Meinungen zum Turm von Frohnau 2/2

mademann.turm6.kkkk
Kasinoturm – Meinungen zum Turm von Frohnau  Teil 2
– von kkkk – Karin Brigitte Mademann       Nach Jahren des Dornröschenschlafes wird das Frohnauer Zentrum mit dem Kasinoturm als Wahrzeichen nun durch Eigentümerwechsel zum Leben erweckt. Diese Möglichkeit der Neugestaltung erweckt auch überbezirkliches Interesse und Medien-Berichterstattung.

Nach meinem Bericht (1/2) im Dezember folgt nun die aktuelle Fortsetzung:

Auch hohe Erwartungen werden erweckt, wobei nicht nur wirtschaftliche Interessen der betroffenen und benachbarten Geschäftsleute, sondern auch die Hoffnungen der Frohnauer auf die Wiederbelebung Ihres denkmalgeschützten Wahrzeichens von Bedeutung sind.

Angesichts der Eröffnung der Internationalen Gartenschau am 13.4.2017, die auch die Gartenstadt Frohnau mit einbezieht, sind einheitliche Gesamt-Lösungen von Politik und Wirtschaft wünschenswert. Während am Hauptaustragungsort in Marzahn-Helllersdorf zweistellige Millionenbeträge für die Neuschaffung einer Gartenstadt geplant sind, hat die Gartenstadt Frohnau gewachsene Strukturen und Kulturdenkmäler, deren Erhaltung und Wiederbelebung vielen Frohnauern eine Herzensangelegenheit ist und auch touristisches Potential beinhalten Wenn sich privates und staatliches Engagement ergänzen, scheinen auch rund um das Kasinoensemble äußerst positive Ergebnisse möglich. Dabei reicht die Bandbreite der Vorschläge vom Veranstaltungsort mit Frohnau-Museum und Künstler-Treff bis zur Gesamtgestaltung mit Tiefgarage unter dem denkmalgeschütztem Ludolfingerplatz zur Lösung des Parkraumproblems nach Dresdner Vorbild.

Nachdem ich schon in der Dezember-Ausgabe viele Entscheidungsträger und Frohnauer Nachbarn zum Kasino befragt habe, können Sie hier aktuelle Statements der zuständigen Stadträte und erstmals auch des Eigentümers lesen, die die Hoffnung auf positive Lösungen für das Frohnau-Wahrzeichen verstärken.

Die weiteren Standpunkte sind alphabetisch aufgeführt.

Diese Frohnauer Politiker sind im Gespräch mit dem Eigentümer: Foto A.: v.l. Ulf Wilhelm (BVV), Uwe Brockhausen (Stadtrat für Wirtschaft. Gesundheit und Bürgerdienste), Boris Milkov (Geschäftsführer der concarus Real Estatement Invest GmbH) Foto N.Borkenhagen; Foto B: Martin Lambert (Stadtrat für Stadtentwicklung, Umwelt, Ordnung und Gewerbe); Foto C: Jürn Jakob Schultze-Berndt (MdA)

01.
„Das Interesse an dem Gebäude auf den verschiedensten Ebenen freut uns sehr
und ist zugleich Ansporn für uns  bei der Weiterentwicklung des Gebäudes.
Wir versuchen derzeit mit Hochdruck, alle Turmuhren wieder in Gang zu bringen.
Wenn alles klappt, so werden alle Turmuhren im Februar 2016 wieder die richtige Zeit anzeigen und damit auch ein deutliches Signal setzen, dass nach Jahren der Stagnation es nun vorangeht.“
Boris Milkov, Geschäftsführer der concarus Real Estate Invest GmbH

