Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Musikschule Reinickendorf erfolgreich im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“.

Vom 31. März bis 3. April hat in Berlin der 59. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ stattgefunden. In diesem Jahr konnte er glücklicherweise wieder live und mit Publikum veranstaltet werden, nachdem er 2020 coronabedingt ganz abgesagt werden musste und 2021 nur digital ausgerichtet wurde.

Die Musikschule Reinickendorf unterstützt ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch ein umfangreiches Programm von Übungsvorspielen. So konnten acht durch ihre Lehrkräfte hervorragend vorbereitete Solistinnen, Solisten und Duos, die sich in den Regionalwettbewerben qualifiziert hatten, zum Landeswettbewerb entsandt werden.

Die Reinickendorfer Musikerinnen und Musiker konnten sich dort alle sehr erfolgreich präsentieren. Es wurden sieben erste und ein zweiter Preis erzielt. Sechs Beiträge aus den Kategorien Violine solo, Schlagzeug solo und den Ensemblekategorien Klavier und ein Holzblasinstrument sowie Zupfensemble qualifizierten sich für den Bundeswettbewerb, der Anfang Juni in Oldenburg stattfinden wird. „Ich bin sehr stolz auf die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Reinickendorfer Musikschule und gratuliere allen ganz herzlich“, sagt Bezirksbürgermeister und Kulturstadtrat Uwe Brockhausen.
PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.