Matea Krolo in den Vorstand

Die 26-jährige Jurastudentin Matea Krolo ist zur neuen Finanzbeauftragten der CDU-Fraktion Reinickendorf gewählt worden. Sie tritt damit die Nachfolge des verstorbenen Kommunalpolitikers Frank Marten an.

Der Reinickendorfer CDU-Fraktionschef, Marvin Schulz, der Matea Krolo für die Position der sogenannten Schatzmeisterin vorgeschlagen hat, sagt anlässlich ihrer Wahl: „Matea Krolo verfügt über langjährige politische Erfahrung in verantwortungsvollen Positionen. Wichtiger allerdings ist, dass sie als junge Reinickendorferin eine zusätzliche Perspektive in die Arbeit meines Vorstands einbringen wird, die uns insgesamt bereichern wird. Matea und mich eint der Wille, die CDU in eine moderne Großstadtpartei weiterzuentwickeln.“

„Ich freue mich über die Wahl und will in den kommenden Wochen bereits erste Akzente, etwa in der Modernisierung der Fraktionsarbeit, setzen. Politisches Engagement muss agil gestaltet werden können, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten“, sagt Matea Krolo.

Matea Krolo ist in Reinickendorf geboren und im Märkischen Viertel aufgewachsen. In der dortigen CDU ist sie seit einem Jahr die stellvertretende Vorsitzende, zuvor hat sie die Vorstandsarbeit bereits seit einigen Jahren begleitet. Darüber hinaus engagiert sich Matea Krolo seit vielen Jahren in der bezirklichen Kirchengemeinde und ist fest in der kroatischen Community verankert.

Im ersten Wahlgang entfielen 100% der abgegebenen Stimmen auf Matea Krolo. Mit ihrem Einzug in den Fraktionsvorstand ist dieser zu gleichen Teilen mit Männern und Frauen besetzt. Der Vorstand wird über Matea Krolo hinaus durch den Vorsitzenden Marvin Schulz, die Stellvertreter Niklas Graßelt, Tomasz Klon und Sylvia Schmidt sowie durch die Schriftführerin Klaudyna Droske komplettiert.
PMM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.