Leserkommentar: Kiezblocks = unsozial und umweltschädigend

Der als Propagandist für die unsozialen und umweltschädlichen „Kiezblocks“ durch die Lande ziehende Herr Ortmann verbreitet wieder einmal Falschmeldungen. Er behauptet, dass „im Osten von Frohnau der erste temporäre Kiezblock geschaffen wurde“. Das ist nicht richtig.

Aufgrund von Brücken-Abrissarbeiten in Hohen Neuendorf auf der L 171 wird der gesamte Verkehr der Landstraße nach Bergfelde über Glienicke/Nordbahn umgeleitet. Das führt zu einer erheblichen Mehrbelastung der Hauptstraße in Glienicke und der B 96 nördlich von Glienicke.

Um einige Anwohner vom Umleitungsverkehr zu entlasten, hat das Landesamt für Straßenwesen in Brandenburg einige Straßen in Glienicke und Frohnau im Rahmen dieser Notmaßnahme befristet für den Durchgangsverkehr sperren lassen. Diese Maßnahmen sind nicht mit den Gemeinden abgestimmt, die eine Verhinderung des Schwerlastverkehrs in den Straßen als ausreichend ansehen.

Es gibt also keinen Kiezblock in Frohnau.

Die Straßensperrungen sind grenzüberschreitend. Das Bezirksamt Reinickendorf hat keinen, auch keinen befristeten, Kiezblock beschlossen.

Kiezblocks blockieren den Durchgangsverkehr durch Diagonalsperren/Modalfilter mittels Blumenkübel oder Poller. (Herr Ortmann läuft auf Fahrraddemos von „Changing Cities“ ja bereits als „lebender Poller“ verkleidet rum.) Das ist hier aber alles nicht der Fall. Die juristischen Schlussfolgerungen, die Herr Ortmann aus den vorübergehenden Straßensperrungen zieht, sind irrlichterndes Illusions-Theater. Seine Aussage „Kiezblocks sind von nun an überall in Reinickendorf möglich, man muss sie nur fordern“ sind offensichtlicher Unsinn.

Hier wird versucht, mit Egoismen in demagogischer Weise Verkehrspolitik zu machen. Nach dem Motto „Mehr Wohlstand für die Wohlhabenden“ soll hier der Verkehr umverteilt werden. Wer vertritt die Interessen derjenigen, zu denen Herr Ortmann den Verkehr hinleiten will und deren Gesundheit schon jetzt durch Autoabgase und Lärm ernsthaft gefährdet ist?

Dr. Helmut Bodensiek
Berlin-Hermsdorf, der 12.11.2021
PMM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.