Heimatdichter Kai Bruchmann > März 21 <

Nun ist er da, der sonnige März
Frühblüher erstrahlen ohne Scherz
alle sind so richtig verliebt
jo-dass es das noch gibt.

Die Seele jubelt über Sonnenschein
so wie ein Tropfen süßer Wein
wir alle chillen am Tegeler See
das Ambiente erstellt von einer guten Fee.

Schnetternde Enten tanzen die Promenade entlang
wir schauen zu, voller Liebe ohne Zwang
es ist eine wunderbare Frühlingsluft
nun sind wir endlich raus aus der Wohnungsgruft.
Jetzt ist es wieder das richtige Maß
zwischen Hoffnung, Streben, Güte und Spaß
nutzen wir unser wundersachönes Leben
auch dafür, Empathie und Toleranz zu geben.

Ich auch jetzt gerne flirte
manchmal mit Tina, manchmal mit Dörte
wir treffen uns an einem wunderbar gedeckten Tisch
und lachen und umgarnen bis in die Nacht
so oft an diese Momente gedacht.
Am nächsten Tag beim Frühstück zufrieden
doofe Gedanken werden nun wieder vermieden
wir können uns alles fragen
die Antworten kann man gut ertragen,
um dann diese Botschaft aufzusagen:

Wir in Reinickendorf können glücklich sein
über unser gutes Leben fein
wir haben in allem eine gute Zeit
hudeln stets unterstützt und befreit
die Vögel zwitschern uns gesellig zu
das können wir nun wieder genießen
und freuen uns auch daran,
wenn nicht nur die Frühblüher sprießen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.