„Flug-Crash?“ / TegelVerantwortung

Kommentar:
Gott sei Dank ist niemand außer erschrocken – aber nicht verletzt worden bei der Landung in Schönefeld!

Und da stellt sich ein „wichtiger“ Politiker hin und sagt lt. „MoPo“: „Ein eindrucksvolles Argument für die Offenhaltung und den ständigen Weiterbetrieb von TXL liefert die heutige Situation am Flughafen Schönefeld….“!
Nun ich verstehe unter verantwortungsvoller Politik für uns Bürger eher die Aussage: „Ein eindrucksvolles Argument für die schnelle Schließung und keinen Weiterbetrieb von TXL…“! Innerhalb von Städten haben Flugplätze eben aber auch gar nichts zu suchen!

Ihr Tojo Dhark

Über 5.800 Beiträge

Über 5.800 Beiträge finden Sie allein in unserer lokalen Reinickendorfer Zeitung KiEZBLATT.de!
Das, wie wir es schon lange wissen & auch unsere Werbepartner immer wieder berichten und Untersuchungen jetzt feststellten, dass lokale Medien vor Ort zu den glaubwürdigsten in Deutschland zählen. An letzter Stelle – am unglaubwürdigsten – wird das Internet eingestuft.
Ja – die Suchfuktion im KiEZBLATT.de lohnt sich!





Kostenlose Pinnwand April 19

24 Stunden AB Hotline 030 97 88 01 02 ~ Bitte Redaktionsschluss beachten!

Verkaufe
1 Badewannensitz 3,- € / neuer Wäschehalter für Balkonbrüstung 3,- € 7 ! Spiegel 870×360 mm mit 55mm Bastrahmen für 8,- € – Tel.: 0151 50 95 04 15                    #170

Verkaufe
4 neue Sommerreifen nur bei Auslieferung kurz gerollt, 205×55 16R 91V Michelin ohne Felgen, 140,- € 030 436 29 57 AB         #170
Verkaufe
Neue Teppichauslegeware grau melliert, 6,50×1,30 für 15,- € 030 401 54 44    #170 … weiterlesen


Sicherheit und Ordnung in Hermsdorf


Im April hatte der für das Ordnungsamt zuständige Bezirksstadtrat Sebastian Maack in Hermsdorf zu einem Bürgerdialog zum Thema „Sicherheit und Ordnung sowie Kontrolle der Kurzzeitparkzone“ eingeladen. Etwa 80 Bürger folgten der Einladung und diskutierten mit dem Leiter des Ordnungsamtes und dem Bezirksstadtrat über die aktuelle Situation in Hermsdorf. … weiterlesen






Auszüge aus einer PM-Mail – …Bezirksbürgermeister Frank Balzer und Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt eröffnen Spielplatz Hoppestraße… Seit November 2018 flossen rund 180.000 Euro aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm des Senats in das Bauvorhaben. An der Planung waren Kinder des Familienzentrums Kreativfabrik und Anwohner beteiligt. Entstanden ist ein moderner Spielplatz mit einer Teilung in zwei Bereiche: Zum einen eine Fläche für Spielen und Aktion mit großer Liegeschaukel, Reck und Karussell. Zum anderen ein Areal für Kommunikation und Entspannung mit Holzpodesten, Hängematten, modellierter Rasenfläche, Sträuchern und Bäumen….


Auszüge aus einer PM-Mail – Frühjahrsputz…Etwa 25 Mitglieder der Jungen Union Reinickendorf beteiligten sich an dem Vorhaben. Ausgestattet mit Greifzangen, Mülltüten und Besen, die sie sich beim bezirklichen Grünflächenamt zu diesem Zweck ausgeliehen haben, zogen die jungen Christdemokraten durch die Ortsteile und beseitigten Dreck, Unrat und Müllecken….

Auszüge aus einer PM-Mail – Grünen Empfehlung für Dienstfahrräder im Bezirk wird in der BVV einstimmig beschlossen. Grün wirkt! Dem Grünen Antrag, den Bedarf für Dienstfahrräder in der Reinickendorfer Verwaltung festzustellen und ggf. weitere Dienstfahrräder zu beschaffen haben auf der vergangenen BVV alle Fraktionen zugestimmt!…Grün wirkt! Dem Grünen Antrag, auch für Oberschulen eine Härtefallregelung für Mittagessen einzuführen, wurde einstimmig zugestimmt….


