Fahrradstreife

Seit dem Frühjahr 2021 arbeitet die Polizei Berlin in den Außenbezirken mit Fahrradstreifen.

Trotz Regenvorhersage begleitete die Reinickendorfer Bezirksstadträtin für Ordnungsangelegenheiten Julia Schrod-Thiel in dieser Woche eine Doppelstreife der Direktion 1 auf dem Fahrrad und konnte deren Alltag direkt miterleben.

„Wir waren keine 200 Meter vom Rathaus entfernt, da konnte die Fahrradstreife der Polizei bereits den ersten E-Scooter, der auf dem Gehweg gefahren wurde, stoppen. Weitere drei Minuten später wurden wir Zeugen eines Rotlichtsverstoßes durch eine Radfahrerin. Kurz darauf radelte uns eine Dame auf der falschen Straßenseite auf dem Radweg entgegen und wurde angehalten“, berichtet die Bezirksstadträtin.

Die Polizei Berlin bietet mit den Fahrradstreifen eine besonders repräsentative sowie schnell agierende Einheit für die Überwachung des Straßenverkehrs mit dem Schwerpunkt des Verhaltens von und gegenüber Radfahrerinnen und Radfahrern. Durch ihre grellgelbe Dienstkleidung sowie ihren agilen Antritt auf dem Rad sind die Polizisten gut und schnell zu erkennen.

„Besonders gefreut hat es mich, dass die Fahrradstreife so gut bei der Bevölkerung ankommt. Mehrere Passanten sprachen uns in Tegel an und waren positiv überrascht, die Polizeibeamten auf Drahteseln zu sehen. Mir hat der Einsatz viel Spaß gemacht und ich danke den beiden Polizisten der Abschnitte 12 und 14, dass ich sie mehrere Stunden begleiten durfte“, resümiert Julia Schrod-Thiel.

Bis zum Eintritt des strömenden Regens wurden in den beiden Fußgängerzonen Alt-Tegel und Gorkistraße Radfahrer durch die Streife angehalten und kontrolliert. Ein gezieltes Augenmerk legten die Polizisten aber auch auf Lieferfahrzeuge und deren ordnungswidriges Parkverhalten. Zusätzlich wurde die Belegung von Parkplätzen für Behinderte geprüft und das Überqueren von roten Ampeln durch Fußgänger geahndet.

Bildvergrößerung: 0393-bezirksstadtraetin-begleitet-fahrradstreife.jpg
Bild: BA Reinickendorf
Bezirksstadträtin Julia Schrod-Thiel (Mitte)

PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.