02.
mademann.turm2.1brockhausen..f12.IMG_8478kkkkMit dem Verkauf an einen neuen Investor sind die Grundlagen für eine gute Entwicklung und bessere Zukunft unseres Wahrzeichens am Ludolfingerplatz gelegt worden. Aus meinem Gespräch mit dem Geschäftsführer des neuen Eigentümers habe ich den Eindruck gewonnen, dass die Planungen in die richtige Richtung gehen und man sich bereits sehr intensiv mit der weiteren Entwicklung des Grundstückes und des Gebäudebestandes beschäftigt hat. So stehen die städtebauliche Aufwertung und höhere Attraktivität des Areals, die fachgerechte Sanierung des Denkmals sowie eine gute wirtschaftliche Entwicklung im Vordergrund. Als Wirtschaftsstadtrat liegt mir persönlich natürlich vor allem am Herzen, dass mit dem Eigentümerwechsel nun auch die hervorragenden Rahmenbedingungen und Potenziale in Frohnau genutzt werden können, um zu einer deutlichen Erhöhung der Attraktivität an dieser Stelle zu kommen. Ich habe dem neuen Eigentümer viel Glück und Erfolg für seine Aufgabe gewünscht, eine ganz wichtige Frohnauer Immobilie an zentraler Stelle erfolgreich und gut zu entwickeln.
Uwe Brockhausen – Stadtrat für Wirtschaft, Gesundheit und Bürgerdienste

03.
B„Das Kasinogebäude mit Turm, der angrenzenden Wohnbebauung sowie den Handelsflächen sind das zentrale Gebäudeensemble Frohnaus. Es ist deshalb gut und wichtig, dass sich Bürgerinnen und Bürger, die IFG, der Abgeordnetenhausvertreter Jürn Jakob Schultze-Berndt sowie Bürger- und Grundbesitzerverein bei dieser Thematik aktiv beteiligen. Der Eigentümer ist nun dabei, bis Mitte/Ende Januar die Planung vorzubereiten, die Grundlage für unsere Genehmigung sein wird. Mein Ziel ist es, eine der Gartenstadt Frohnau unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes adäquate, würdige und wirtschaftlich tragfähige Entwicklung des Kasinogebäudes zu begleiten.“
Martin Lambert,-Stadtrat für Stadtentwicklung, Umwelt, Ordnung und Gewerbe

04. Börner
mademann.turm2.4bo╠êrner..DSCF3107kkkkSchon beim ersten Besuch in Frohnau fiel mir der Kasinoturm mit den beiden Plätzen positiv auf. Das Ensemble hat einen behaglichen, fast dörflichen Charme, der Turm bildet das optische Zentrum. Wenn auch kein architektonisches Highlight, so vermittelt sein Anblick mir mittlerweile schon ein Gefühl von Zuhause.
Sylvia Börner, Neu-Frohnauerin
 
 
 
 
 

05. Cordes
mademann.turm2.5cordes..DSC03298kkkkWunderschönes Wahrzeichen von Frohnau.

  1. Bietet tolle Möglichkeiten, den „Frohnauer Kern“ attraktiver und anziehender zu machen.
  2. Toll wäre es, neben einer Drogerie und dem Einzelhandelsbestand ergänzende Einzelhandelsangebote im Nahversorgungsbereich des täglichen Bedarfs -wie z.B. einem Neuland Fleischer oder einem tollen Gemüse-und Obstgeschäft- auch das gastronomische Angebot am Tag und Abend zu erweitern.
    Lars Cordes, benachbarter Geschäftsmann

 
 
06. Haufe
mademann.turm2.6haufe..IMG_0065kkkkFür mich hat der Kasinoturm eine besondere Bedeutung. Als zertifizierter Gästeführer zeige ich den Besuchern nicht nur die innerstädtischen Bereiche, sondern besonders gern die Gartenstadt Frohnau. Besonders in Hinblick auf die Internationale Gartenschau 2017 kann die Restaurierung des Kasinoturms einen wesentlichen Beitrag für touristisches Leben bringen – möglichst auch mit gehobener Gastronomie und Aussichtsplattform.
Reinhard Haufe, Gästeführer
 
 
 
 
 