Auszüge aus einer PM-Mail – Erinnerungskultur 70 Jahre Berliner Luftbrücke in Reinickendorf…Die FDP-Fraktionsvorsitzende Mieke Senftleben hält es für außerordentlich wichtig, der heutigen Generation diese Ereignisse näher zu bringen: „Die Jugendlichen müssen wissen, unter welchen Umständen Westberlin nach dem Zweiten Weltkrieg am Leben erhalten blieb und so auch die positive Rolle der Alleierten erkennen….

Auszüge aus einer PM-Mail – Initiativen der SPD-Fraktion zum „Ostseebrunnen“ erfolgreich…Die SPD hatte daher in einem ersten Schritt erfolgreich ein Ersuchen in die BVV einge-bracht, dass der Ostseebrunnen von Beschmutzungen befreit werden solle und die Oberflächen, wenn möglich, saniert. …Das Bezirksamt wird ersucht, gemeinsam mit der „Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin“ am Ostseebrunnen, der an seinem Beckenrand auf die deutschen Namen von Städten an der Ostsee hinweist, …Marco Käber, SPD-Fraktionsvorsitzender, kommentierte: „Es freut mich, dass auch unser zweites Ansinnen für den Ostseebrunnen eine breite Zustimmung gefunden hat. …„Als dritten und letzten Schritt können wir Sozialdemokraten es uns gut vorstellen, den Ostseebrunnen wieder in seiner ursprünglichen Funktion herzurichten, also die fünf Fischhalbfiguren wieder Wasserstrahlen in sein Becken speien zu lassen“,… PMM – kb170m

Auszüge aus einer PM-Mail – …Mit Freude und Genugtuung hat die SPD-Fraktion unlängst zur Kenntnis genommen, dass der Bolzplatz mit seinen zwei Fußballtoren auf der Grünanlage zwischen Taldorfer Weg und der Straße Am Nordgraben (Wittenau) endlich saniert und nunmehr wiedereröffnet worden ist. …„Mit der jetzt erfolgten Sanierung kann, auf nun festem modernen Belag, wieder nach Herzenslust gekickt werden“, freut sich Marco Käber. Auch eine Tischtennisplatte daneben ist dazu gekommen und wird schon fleißig genutzt. Und es soll nicht der letzte Beitrag zur Steigerung der Attraktivität des Parkes in Wittenau sein. …


Auszüge aus einer PM-Mail – Großes Reinickendorfer EU-Familienfest: Anmeldungen für Bühne und Boule-Turnier bis zum 30. April 2019.Mit Sport & Dialog gemeinsam ein Zeichen setzen – für ein friedliches und soziales Miteinander in Reinickendorf & Europa – dazu laden die SPD Reinickendorf und Gaby Bischoff, Europakandidatin der SPD Berlin, am Samstag, 11.05.2019 von 12 bis 16 Uhr herzlich ein!… Bilde ein Team aus deinem Freundes-, Kollegen- und Bekanntenkreis, in deiner Schule oder deinem Verein und meldet euch an. Möglich sind 2er und 3er Teams. Auch Einzelpersonen können sich anmelden. Erfahrungen sind nicht erforderlich. In einem Team können alle Altersgruppen mitspielen. …Du willst mit deinem Team auf einer Bühne zeigen, welche sportliche und gesellschaftliche Vielfalt Reinickendorf bietet?Schreibt bis zum 30. April 2019 an kreis.reinickendorf@spd.de was ihr performen wollt oder ruft an Tel. 030 411 70 36. Die SPD möchte Verbände und Vereine fördern, weil sie die Gesellschaft zusammenhalten. SPD Reinickendorf …





Hallo Unternehmerinnen & CEO´s

GEMEiNSAMKEIT ist gefragt!   Machen auch Sie mit!
Die FußballWeltmeisterschaft der Frauen findet in Frankreich vom 07.06.-07.07.2019 statt.
In dem Land, in dem nun unsere Männer im letzten Jahr nicht so dominant waren wie sie es sich vielleicht gedacht hatten.
Also bitte nichts wie ran an´s „LEDER“ und führen wir die Deutschen NationalFrauen mit unserem öffentlichen Engagement im gemeinsam vernetzten KiEZBLATT-Gewinn-Spiel zum Titel.
Nun, dass wir Frauen einen wesentlich interessanteren Ball spielen können als unsere Männer-Kicker ist ja lange kein Geheimnis mehr! … weiterlesen


