Bürger gefordert ~

Stroedter spd
Beteiligungsverfahren zur Änderung des
Flächennutzungsplans Kurt-Schumacher-Quartier läuft bis 18. März 2016     
Das Beteiligungsverfahren zur Änderung des Flächennutzungsplans 09/15 (genannt: „Kurt-
Schumacher-Quartier“, Bezirk Reinickendorf) läuft noch bis 18. März 2016. Das heißt, dass alle Reinickendorferinnen und Reinickendorfer die Möglichkeit haben, die Planungsprozesse des Senats anzuregen und Wünsche und Interessen zu äußern.
Jörg Stroedter ruft daher dazu auf, sich zu beteiligen: „Die Konzepte für die Entwicklung des Industrie- und Technologieparks „Urban Tech Republic“ sind bereits weit gediehen. Aus der Flughafenschließung ergeben sich aber auch wichtige Potenziale für eine städtebauliche Entwicklung im östlichen Bereich des Flugfeldes hin zum sogenannten Kurt-Schumacher-Quartier. Die bisherigen Entwürfe sehen den Rückbau der A111 vor und stattdessen ein Quartier für ca. 5000 Wohnungen mit sozialen Einrichtungen und infrastruktureller Erschließung. Die Cité Pasteur soll als Wohnstandort erhalten bleiben, ebenso die Mäckeritzwiesen, in denen das bisher geduldete in ein dauerhaftes
Wohnrecht umgewandelt werden soll. Nun sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt, sich
einzubringen und ihre Wohn- und Lebensräume aktiv zu gestalten.“Die Unterlagen liegen bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt aus und können im Dienstgebäude Am Köllnischen Park 3, Foyer 2. Stock, 10179 Berlin, eingesehen werden.

Weitere Informationen unter:
www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/fnp/de/buergerbeteiligung/0915
V.i.S.d.P.: Jörg Stroedter, MdA
Jörg Stroedter ist Kreisvorsitzender der Reinickendorfer SPD und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Er ist dort zuständig für die Themen Wirtschaft, Arbeit und die Beteiligungen des Landes Berlin.
Seit Anfang 2016 ist er Mitglied im Verwaltungsrat von BerlinEnergie.

PM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.