Tietzia

Die dritte Station auf der Sommertour des Jugendstadtrats Tobias Dollase durch die neun bezirkseigenen Jugendfreizeiteinrichtungen war das Kinder-, Jugend- und Familienzentrum Tietzia in der Tietzstr. 12.

In diesen Sommerferien hat die Tietzia aufgrund der großen Nachfrage vier statt drei Wochen geöffnet. Ferienangebote wie Ausflüge zum Kletterwald, ein Manga-Malkurs oder freies Malen wurden offenbar sehnsüchtig erwartet. „Die Kinder, die sich für die Projekte angemeldet haben, haben keinen Tag gefehlt. Das habe ich noch nie erlebt. Das spricht für ihr großes Engagement und den Wunsch, nichts verpassen zu wollen“, sagt Einrichtungsleiter Volker Sachse. Auf die neuen Corona-Regeln nach der Wiedereröffnung Mitte Mai hatte sich die Tietzia schnell eingestellt. Im Anmeldebereich am Eingang steht ein Bildschirm auf dem ein Film das richtige Händewaschen in Dauerschleife zeigt. Mithilfe von durchsichtiger Plastikfolie wurde eine Schutzwand errichtet. „Die Hygiene- und Abstandsregeln sind von den Kindern gut angenommen worden. Viele kannten das schon aus der Schule“, so Volker Sachse.

Neustes Projekt der Kinder ist ein Holztresen, den sie für ihren offenen Bereich bauen wollen. Beschlossen hatten sie das noch vor Corona im Tietzia-Rat. Das ist ein Gremium der Kinder und Jugendlichen, in dem demokratische Beteiligungsprozesse eingeübt werden. Das Holz und die Arbeitsplatte für den neuen Tresen wurden während des Besuchs des Stadtrats angeliefert. Mitarbeiter Alexander Boese und Erzieher Martin Jaschuke haben das Material zunächst in die Tietzia-Garage gebracht. Draußen bauen die Kinder, im Alter von acht bis 14 Jahren, den Tresen zusammen, bevor er in den Raum eingepasst wird. Bis zu den Herbstferien soll alles fertig sein. Auch im Garten wollen es die Kinder noch gemütlicher haben. Hier planen sie eine „Chill-Ecke“ einzurichten.

Die Tietzia macht den Kindern noch bis zum 24.7. zusätzlich ein offenes Angebot im Freien und ohne Voranmeldung. In den letzten beiden Ferienwochen ist die Tietzia geschlossen. Mit Schulbeginn geht der Betrieb wieder los. Weitere Infos unter: www.tietzia-berlin.de
PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.