Tegeler Pilz-Time!

Unser Tegeler Forst
… liebe Tegelerinnen und Tegeler liegt uns natürlich genauso am Herzen wie uns unser See!
Er hält zu jeder Jahreszeit viel für unsere Gesundheit bereit und jetzt begeistert er Pilzfans.
Dazu hier meine Tipps zum Thema Wildpilze. Lt. Bundesnaturschutzgesetz darf jeder WildPilze zum eigenen Verbrauch in geringen Mengen sammeln. Sie müssen vorsichtig entnommen – über dem Boden abgeschnitten oder herausdreht und die Stelle wieder bedeckt werden. Wer mehr ohne Bescheinigung sammelt, dem droht ein Bußgeld bis in vierstelliger Höhe. Das Sammeln ist nur an Stellen erlaubt, die keinem Betretungsverbot unterliegen (Berlin: § 14 LWaldG /Brandenburg: § 15 LWaldG) und von einem Sammelverbot ausgeschlossen sind. Erlaubt sind z.B. Steinpilz, Birkenpilz, Maronen, Champignon, Morchel und Pfifferling. Kaiserling und Trüffel darf man nicht sammeln.
Für eine Familie bis zu 8 Personen hält das Gesetz eine Menge von max. 2 Kilo pro Tag vor.
ABER – wegen der Belastungen von WildPilzen durch Schwermetalle – auch noch wg. Tschernobyl – wird sowieso empfohlen, dass 250 Gramm für eine Person pro Woche ausreichen!
Es gibt auch Empfehlungen für z.B. Kinder, Schwangere und Menschen mit Immunproblemen, was den Genuss von Wildpilzen betrifft. Wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Mein Team und ich wünschen Ihnen nun viel ERFOLG – auf jeden Fall viel gesunde Luft und Ruhe beim Sammeln!

ABER – wer jetzt nicht in die Pilze geht oder kann, der und das sollte er/sie über das ganze Jahr – seiner/ihrer Gesundheit zu Liebe – seine EdelPilze bei uns im EDEKA-Zech Markt suchen und natürlich für seine leckeren Gerichte auch stets bei uns finden!

Das KiEZBLATT sprach mit dem Hüter unseres Tegeler Waldes, Herrn Karl-Heinz Marx und erfuhr, dass dieses Jahr ein gutes Pilzjahr werden wird. Wir fragten nach und da gab er uns natürlich recht, dass „Wald in Stadt“ mehr „Frust als Lust“ bei der Suche bedeutet. Darum gehen Kenner „einen Schritt“ weiter > nach Brandenburg – schließlich ist die „Beute“ ja der beste Lohn!
Herr Marx legte uns noch an´s Herz > im und in der Nähe des Forstes ist natürlich immer Rauchen und offenes Feuer strengstens verboten!

Für die Gesundheit
ABER – wer, was sind Pilze?
Sie haben zwar Eigenschaften wie die Tiere oder auch wie die Pflanzen – es sind eben Pilze! Das, was wir von ihnen sehen ist nur ein ganz, ganz kleiner Teil dieses „Lebewesens“. Der Pilz selber ist mit seinen dünnen Fäden unterirdisch und vielfach auch in Symbiose mit und um den Wurzeln der Pflanzen/Bäume lebend. Darum z. B. auch Birkenpilz.
Es gibt jedoch zwei Arten – die zum Essen und die anderen mit ihrem tödlichen Gift!
Die Pilzarten schätzt man über zig-Millionen und einen ganz besonderen Auftritt und Wertung finden Pilze im asiatischen Raum.
Worüber wir uns jedenfalls besonders freuen ist die Tatsache, dass ob Champignon, Austernpilz, Steinpilz oder Pfifferling – sie schmecken lecker und sind sehr, sehr gesund. Bitte machen Sie sich gern weiter sachkundig. Ich will sie nur mit einigen Begriffen neugierig machen.

Inhalt:
Eiweissreich, Eisen, Zellwände aus Chitin wie bei den Insekten, Ballaststoffe, Hemicellulose erzeugt ein Gefühl der Sättigung, Kalium, Selen, Zink, Beta-Karotin, Vitamin A / B / B1 / B2 / B3 Niacinlieferant / C / D, Tyrosinase schützt vor UV-Strahlung, hemmen Aromatase, Basenspender und kaum Fett, Phosphor, Kohlenhydrate, Magnesium.

Heilwirkungen:
Cholesterinspiegel, Krebsrisiko, Arthritis, Leber, Darmreinigung, Sehstörungen, Herzinfarkt, Immunsystem, Schilddrüse, schützt vor freien Radikale, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma, Haarausfall, Hautkrankheiten, Geschwülste, Gicht, Abführmittel, Diabetis, Bluthochdruck, für stillende Mütter, Gewebe-tumore, Brusttumore, Venen stärken und Sehnen entspannen, Hexenschuss, Blutfett-spiegel, Triglyceride, Herz-Kreislauf, Bauch-speicheldrüse, Abnehmen, Knochen stärken, Blähungen, Allergien, Dem Champignon sagt man eine Heilwirkung ab einem Verzehr von mindestens 150 Gramm 2- bis 3-mal pro Woche nach.

