SPD-Antrag wird Realität


Platz vor der Grundschule in den Rollbergen bekommt Namen!

Im März 2018 hat die SPD-Fraktion Reinickendorf ein Ersuchen in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht, den namenlosen öffentlichen Platz vor der Grundschule in den Rollbergen im Ortsteil Waidmannslust zu benennen.Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten knüpften dieses Ansinnen an die Forderung, dass Anwohnerinnen und Anwohner sowie die Institutionen vor Ort in einem transparenten Prozess der Namensfindung aktiv beteiligt werden sollten. Der Antrag wurde von der Bezirksverordnetenversammlung angenommen.

In der Augustsitzung der Bezirksverordnetenversammlung erkundigt sich der jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion und Initiator des Antrages, Alexander Ewers, beim Bezirksamt nach dem aktuellen Verfahrenstand und erfuhr dabei Erfreuliches: Das Bezirksamt hat sich grundlegende Gedanken gemacht, wie der Antrag auf eine solchen Namengebungsprozess gelingen kann und schließlich mit lokalen Kooperationspartnern Fördermittel beim „Projektfond Kulturelle Bildung“ erfolgreich beantragt.

Mit diesen Geldern haben die Jahrgänge vier bis sechs der Grundschule in den Rollbergen Theater-Videos über die Märchen- und Sagenwelt des Schwarzwaldes gedreht. Auch viele Straßen im Umfeld nehmen Bezug auf den Schwarzwald, wie die Titiseestraße.

Zusammen mit den Kooperationspartnern plant das Bezirksamt, diese Filme, die je eine Sagenfigur als potentiellen Namensgeber im Fokus haben, im September den Eltern und Anwohnerinnen und Anwohnern zu präsentieren.

Im Anschluss an die Präsentation soll vor Ort über den Namen abgestimmt werden. Im Oktober soll es dann einen Festakt zur Namengebung geben. Für die Termine wird im Vorfeld geworben werden.

Ewers zeigte sich zufrieden „Ich freue mich, dass diese Initiative der SPD-Fraktion genau in unserem Sinne noch in diesem Herbst endlich Wirklichkeit werden wird. Durch die Einbindung der örtlichen Akteure, insbesondere der Schülerinnen und Schülern, werden wir sicherlich einen passenden Platznamen bekommen, mit dem sich alle identifizieren können.
Nun ich freue ich mich auf die Videos und bin gespannt, welcher Vorschlag des Rennen machen wird!“

V.i.S.d.P.: Marco Käber Fraktionsvorsitzender Marco.Kaeber@bvv-reinickendorf.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.