alexander von Heinz, Schloss Tegel
Musik: Cornelia Gehlmann-Dinca, Querflöte
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin
Dauer der Ausstellung: 14. Juni bis 25. August 2019
Öffnungszeiten: Mo-Fr, So 9-17 Uhr

Begleitprogramm zur Ausstellung:

Naturerleben und Naturerkunden am Tegeler Fließ – Spaziergang
Die Teilnehmer begeben sich auf Humboldts Spuren und erproben seine Messmethoden. Thematisiert werden das eiszeitliche Urstromtal, Mäander, Hochwasser, Niedermoorwiesen, die Osterquelle, Müll am Köppchensee, das Grasmückenparadies, Streuobstwiesen und das Netzwerk NATURA 2000.
Eine Kooperation des NABU mit dem Museum Reinickendorf.
13. Juli 10-12 Uhr
Start: Alt-Lübars, Dorfkrug, Bus 222

Den Humboldts auf der Spur – Rätselrallye
Kinder zwischen 8 und 13 Jahren, die gern knifflige Rätsel lösen und Detektiv spielen, können sich allein oder mit erwachsenen Begleitern auf die Spuren der Brüder Wilhelm und Alexander von Humboldt machen. Am Ende lockt ein kleiner Schatz.
Start: Dorfkirche Alt-Tegel
Kosten: 3 Euro/Kind
Anmeldung: Tel.: 030/66 30 15 38,
24. und 31. Juli 2019, zwischen 11 und 12 Uhr

Die große Reise des Herrn von H.
Szenische Entdeckungstour durch Tegel und den Rest der Welt
Inspiriert von Humboldts Südamerika Reise lädt Kirschendieb & Perlensucher in Kooperation mit dem Museum Reinickendorf zu einer abenteuerlichen Theater-Expedition durch den Stadtraum und die Geschichte Tegels ein.
Start: Alt-Tegel – Touristen-Info (Nähe U-Bhf.)
am 27. + 28. Juli 2019 – 14 Uhr
Kosten: 10 Euro/ermäßigt 8 Euro
Anmeldung: Tel.: 030/66 30 15 38,

Bild:
Alexander von Humboldt, Radierung von Auguste Desnoyers nach einer Zeichnung von François Gerard, 1805. BA Reinickendorf

PMBA – KB172T


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.