CORONA im KiEZ

Lagebericht
Stellungnahme unseres stellvertretenden Bezirksbürgermeisters und Stadtrates für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales zur aktuellen Situation (Stand 25.01.21), Herrn Uwe Brockhausen (SPD)

Das beherrschende Thema war in den vergange-nen Tagen das Auftreten der Covid-Virusvariante des Typs B.1.1.7 aus Großbritannien im Vivantes Humboldt-Klinikum. Da für uns alle der Gesundheitsschutz höchste Priorität hat und das konkrete Ausbruchsgeschehen in der Klinik Fragen aufwarf, mussten wir im Einvernehmen mit Vivantes, dem Robert-Koch-Institut und allen Beteiligten die Entscheidung treffen, dass das Krankenhaus für die Aufnahme neuer Patienten, für ambulante Diagnostik und für ambulante Eingriffe vorübergehend gesperrt wird. Eine sehr schwerwiegende Entscheidung, die nach sorgfältiger Abwägung in dieser schwierigen Situation aber auch die einzig richtige Entscheidung war. Wir mussten sofort handeln, unnötige Risiken ausschließen sowie mit Hochdruck die Untersuchungen vorantreiben, Kontakte nachverfolgen und die weitere Ausbreitung möglichst eindämmen. Es war gut zu erleben, wie alle Beteiligten hier an einem Strang gezogen und sich eingesetzt haben. Aber dies macht uns auch den Ernst der Lage weiter bewusst.

Erfreulich ist, dass in diesem Monat die Impfungen in unseren Pflegeheimen abgeschlossen werden können. Mein Ziel war es, dass wir gerade die vulnerablen (Red.: verletzlich) Personengruppen und damit insbesondere unsere Senioren- und Pflegeheime schützen. Unabhängig von dieser erfreulichen Nachricht bin ich allerdings nach wie vor sehr unzufrieden mit dem schleppenden Impfstart und der Verteilung in der Bundesrepublik. Es sind leider immer noch keine ausreichenden Lieferungen mit Impfdosen erfolgt und auch das Impfzentrum auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens in Tegel konnte immer noch nicht in Betrieb gehen. Hier müssen wir in Deutschland unbedingt schnell besser werden. Gerade der Impfschutz ist der entscheidende Hebel im Kampf gegen die Pandemie. Weiterhin ganz wichtig ist, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger im Interesse des Gesundheitsschutzes weiter an die notwendigen Infektionsschutzvorgaben halten. Die Pandemie werden wir nur erfolgreich bekämpfen können, wenn jeder bereit ist, seinen Beitrag zu leisten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und bleiben Sie bitte gesund!

– Ihr Uwe Brockhausen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.