Heimatdichter Bruchmann, 21/07 >Schwitz<

Wenn ich mich so täglich umschau
und immer wieder meinen Augen kaum trau
dann sehe ich in Hülle und Fülle
die fantastische Reinickendorfer Idylle.Jetzt ist es so heiß wie in ner Sauna
trotzdem genieße ich die schöne Fauna
auf meinem Walkman läüft „Bora Bora“
genau richtig während des Begehens der vielfältigen Flora.

Schnell ab ins kühle Wasser
das macht die Gefühle reich
die Sommer werden immer krasser
die Haut wird schön braun statt bleich.

Danach ein leckeres Speiseeis
da geht die Freude so richtig ab
und natürlich, ja ich weiß
am Abend zum Bierchen in ein Outdoorpub.

Wir feiern das Leben und die Empathie
bekommen eine positive Konsequenz
die Sommerferien so unglaublich wie noch nie
der Reinickendorfer Sommer- alle werden Fans.

Es wächst auch der Frohsinn mit der Toleranz
bei vielen auch die Kreativität
nimmer so ein blöder Firlefanz
das wäre dann nun doch unangebracht und spät.
Nun stehe ich in Heiligensee
und springe auch in dieses schöne Nass
danach einen frischen Eistee
und noch ne Runde chillen, ach was!

Dieses Gedicht erstellt in der Hitze
enthält kleine Strophen, natürlich keine Witze
das wäre dann doch fremd,
es ist so heiß…..wäre doch wieder Advent.

Schwitz!

Grüße – Ihr Kai Bruchmann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.