EDEKA~Zech TEGEL SPAZiERGANG

Bei diesem Spaziergang „Über die „HolzBrücke“ auf nach Borsigwalde“ hat uns die Stadtführerin von Frau Zech, Frau Anna Haase, in den jüngsten erfassten Ortsteil von Berlin – nach Borsigwalde geführt.

Nun, aus der Holzbrücke über die Bahngleise – die ja für die fleißigen Borsigarbeiter gut war aber doch einige Zielgruppen ausschloss – wurde 1967 die „SchneckenBrücke“ – jetzt auch für Rollstuhl-. Radfahrer nutzbar.

Wissenswert der Zusammenhang dieser Siedlung mit den Tegeler Borsigwerken – den Motivationen der Erbauer und die städtebauliche Umsetzung. Vorn toll anzusehen und dainter Wohnungen mit Außentoilette für damals 30,- Miete im Monat und dafür Garten für die verpflichtende Selbstversorgung – heute aber voll modernisiert. Viele der Fassaden sind denkmalgeschützt.

Ja, es gab vieles Interessantes zum Thema Borsigwalde zu hören und zu sehen. Und nicht nur weil der Tag der „Buß- und Bettag“ war hatte Frau Haase sich mit dem katholischen Pfarrer für eine Kirchenbesichtigung kurzschließen können. Er vermittelte uns viel Neues über die Borsigwalder Katholischen Gläubigen. Und beim obligatorischen Erfa-Kaffeetrinken bekamen wir Kiez-Spannendes live vom engagierten ehemaligen Schuhmacher von Borsigwalde.

In einem KiEZ-engagierten Schaufenster gab es auch noch ein Borsigwalde-Gedicht zu bewundern – sehen Sie bitte dazu auf diesen Bericht im KiEZBLATT.de.
Somit gab auch der 10. EDEKAZech TEGEL SPAZiERGENG das, was von ihm erwartet wurde – was ganz Besonderes – > ein Engagement von Frau Zech für Tegel!

(Hinweis: Diese Bilder sind nur für die beteiligten Spaziergänger zum Download freigegeben.)Somit heißt es nun – herzlich WiLLKOMMEN am Montag, 17. Dezember, 11 Uhr, Treffpunkt: U-Bhf.-Ausgang „Holzhauser Str.“ am Hotel.
Der Spaziergang steht unter dem Motto: „Wo keiner SiTZEN möchte – die Tegeler JVA“

Wir besuchen den JVA-Shop, hören Interessantes über die Anstalt und ein professio-neller Gefangenenbetreuer berichtet live über alltägliches aber für uns Unbekanntes und beantwortet alle Fragen.

Interessierte Leser/innen melden sich bitte bis zum 12.12. ausschließlich beim Reinickendorfer KiEZBLATT > wählen Sie bitte 030 97 880 103 (AB) oder an@KiEZBLATT.de mit Vor-, Zuname, Telefon und Teilnehmerzahl an.

(Teilnehmerzahl ist begrenzt – Änderungen vorbehalten – Bedingungen auf KiEZBLATT.de)

Frau Anna Haase buchen Sie unter > 030 217 63 20 bzw. 0172 391 71 96 oder bitte sehen Sie auch auf AnnaHaase.de.

EDEKA in Tegel-City,
Berliner Str. 96 > Tel: 030 43 09 58 80 > Inhaberin:

Elvira Zech e.K.
In Zusammenarbeit mit der Marketingfirma Awido Enterprises Ltd. & dem KiEZBLATT


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.