Grundschule an der Peckwisch

Bildvergrößerung: (v.l.n.r.) Schulstadträtin Katrin Schultze-Berndt, Schulsprecherin Gaelle, Schülerin Alina, Bezirksbürgermeister Frank Balzer, Schulleiterin Jutta Niefeldt
Einweihung des Erweiterungsbaues der Grundschule an der Peckwisch

Bezirksbürgermeister Frank Balzer weihte gemeinsam mit der Schulstadträtin Katrin Schultze-Berndt, der Schulleiterin Jutta Niefeldt, der Schulsprecherin Gaelle und der Schülerin Alina den Erweiterungsbau der Grundschule an der Peckwisch im Märkischen Viertel ein.

Ein zweigeschossiger Anbau mit Klassen- und Horträumen sowie einer Mensa wurde nach 16-monatiger Bauzeit fertiggestellt. Der 2,5 Mio. Euro schwere Neubau wurde aus dem Programm Stadtumbau West finanziert. Im Obergeschoss des Erweiterungsbaus sind vier Klassenräume und vier Teilungsräume entstanden. Die beiden Teilungsräume ermöglichen ein flexibles System, das auf weiteren Schülerzuwachs ausgelegt ist.

„Es freut mich sehr, dass der Erweiterungsbau die Struktur des bestehenden Schulgebäudes aufgreift und erweitert. Die räumliche Ausgestaltung ist optisch gut integriert. Ich wünsche den Schülerinnen und Schülern in den neuen Räumlichkeiten viel Spaß beim Lernen.“, so Frank Balzer. Abschließend lobte er die gute Zusammenarbeit zwischen der Schule, den Architekten, Planern, Baufirmen und dem Bezirksamt.

Das Grün des Frosches „Pogge“, der inzwischen das Schullogo ziert, findet sich in den neu gestalteten Räumen wieder. Mit den höheren Kapazitäten kann die Grundschule dem wachsenden Bedarf an Grundschulplätzen im Märkischen Viertel entgegenwirken.

(v.l.n.r.) Schulstadträtin Katrin Schultze-Berndt, Schulsprecherin Gaelle, Schülerin Alina, Bezirksbürgermeister Frank Balzer, Schulleiterin Jutta Niefeldt

Rathaus PM Nr. 7101
Bild: BA Rdf

kb128


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.