Vorweihnachtlicher Glanz am Rathaus

Auch wenn viele Weihnachtsfeiern in diesem Jahr ausfallen müssen, den vorweihnachtlichen Glanz muss im Rathaus Reinickendorf niemand vermissen.

Im Foyer des Rathaus-Neubaus schwebt seit kurzem ein riesiger Adventskranz über den Köpfen der Besucherinnen und Besucher. Und jetzt leuchten auch wieder die Lichterketten am Weihnachtsbaum vor dem Reinickendorfer Rathaus. 6.240 Lichter lassen den Baum bunt erstrahlen. Erneut wurde dabei kein geschlagener Tannenbaum geschmückt, sondern die am Neubau-Eingang wachsende Kiefer mit tausenden roten und weißen LED-Leuchten bestückt. Stolze 520 Meter Lichterkette schmücken den Baum und stimmen so auf Weihnachten ein.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer: „Ich denke, gerade in diesem Jahr ist es besonders wichtig und wohltuend, sich an den schönen Dingen im Leben zu erfreuen. Erneut werden die Gäste und Passanten unseres Rathauses passend zum Advent begrüßt. Ich danke allen Kollegen vom Grünflächenamt, die für diese Lichterpracht gesorgt haben.“

Ab dem 7. Dezember wird außerdem der Verein „Schenk doch mal ein Lächeln e.V.“ seine traditionelle Wunschbaumaktion wieder im Reinickendorfer Rathaus starten. In Zusammenarbeit mit weiteren Bezirksverwaltungen und mehreren Wunschbäumen in Berliner Unternehmen, Behörden und der Bundesagentur für Arbeit erfüllt der Verein berlinweit etwa 2000 Kinderwünsche.

So schweben dann wieder Kinderwünsche zwischen den Säulen der Empfangshalle des Rathauses Reinickendorf und warten auf Geschenkpaten. Diese können sich anonym einen Geschenkwunsch „pflücken“. Die zu beschenkenden Kinder werden nur mit Vornamen und Alter beschrieben, um ihre Anonymität zu wahren. Bis 18. Dezember können die Geschenke dann im Rathaus Reinickendorf (am Haupteingang des neuen Gebäudes) bei den Pförtnern abgegeben werden.

Bildvergrößerung: 6.240 Lichter lassen den Baum bunt erstrahlen.
6.240 Lichter lassen den Baum bunt erstrahlen.
Bild: BA Reinickendorf

PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.