CORONA im KiEZ ~ Lagebericht 21/09

Angesichts der leider höheren Zahl von Neuinfektionen haben wir aktuell das Personal im Lagezentrum des Reinickendorfer Gesundheitsamtes wieder aufgestockt, um mit der Kontaktpersonennachverfolgung Ansteckungen und damit eine Verbreitung der Pandemie zu bekämpfen. Mit den durch die Lockerungsmaßnahmen ermöglichten vermehrten Kontakten sowie dem Schulbeginn haben wir einen deutlich höheren Arbeitsaufwand zu leisten.

Eine gute Nachricht ist, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei einer Infektion selten wirklich schwere Verläufe der Krankheit durchleben. Auch bei höheren Neuinfektionszahlen sehen wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt erfreulicherweise keine Überlastung unserer Intensivstationen in den Krankenhäusern. Die meisten mit Covid-19 erkrankten Menschen in den deutschen Kliniken sind nicht geimpft.

Viele Menschen hätten also durch eine rechtzeitige Impfung einen Krankenhausaufenthalt vermeiden können. Es ist also wirklich sehr sinnvoll und notwendig, sich impfen zu lassen und sich und andere dadurch zu schützen. Mit dem Fortschritt der Impfungen und der Verringerung der schweren Krankheitsverläufe kommen wir dem Ziel, unser Gesundheitssystem vor einer Überlastung zu schützen, immer näher.

Ich bin sehr optimistisch, dass es für Geimpfte, Genesene und Getestete keinen Lockdown mehr geben wird. Gerne will ich auch an dieser Stelle deutlich sagen: Hier sollte jeder seinen Beitrag für uns alle leisten. Impfen heißt auch Verantwortung für sich und andere zu übernehmen sowie sich solidarisch zu verhalten.

Ich möchte in Reinickendorf in diesem Zusammenhang weitere Impfangebote in Abstimmung mit der für Gesundheit zuständigen Senatsverwaltung organisieren. Ich hoffe, dass die zuständige Senatsverwaltung meinen Vorschlägen zustimmt. Impfen ist ein Beitrag zum Gesundheitsschutz und der entscheidende Hebel im Kampf gegen die Pandemie. Daher sollten wir niedrigschwellige Angebote zur Impfung im alltäglichen Leben anbieten und hier auch neue Wege gehen.
Bleiben Sie bitte wachsam, vorsichtig und vor allem gesund!
~ Ihr Uwe Brockhausen

Reinickendorfer Stadtrat für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales
und stellvertretender Bezirksbürgermeister
uwe.brockhausen@reinickendorf.berlin.de

Aktuelle Hinweise, Dokumente und Empfehlungen des RKI zu COVID-19 sind abrufbar unter: www.rki.de/covid-19
Lagebericht 31.08.2021


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.