8 Tonnen Sperrmüll an einem Tag

Bezirksstadtrat Maack mit Kiezaktion zufrieden!
Am Samstag, den 01. Dezember fand die erste große Sperrmüllaktion in Reinickendorf-Ost statt. Bereits vor Beginn um 08:00 Uhr morgens standen etliche Bürger an den Abholungs-Stationen und warteten auf den Startschuss.Doch bevor es losgehen konnte, musste zunächst das Ordnungsamt aktiv werden. In der eigens für die Aktion eingerichteten Halteverbotszone standen ordnungswidrig abgestellte PKW. Die Fahrzeuge, deren Halter nicht ausfindig gemacht werden konnten, wurden kurzerhand abgeschleppt.

Neues Format kommt gut an

Insgesamt wurden innerhalb von vier Stunden ganze 8 Tonnen Sperrmüll und Elektroschrott abgegeben. So kamen beispielsweise 110 ausgesonderte Fernseher, mehrere Matratzen und einige Fahrräder zusammen.

Bezirksstadtrat Sebastian Maack war persönlich vor Ort und erklärt: „Die Aktion mit der BSR war sehr erfolgreich. Viele Menschen nahmen das Angebot an und waren dankbar, dass endlich mal etwas im Kiez passiert. Wir werden am Jahresanfang noch einen Durchlauf starten und prüfen, inwieweit sich die illegalen Sperrmüllabladungen reduzieren.

Das Ordnungsamt und die BSR waren mit einem gut besuchten Informationsstand zugegen. Es wurde wichtige Aufklärungsarbeit zum Thema Müll und den richtigen Umgang damit geleistet.
(Bild: BA Reinickendorf – Bezirksstadtrat Sebastian Maack vor dem Abschlepper in Reinickendorf-Ost)
PMBA – kb166


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.