Schicksal deutscher Hühner

AfD Reinickendorf mahnt den Schutz des deutschen Huhnes im
Bezirk an.

Im Rahmen einer Empfehlung an die BVV Reinickendorf macht die AfD auf das teilweise tragische Schicksal deutscher Hühner im Bezirk aufmerksam, die schutzlos den Angriffen von Habichten ausgesetzt sind.
Nachfolgend die Empfehlung im Wortlaut:
„Schutzwesten für das deutsche Huhn Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich dafür einzusetzen, dass die deutschen Hühner in Lübars mit Schutzwesten ausgestattet werden, um effektiv vor Habicht-Angriffen geschützt zu werden.
Begründung:
Nachdem durch die hervorragende Arbeit unseres Landwirtschaftsministers
Cem Özdemir sämtliche Probleme der Reinickendorfer Landwirte in Lübars gelöst wurden, ist es an der Zeit, sich den eigentlichen Herausforderungen der modernen Landwirtschaft zuzuwenden: Dazu gehört mit hoher Priorität, dass jedes Jahr hunderte deutsche Hühner von Habichten gerissen werden. Einer Empfehlung unseres Landwirtschaftsministers
folgend, kann das durch das Tragen von Schutzwesten gemildert werden. Es ist an der Zeit, die Landwirte in Reinickendorf endlich kompetent zu beraten. Auf deutschem Boden darf das deutsche Huhn darf nicht zum Freiwild werden!“

Ergänzend führt die Fraktion aus:
„Für denkende Menschen ist es heutzutage schwierig bei Meldungen und Talkshows zu unterscheiden, was ernst gemeint ist und wann es sich um Satire handelt. Der Grund liegt darin, dass politische Inhalte teilweise so skurril sind, dass sie sich kaum noch ins Lächerliche steigern lassen. So wie Cem Özdemir auf seinen social media Kanälen in einem Kurzvideo, welches von „Grüne Stuttgart“ produziert wurde.

Auf keinen Fall darf allerdings auch in tragischen Zeiten wie diesen der Humor auf der Strecke bleiben.“
Für Nachfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung,
Ihr Ansprechpartner: Herr Arnim Hoffmann
PMM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.