Interessantes zum Pilz auf:
Kulturpilzanbauer: Gesunde-Pilze.de
Botanischer Garten und Botanisches Museum
bgbm.org/de/Pilzberatung
Berliner Betrieb für gesundheitliche Aufgaben (BBGes) Vergiftungserscheinungen
Telefon 030 192 40 oder giftnotruf.de/
Alle Infos, Tipps und Hinweise auf diesen Seiten ohne OBLiGO.

EDEKA Edelpilze
Die Küchenkenntnisse über Pilze reichen bis in die Steinzeit zurück. Pilze auch roh essen (Wildpilze besser nicht), sie braten, schmoren oder auch kochen. Außerdem werden Pilze auch in Öl oder Essig eingelegt sowie zu Pulver zermahlen. Getrocknete Pilze müssen allerdings vor der Zubereitung eingeweicht werden.
Champignons gibt es bei uns seit fast 400 Jahren – Shiitake-Pilze in Japan seit 2.000 Jahren.
Frischetest – Finger leicht auf den Hut drücken, weich und nachgiebig – wahrscheinlich schlecht.
Pilze immer luftig im Gemüsefach aufbewahren! Wildpilze bitte am gleichen Tag verwerten!
Bei zu viel Fett wie Butter, Speck oder Sahne verliert der Pilz seinen Eigengeschmack und wird noch schwerer verdaulich.
Empfehlung – Pilze stets ohne Alkohol essen!
Einfrieren – KEiN Problem! Putzen, schneiden, kurz blanchieren, abschrecken, trocken tupfen. Ca. 6 Monate haltbar. Vor der Zubereitung nicht auftauen. Pilze in der Sonne trocknen, geht auch im Backofen.
Unsere leckeren EDEKA Champignon sowie unsere Austernpilze und Pfifferlinge bitte mit einem feuchten Tuch abwischen.
Wildpilze dagegen gut säubern und trocken tupfen.
Mindestens 15 Minuten (Wildpilze wg. Larven des gefährlichen Fuchsbandwurms) garen und je kleiner aufgeschnitten um so besser die Verdauung.
Pilze am nächsten Tag wieder aufwärmen – kein Problem. Guten Appetit!

Das > EDEKA-Zech GEWiNNSPiEL

Da gibt es: a-Pflanzen, b-Tiere, c-Mineralien, d-Birken, e-Fische, f-das Myzel usw..
Ordnen Sie Bitte 1 bis 4 > a bis f zu:
1. Campignon zu _ 2. Birkenpilz zu _ 3. Pfifferling zu _ 4. Austernpilz zu _

Unter den richtigen Einsendungen verlose ich
3 x 1.000 g
GUT & GÜNSTIG
„Kultur Champignons“

Ihre leckere & gesunde Familien Wochenration für 4 Personen!
Schreiben Sie bitte an das KiEZBLATT

Viel GLÜCK – wünschen Elvira Zech & Team!


Hier die 3 Gewinner vom August für das …

EDEKA-Zech-TEGEL Party-Grill-Paket
Delikatess Rostbratwurst 6x90g
Hähnchensteaks mit 15% Joghurt mariniert, glutenfrei 2x180g
Grill Nacken-Steaks vom Schwein in Marinade 600g
Premios Cevapcici Hackfleischröllchen vom Schwein und Rind 60x60g
Premios Fleischspieße Souflaki aus dem Schweinelachs 3x100g
Beliner Kindl Jubiläums Pilsener Premium 6-Pack 0,33er

Gewonnen haben:
blinck@ – menuolis@ – ang.obi@

Herzlichen Glückwunsch!

Das KiEZBLATT dankt Frau Zech und Ihrem Team für ihr Tegel-Engagement – auch im Namen der KiEZBLATT-Leser/innen.

KiEZBLATT Leserinnen & Leser grillen u.a. ..
… Ich fahre zu meiner Freundin in den Waidmannsluster Damm. Dort treffen wir (ehemalige Kolleginnen) uns im Sommer zum Grillen.
… Ganz privat und unter uns.
… Wir würden aber auch mal öffentliche Grillplätze nutzen.
… Wir grillen bei meiner Tochter im Garten auf der Terrasse.
… Wir haben mindestens ein Duzend Kindergeburtstage an der Malche gefeiert. Die Erwachsenen grillen, die Kinder rennen rum und holen sich zwischendrin Hamburger und Brötchen ab.
… Wir grillen immer auf der Terrasse unseres Opas. Diese ist ueberdacht und so konnten wir auch schon ein paar Mal im leichten Regen grillen.
… Wir grillen am liebsten im Garten zuhause mit den Nachbarn zusammen.
Alternativ finden wir den Grillplatz an der Manche auch gut.


Ein Gedanke zu „Tegeler Pilz-Time!

  1. Liebe Frau Zech –
    Danke für diese Supi-Infos – dass Pilze soooo gesund sind, hätte ich nicht gedacht! Wir kaufen gern bei Ihnen – immer hilfsbereite Mitarbeiter!
    Gruß Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.