07. Huhn
Der Verkauf des Casinoturms bietet für Frohnau eine große Chance. Viele Wünsche werden nun an den neuen Investor gerichtet. Aufgabe der Kommunalpolitik ist es nun, mit dem Investor eine möglichst gute Gesamtlösung zu finden, um diese zentrale Immobilie Frohnaus ihrer Bedeutung entsprechend zu entwickeln.
Gordon Huhn, Anwalt

08. Kandem
mademann.turm2.8kandem..DSC09857kkkkAch, von Donnersmarck, was ist denn mit dem von dir im Auftrag gebautem Turm am Bahnhofsplatz geworden? .Alter Betonkoloss, du bist der König von Frohnau, du lässt die Züge auf deinen Zehen rollen, dein Schatten beruhigt nicht nur die Senioren, deine da oben einsam gewordene Uhr orientiert die Junioren. Die kleinen Kinderfragen dich, ob du den anderen Turm dort im Nahen Osten auf dem Alexanderplatz sehen kannst – ja, denn durch deinen dicken Hals erlangt man zu deinem kühlen Kopf, woraus die schöne weite Sicht alle daran erinnert, wie dankbar sie dir sein sollten.
Simplice Kandem, Politologe & Historiker
 
 
 
09. Karge
mademann.turm2.9karge..IMG_8990kkkkDie geplante Wiederbelebung des Casinoturms als Wahrzeichen von Frohnau ist ein guter Anfang, um wieder mehr Menschen in diesen schönen Teil Berlins zu locken. Für die Anwohnerinnen und Anwohner bedeutet die Einrichtung neuer Geschäfte, Restaurants und eines begrünten Vorplatzes, die vor allem barrierefrei zugänglich gemacht werden, natürlich auch eine Aufwertung ihres Wohnumfeldes. Toll, dass sich ein Investor gefunden hat, der zuhört und versucht, den Wünschen und Bedürfnissen der Frohnauer Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden.
Thorsten Karge, MdA

 
 
10. Kremer
Endlich kommt Bewegung in die Sache. Ich hoffe, dass der Umbau gelingt und der Zugang zur Aussichtsplattform wieder hergestellt wird.
Uwe Kremer

11. Kröger
Als Frohnauerin und Geschäftsfrau in Frohnau wünsche ich mir ein wohlbedachtes „neues“ und doch „altbewährtes“ Ensemble in unserem schönen Wahrzeichen. Es sollte ein belebter Mittelpunkt werden mit gut ausgewählten, unserem Bedarf angepassten Lokalitäten und Geschäften, das allen Mitbürgern und Inhabern alteingesessener Geschäfte zu einem ausgewogenen Mix in allen Branchen verhilft. Die Frohnauer und alle umliegenden Bezirke werden dies zu schätzen wissen.
Ruth Kröger; Ludolfinger Apotheke

12. Küster
mademann.turm2.12ku╠êster..IMG_2059kkkkich würde mir wünschen, dass im Kasinoturm, ein Restaurant mit regionaler und ansprechender Küche eröffnet wird. Ein solches Restaurant hätte im Turm das richtige Ambiente und wäre ideal  in der Gartenstadt Frohnau. Ein Treffpunkt und Anziehungspunkt mit gepflegter Gastronomie würde das Angebot am Ludolfingerplatz perfekt ergänzen.
Jutta Küster, BVV

 

 
 
 
13. Lange
mademann.turm2.13lange..10. IMG_9407kkkk
Ich freue mich über die Aufwertung eines architektonischen Wahrzeichens in der historischen Mitte von Frohnau. Als Kulturpolitikerin wünsche ich mir, dass der Casinoturm zu einem Zentrum für kulturelle Bildung und Teilhabe weiterentwickelt wird. Das wäre eine große Bereicherung, nicht nur für Frohnau, sondern dank der guten Anbindung für den gesamten Bezirk.
Brigitte Lange, MdA, kulturpolitische Fraktions-Sprecherin
 
 

 