Junge Union ~ neuen Landesvorsitzenden

Auszüge aus einer PM-Mail – … Die Delegierten der Jungen Union Berlin haben Christopher Lawniczak zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Außerdem finden sich im neuen Landesvorstand erstmals mehrere gewählte Vertreter der Jungen Union Reinickendorf. …Bildunterschrift: Im neuen Landesvorstand von Christopher Lawniczak (mitte), sind mit Lisa Bubert als Schatzmeisterin (links), Richard Gamp als Beisitzer (nicht im Bild) und Matea Krolo als Pressesprecherin (nicht im Bild) erstmals mehrere Reinickendorfer vertreten – Bild: JU Reinickendorf

Auszüge aus einer PM-Mail – … Nach einer Antwort des Senats auf eine schriftliche Anfrage der Tegeler Wahlkreisabgeordneten Emine Demirbüken-Wegner und Stephan Schmidt zum geplanten Standort des offenen Vollzuges für Straftäter mit einer gerichtlich verfügten Sicherungsverwahrung an der JVA Tegel sehen sich beide in ihrer Kritik bezüglich der mangelnden Transparenz und Einbeziehung der Bevölkerung bei der Entscheidung bestätigt….Informieren will der Senat die Bevölkerung erst, wenn ein konkretes Datum für den Bezug der Einrichtung feststeht. Das ist ein seltsames Verständnis von Transparenz und Bürgerbeteiligung. Wir fordern weiterhin, schon schnell wie möglich eine umfassende Information der Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Stand der Dinge!“

Auszüge aus einer PM-Mail – Jörg Stroedter, MdA: 340.000 Euro für Sanierung des Bootshauses der Freiwilligen Feuerwehr Tegelort…. Nach längeren Verhandlungen mit dem Bezirk und den Berliner Wasserbetrieben zeichnet sich die Umsetzung auf dem Bestandsgrundstück ab. Sobald diese Entscheidung feststeht, wird die Sanierung bzw. ein Ersatzneubau des Bootshauses schnellstmöglich umgesetzt….

Auszüge aus einer PM-Mail – …Mit einer schriftlichen Anfrage hat der Wahlkreisabgeordnete für Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel, Stephan Schmidt, die konzeptionellen Vorstellungen des Senats hinsichtlich der Straßenentwässerung in Konradshöhe und Tegelort abgefragt. Im Ergebnis hält Schmidt fest, dass der Senat dazu weder über ein Konzept verfügt, noch anstrebt, eines zu entwickeln:…

Auszüge aus einer PM-Mail – …Im Rahmen des Landesprogramms Mentoring, das aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales gefördert wird, führt veedu das Projekt „SAM – Starke Azubis durch Mentoring“ durch. Ziel ist es, Auszubildende im Berufsbereich Schutz und Sicherheit zu unterstützen und die hohe Zahl vorzeitiger Vertragslösungen in der dualen Ausbildung zu reduzieren….Für Fragen – Studio2B GmbH, Ringbahnstraße 34 in 12099 Berlin …

Ladies Lunch

Liebe Damen,
auch in diesem Jahr steht wieder unser bewährter „Reinickendorfer Ladies Lunch“ an. Bitte merken Sie sich schon einmal Freitag, den 10.05.2019 von 12.30 bis ca. 15.00 Uhr vor.
Ein Frühlingsgruß von der Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes Reinickendorf und dem Unternehmensservice der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH.


Auszüge aus einer PM-Mail – Die AfD-Fraktion …Es ist traurig, dass der Bezirksstadtrat Dollase im Rahmen der Beantwortung meiner Nachfragen zwar richtigerweise politisches Engagement von Jugendlichen lobte, jedoch nicht eindeutig darauf hingewiesen hat, dass dies nicht während der Schulzeiten geschehen darf, sondern die Nachmittags- bzw. Abendstunden genutzt werden können…













Kinder- und Jugend-Jury

„Aufwind“, der gemeinnützige Träger für Schüler und Familien im Berliner Norden, hat auch in diesem Jahr aus Mitteln des Jugend-Demokratiefonds eine Kinder- und Jugend-Jury im Jugendzentrum Fuchsbau initiiert. Das Thema ist „Erlebnis Demokratie“. Kinder und Jugendliche reichen hierfür eigene Projekte aus ihrer Schule oder ihrem Kiez ein, über deren Förderung sie gemeinsam selbst entscheiden. … weiterlesen




