Arzneimittel richtig entsorgen

Viele Menschen werfen nicht mehr benötigte Tabletten in die Toilette oder kippen den alten Hustensaft in den Ausguss.

Arzneimittel dürfen jedoch keinesfalls auf diesem Weg entsorgt werden, da viele Stoffe in den Kläranlagen nicht herausgefiltert werden können.

Arzneimittelrückstände gelangen so in die Umwelt und sind bereits im Trinkwasser nachweisbar.

Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen fordert alle Reinickendorferinnen und Reinickendorfer auf, Medikamente immer umweltgerecht zu entsorgen: „Die Entsorgung von Arzneimitteln durch die Kanalisation führt zu einer unnötigen und sehr einfach zu vermeidenden Belastung unseres Trinkwassers.

Bitte entsorgen Sie nicht mehr benötigte Mittel stets entsprechend den Vorschriften. Sie helfen damit Umweltbelastungen zu vermeiden.“

Auch wenn Apotheken nicht mehr verpflichtet sind Altmedikamente zurückzunehmen, so bietet die Mehrzahl der Apotheken diesen Service für ihre Kundinnen und Kunden weiterhin gern an.

Eine weitere Möglichkeit stellt die Abgabe bei den Schadstoffsammelstellen der BSR dar, wo Medikamente ebenfalls kostenfrei abgegeben werden können.

Hinweise zur Entsorgung von Altmedikamenten erhalten Sie unter anderem auch auf der Internetseite www.arzneimittelentsorgung.de. PMBA – kb166

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.