14. Malitzki
Die Belebung des Frohnauer Wahrzeichens ist mehr als eine Erhaltung alter Bausubstanz und schon lange erwünscht. Leider hat die Euphorie der Zusammengehörigkeit der Bürger aus den 80ger Jahren starke Verluste erlitten; aber vielleicht gibt es hier einen Neubeginn, der wohl allen zu Gute kommen kann. Verantwortung und Geschichtsbewusstsein sollten nicht sterben.
Eberhard Malitzki

15. Meier
mademann.turm2.15meier..DSC06579kkkkWenn ich aus dem Schlafzimmerfenster schaue, sehe ich den Frohnauer Turm; hell angestrahlt hebt er sich gegen den dunklen Nachthimmel ab. Der Turm mit der Turmuhr ist ein Stück Romantik in dieser von Kommerz und Zweckmäßigkeit geprägten Zeit. Es wäre ein sehr großer Verlust für die Bewohner von Frohnau und den Charakter der Gartenstadt, wenn dieses Ensemble einem Zweckbau weichen sollte. Es darf auch nicht zu Schließungen von kleinen Geschäften kommen, verdrängt von großen unpersönlichen Ladenketten.
Regina-Meier-Rasumowski, Anwohnerin
 
 
 
16. Orlovsky
mademann.turm2.16orlovsky..IMG_6162kkkkDer Casino-Turm in Frohnau ist das optische Wahrzeichen Frohnaus. Er prägt von weitem und aus der Luft betrachtet unsere Gartenstadt. Es wäre zu begrüßen, dass dieses wichtige Gebäude seiner besonderen Bedeutung entsprechend gepflegt würde und in der Frohnauer Architektur einen, wenn nicht DEN Mittelpunkt mit einem optisch ansprechenden Äußeren bilden könnte. Hierzu gehört natürlich auch, dass der Casino-Turm als Gebäude ins Frohnauer Leben zurückkehrt.“
Raimar Orlovsky, Mitglied der Berliner Philharmoniker und Frohnauer seit 1995

 
 
 
17. Pegler
Wir Frohnauer lieben unseren Kasinoturm so sehr, dass einer von uns, Konditormeister Thorwest, dessen Ebenbild aus Zucker nachbildete. Das war im Jahre 1985, als Frohnau seinen 75. Geburtstag feierte. Jetzt wird es hohe Zeit, dass der richtige Kasinoturm seinen Dornröschenschlaf beendet und das Frohnauer Wahrzeichen seine Bedeutung zurück erhält.
Klaus Pegler

18. Poerschke
ich freue mich außerordentlich, dass das Frohnauer Wahrzeichen wiederbelebt wird. Viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner haben besondere Erinnerungen und Verbindungen zu dem Kasinoturms und werden sich sehr über die Reaktivierung freuen.
Uwe Poerschke, Centrumsleiter Vitanas-Senioren-Centrum-Frohnau

19. Seitz
Jeden Tag bei der Arbeit fällt der Blick auf den Kasinoturm gegenüber.
Er begleitet uns im Alltag und ist ein gutes Stück Heimatgefühl.
Martina Seitz, Elch-Apotheke

20. Senftleben
mademann.turm2.20senftleben..000975_2010-06-20_17-20-50_07 - Kopie_ppkkkkDie Wiederbelegung des Turm- super! Auf diesen Zeitpunkt haben wir in Frohnau lange gewartet. Hoffentlich klappt es dieses Mal!
Mieke Senftleben, Kulturpolitikerin

 
 

 
 
 
 
21. Spranger
mademann.turm2.21spranger..IMG_2420kkkkAls ich noch nicht in Frohnau wohnte, war der Turm schon das Erkennungszeichen für diesen wunderbaren Ortsteil. Für mich ist die Gartenstadt, in der ich mich seit 3 Jahren sehr wohl fühle, untrennbar verbunden mit diesem Turm. Das gesamte Ensemble sollte möglichst original wieder hergestellt werden.
Iris Spranger, MdA

 
 
 
 