Auszüge aus einer PM-Mail – Nachdem die Wittenauer CDU-Bezirksverordneten Michael Windisch und Björn Wohlert Hinweise von Anwohnern an die Polizei herangetragen haben, wurden Geschwindigkeitskontrollen in der Tempo 30-Zone in der Wittenauer Straße im Bereich der Goethe-Grundschule durchgeführt. Bei einer ersten Überwachung wurden in 40 Minuten 20 Geschwindigkeitsüberschreitungen mit einem Spitzenwert von 50 km/h gemessen.Die Örtlichkeit wird deshalb fest in das Überwachungsprogramm der Polizei aufgenommen…. bis zum Ende des Jahres 2019 an jeder Grundschule in Reinickendorf ein Konzept zur Verkehrserziehung und -sicherheit am individuellen Standort erstellen. Unter anderem sollen Maßnahmen wie z.B. Kiss-and- Goodbye-Areas, Elternlotsen und ein Walking-Bus geprüft werden.

Projekttage am Georg-Herwegh-Gymnasium

     

Das Georg-Herwegh-Gymnasium veranstaltete im März seine Projekttage.

Die Bilder zeigen Schüler des Gymnasiums in Aktion.Außerdem wird unsere Arbeitsgruppe Biodiversität in Reinickendorf 13.4.2019, ab 11.00 Uhr am U-Bahnhof Tegel einen Informationsstand haben. Wir wollen das Publikum dafür interessieren, wie jeder selbst aktiv und direkt zu Hause Umweltschutz beginnen kann. … weiterlesen




Auszüge aus einer PM-Mail – Jörg Stroedter, MdA,…Der Märkischen Allgemeinen ist zu entnehmen, dass auch nach einem Jahr nur 16.000 Unterschriften für die Initiative „Brandenburg braucht Tegel“ zusammengekommen sind.Für das weitere Vorgehen wären 20.000 Unterschriften nötig gewesen. Das ist eine klare Absage der Brandenburger an die „Tegel-Retter“ von FDP und Freien Wähler in Brandenburg. Die Volksinitiative ist damit krachend gescheitert…. Die „Argumente“ der FDP und Freien Wähler für den Weiterbetrieb von TXL sind einfach abgewetzt und werden auch durch gebetsmühlenhafte Wiederholung nicht wahr. Der BER braucht keine 3. Startbahn, wenn TXL schließt. Die echten Experten sind sich einig, dass für die Abfertigung der erwarteten Passagierzahlen keine neue Startbahn, sondern mehr Terminalkapazitäten benötigt, die ja gerade gebaut werden.Der TXL, als Wirtschaftsfaktor für Brandenburg zu argumentieren, ist Unsinn. …Was die „gerechtere“ Verteilung des Fluglärms angeht, kann davon ausgegangen werden, dass ein Weiterbetrieb des TXL kaum zur Entlastung für die BER-Anrainer beiträgt. Es ist mit größter Wahrscheinlichkeit damit zu rechnen, dass sich die Fluggesellschaften nach Eröffnung des BER weitgehend auf diesen konzentrieren werden. Da blieben für den TXL nicht mehr viel übrig. Davor werden Unmengen von Geldern verwendet werden, diesen Standort nach neusten Kriterien zu erhalten. Nach internationalen Recht wird eine Wiedergenehmigung aber nicht mehr möglich sein. Der Flughafen TXL wurde schon immer nur geduldet, dazu ist er für die Anwohner zu gefährlich. Langfristig wird TXL wegen Unwirtschaftlichkeit schließen müssen….Wir sind der Meinung, dass die Politik sich zu sehr von der Fluglobby einspannen lässt. Was an Lobby-Politik im Bundes-Verkehrsministerium betrieben wird, hat mit bürgernaher Politik nichts zu tun. …

Auszüge aus einer PM-Mail – Pressemitteilung: Grüne fordern vom Bezirksamt, sich für Busspuren und eine Expressbuslinie während der U6-Sanierung einzusetzen .. Damit ÖPNV-Nutzer*innen während der Sanierungsarbeiten entlang der U6 ab 2021 in den Ersatzbussen nicht im Stau stehen, hatte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (temporäre) Busspuren zwischen Tegel und Kurt-Schumacher-Platz gefordert. … erwähnt das Bezirksamt keine eigenen Aktivitäten, sondern verweist auf eine Planung der BVG, die allerdings Busspuren vorsehe. Die Grünen sind empört und fordern vom Bezirksamt, den BVV-Beschluss umzusetzen und sich für Busspuren einzusetzen. …