„Godori – Kampf der Blumen“

Ausstellung mit Surya Gied
in der GalerieETAGE im Museum Reinickendorf.Am Freitag, 01.04.2022, wird um 18.30 Uhr die Ausstellung „Godori – Kampf der Blumen“ von Surya Gied, der Preisträgerin des Dieter-Ruckhaberle-Förderpreises, in der GalerieETAGE im Museum Reinickendorf eröffnet. Im diesem Rahmen findet um 19.30 Uhr eine Performance mit Shin Hyo Jin und Otto Oscar Hernández Ruiz statt.

Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen freut sich: „Bereits seit 2019 wird der Dieter-Ruckhaberle-Förderpreis, eine Kooperation des Fachbereichs Kunst und Geschichte und des Künstlerhofs Frohnau, verliehen. In diesem Jahr wird mit Surya Gied eine Künstlerin präsentiert, die sich in ihren Arbeiten mit ganz aktuellen gesellschaftlichen Themen wie Migration auseinandersetzt.“

Mit der Ausstellung wird das vielschichtige künstlerische Schaffen von Surya Gied präsentiert, das malerische Techniken mit Oral History, Fotografien, Sound- und Videoarbeiten, Performance und Skulptur miteinander verschränkt. Die Künstlerin verwebt verschiedene Erzähl- und Erfahrungs-stränge zur kollektiven Biografie des Hauses ihrer Großeltern in Hwaho-ri, einem kleinen Dorf in Südkorea. In zwei Installationen, die die verschiedenen künstlerischen Techniken verbinden, kommt das Haus in seiner materiellen und sozialen Architektur zum Vorschein.

Die Erzählungen der Frauen, die das Haus bewohnten und bewohnen, zeichnen das Haus als einen von patriarchalen Verhältnissen und der kapitalistischen Entwertung bäuerlicher Arbeit geprägten Ort der Sehnsüchte nach Liebe und Selbstbestimmung und gleichzeitig einem Ort der Entfremdung und der Kämpfe. In einer Tonaufnahme sind die lachenden, sich neckenden und fluchtenden Stimmen dieser Frauen zu hören, die in ein Kartenspiel vertieft sind – einem in Korea beliebten Kartenspiel, das der Ausstellung ihren Namen gibt. Angelehnt an ausgewählte Motive der 48 Godori Karten sind während des Residenzstudiums von Surya Gied auf dem Künstlerhof Frohnau im Sommer 2021 die in der Ausstellung präsentierten Malereien entstanden. Die Malereien verbinden sich mit Fundstücken vom Gelände des Künstlerhofes zu skulpturalen Remixes, die zugleich einen sehr persönlichen Blick auf globale Wirtschaftskreisläufe und die darin eingebetteten Frauenschicksale werfen.

Begleitveranstaltungen am Sonntag, 10.04.2022:
15 Uhr, Dialogische Führung durch die Ausstellung mit Surya Gied und Suza Husse (Kuratorin)
16.30 Uhr, Konzert mit Zihern Lee (Gayageum /Koreanische Zither)
Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen.

Ausstellungsdauer: 02.04. bis 22.05.2022
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Fr, So 9-17 Uhr, www.museum-reinickendorf.de

Surya Gied, Recruitment agreement, 150cm x 150cm, Acryl und Öl auf Leinwand, 2017 / Portrait Surya Gied (Bild: Hannes Wiedemann)
PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.