 
22. Stroedter
mademann.turm2.22stroedter..IMG_2420 (2)kkkkSchön, dass der Casinoturm wiederbelebt werden soll. Ich freue mich über so viel privatwirtschaftliches Engagement und hoffe, dass unser Frohnauer Wahrzeichen bald wieder ein Anlaufpunkt für Jung und Alt sein wird.
Jörg Stroedter, MdA
 
 
 
 

 

23. Wagner
Als ich vor 60 Jahren vom Kasinoturm schauen konnte, blickte ich auf einen wunderbaren Grüngürtel aus Kiefern, der nur von zwei Sichtachsen breiter Straßen durchbrochen war. Dazwischen sah ich einzelne schöne Frohnauer Landhäuser vor allem mit ihren Dächern hervorblitzen. Beim 100jährigen Gartenstadt-Jubiläum 2010 bot sich mir erneut die Möglichkeit zur Turmbesteigung, und jetzt zeigte sich Frohnau stark verändert: viel mehr Häuser und viel mehr Laubbäume, aber geblieben war der alles überziehende grüne Teppich – die Gartenstadt also weiter eine auch von oben sehenswerte grüne Insel!
Prof. Wagner, Architekt

24. Walter
mademann.turm2.24walter..IMG_8210kkkkIch empfand das Gebäude immer schon als schönes Wahrzeichen. Ich erinnere mich an einen länger zurückliegenden Besuch bei dem „Mexikaner“, als es diesen noch gab: Ich dachte, dass ich als Kind gerne in einem solchen Gebäude gespielt hätte- wie in einer mittelalterlichen Burg; leider war das Essen damals aber auch eher mittelalterlich- schön, dass dort etwas passiert.
Dr. Martin Walter, Medizinisches Versorgungszentrum Zeltinger Platz

 
 
 

 
25. Wiesner
Als Kind war ich mit meinem Großvater auf der Plattform und erinnere mich an eine riesige grüne Baumwipfel-Fläche. Später schaute ich 21Jahre lang aus meinem Behandlungszimmer direkt auf den Turm. Ich konnte nie verstehen, warum er solange ungenutzt war und wünsche mir eine Lösung, die insgesamt den Denkmalschutz berücksichtigt und dabei wieder die Besteigung des Turms ermöglicht.
Dr. Karin Wiesner, HNO-Ärztin

 26. Wilhelm
mademann.turm2.26wilhelm..IMG_8988kkkkHäufig habe ich den Verfall des Kasinoturms im Bauausschuss der BVV thematisiert. Der Kasinoturm ist Teil des Ortsteilwappens und die „Landmarke“ von Frohnau. Ich wünsche den Frohnauerinnen und Frohnauern eine attraktive Wiederbelebung. Schließlich ist es das erste Haus am Ludolfingerplatz direkt neben dem Bahnhof und der Frohnauer Brücke. Auch eine Turmbesteigung – mit einmaligen Ausblick – wieder für alle zugänglich, sollte möglich sein. Der neue Investor hat auf mich im Gespräch einen kompetenten Eindruck gemacht und scheint Erfahrung zu haben. Die braucht er auch bei den erforderlichen Anstrengungen für die Sanierung des Gebäudeensembles.
Ulf Wilhelm BVV, Bau-Ausschuss

27. Zirr
mademann.turm2.27zirr..IMG_8930kkkkFür alle Frohnauer und natürlich auch für unsere Besucher, ist es eine große Freude zu hören, dass „unser Turm“ wiederbelebt werden soll. Hoffentlich erfolgt die Sanierung und ggf. Bebauung nicht nur nach ökonomischen sondern auch nach ästhetischen und sozialen Gesichtspunkten.
Almut Zirr, Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

 
 
 
 
 
 

KKKK Mademann P LOGOkkkk.turm2.1 Foto: n.borkenhagen (wilhelm/brockhausen/milkov)
mademann. turm 2.2.lambert
mademann.turm2.3. schultze-berndt
Turm-Fotos, Investor, „Foto: N- Borkenhagen“

kb131


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.