Bundeswehrgeneral im Corona-Lagezentrum

Der Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, besuchte heute das Gesundheitsamt Reinickendorf und das Corona-Lagezentrum an der Teichstraße.

Dort helfen seit Dezember auch wieder acht Bundeswehrangehörige bei der Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten.

Als Inspekteur der Streitkräftebasis ist Martin Schelleis der oberste Verantwortliche für die Streitkräftebasis der Bundeswehr und verantwortet die personelle und materielle Einsatzbereitschaft. In Reinickendorf besuchte er die acht dort eingesetzten Soldatinnen und Soldaten, um sich nach deren Arbeitsbedingungen im Lagezentrum zu erkundigen.

„Die Zusammenarbeit mit dem Bezirk funktioniert gut und unsere Soldaten helfen hier sehr gern“, sagte Generalleutnant Martin Schelleis. Danach kam es zu einem kurzen, aber intensiven Austausch mit Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen, Gesundheitsstadtrat Alexander Ewers (beide SPD) sowie Vertretern des Lagezentrums.

Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen: „Wir sind dankbar für die erneute Amtshilfe der Bundeswehr. In angespannter Infektionslage ist jede Unterstützung willkommen, um den Kampf gegen den Virus zu gewinnen.“

Gesundheitsstadtrat Alexander Ewers: „Die Bundeswehr ist vor Ort und das ist gut so, weil sie einen wichtigen Beitrag im Lagezentrum und beim Mobilen Abstrichmanagement leistet. Wir wären froh, wenn wir auch über den 26. Januar hinaus auf diese Unterstützung bauen können.“

Bildvergrößerung: 9989_bearbeitet.png
Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen und Gesundheitsstadtrat Alexander Ewers im Gespräch mit Generalleutnant Martin Schelleis (v.l.n.r.)
Bild: BA Reinickendorf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.