Neuwahl des Bezirksvorstandes

Die AfD Reinickendorf hat gewählt.
Erklärung der AfD Reinickendorf zur turnusmäßigen Neuwahl des Bezirksvorstandes:
Am Freitag, den 20.05.22 hat der Bezirksverband der AfD Reinickendorf seinen
Bezirksparteitag mit der turnusmäßigen Wahl des Bezirksvorstandes sowie der Delegierten zum Landesparteitag abgehalten.Der Bezirksvorstand konnte auf erfolgreiche 2 Jahre zurückblicken und positionierte sich als freiheitlich-konservative und soziale Kraft in Reinickendorf.Die Mitglieder haben bei den Wahlen zum Bezirksvorstand eine klare Bestätigung des
Kurses des Bezirksverbandes, aber auch eine kluge Weiterentwicklung beschlossen:
Als Bezirksvorsitzender wurde der bisherige Vorsitzende Rolf Wiedenhaupt mit großer Mehrheit (97,6% der Stimmen) wiedergewählt, der auch die Liste der Delegierten zum Landesparteitag anführt.

Hier die weiteren Ergebnisse:
Stellv. Vorsitzender: Dr. Ralf Conradi 56,1 %
Stellv. Vorsitzender Thomas Ruschin 90,2 %
Schatzmeister Derek Pokorny 90,2%
Beisitzer: Arnim Hoffmann 90,2 %
Beisitzer Marko Penic 85,4 %
Beisitzer Marc Bernicke 80,0 %

Dazu erklärt der alte und neue Bezirksvorsitzende der AfD Reinickendorf
ROLF WIEDENHAUPT:
Noch nie wurde die AfD in Deutschland so gebraucht wie jetzt:
– Die immer weitere Einengung der Freiheiten
– Eine total kaputt gesparte Landesverteidigung
– Eine Geldpolitik in Brüssel die alle Deutschen immer ärmer macht
– Gender gaga, anstatt Bewahrung der Familie
– Eine Bildungspolitik die uns ans Ende der europäischen Staaten gebracht hat
– Mittelstand und Kleingewerbe am finanziellen Ende durch falsche Corona
Maßnahmen
– Eine Zuwanderungspolitik die Wirtschaftsflüchtlingen günstige Wohnungen
geradezu aufdrängt, während Berliner verzweifelt nach bezahlbarem
Wohnraum suchen

Und in Reinickendorf:
Eine CDU die zusammen mit den Omas gegen rechts demonstriert und in der BVV ohne
Gegenwehr zur Kenntnis nimmt, dass durch die Berliner Straße in Tegel ein
Fahrradschnellweg gebaut wird und damit sämtliche Parkplätze wegfallen.

Eine Zählgemeinschaft, die sich gegen kostenlose Sperrmüllabholungen ausspricht,
massiv Gehwegparken abordnet und damit ganze Viertel ohne Parkplätze stehen lässt,
und den Zabel-Krüger-Damm zur Fahrradstraße machen möchte.

Jetzt heißt es für die AfD klare, sachorientierte Politik für Reinickendorf und Berlin zu
machen und dies in einer klaren Öffentlichkeitsarbeit den Reinickendorfern näher zu
bringen.

AfD c/o
AfD Berlin – Kurfürstenstraße 79 – 10787 Berlin
Bezirk Reinickendorf

PMM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.