Thema Online-Glücksspiel

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag sollen Online-Glücksspiele zum 01.07.2021 in Deutschland umfangreich erlaubt werden. Damit sind gravierende Suchtgefahren verbunden. Die vom Gesetzgeber vorgesehenen Maßnahmen zum Spielerschutz gehen nicht weit genug, wie eine Umfrage des Berliner Präventionsprojekts Glücksspiel mit 200 Befragten verdeutlicht.

Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Online-Glücksspiel – Spielerschutz bei Online-Glücksspielen ist unzureichend.
Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag sollen Online-Glücksspiele zum 01.07.2021 in Deutschland umfangreich erlaubt werden. Damit sind gravierende Suchtgefahren verbunden. Die vom Gesetzgeber vorgesehenen Maßnahmen zum Spielerschutz gehen nicht weit genug, wie eine Umfrage des Berliner Präventionsprojekts Glücksspiel mit 200 Befragten verdeutlicht.

Glücksspielangebote im Internet wie Sportwetten, Automatenspiele und Poker entfalten in der Bevölkerung zunehmend eine Sogwirkung. Nach der Umfrage des Berliner Präventionsprojekts Glücksspiel halten etwa 70 % das Suchtrisiko von Online-Glücksspielen für noch höher als von Glücksspielangeboten vor Ort. Als Hauptgründe werden deren ständige Verfügbarkeit, fehlende soziale Kontrolle sowie die hohe Anonymität angesehen.

Die wichtigste Schutzmaßnahme vor einer Sucht ist laut Umfrageergebnissen eine zentrale Sperrmöglichkeit für Spielerinnen und Spieler (74 %). Diese ist im neuen Glücksspielstaatsvertrag zwar vorgesehen, eine Sperre kann aber unter bestimmten Voraussetzungen bereits nach drei Monaten rückgängig gemacht werden.
Ein anbieterübergreifendes Einzahlungslimit halten 59 % der Befragten für wesentlich. Zwei Drittel der Befragten plädieren für ein Limit von unter 100 Euro. Im geplanten Glücksspielstaatsvertrag ist ein vielfach höheres Einzahlungslimit von 1.000 Euro vorgesehen.

9 von 10 Befragten haben mindestens einmal Werbung für Online-Glückspiele wahrgenommen. Die Mehrheit fordert ein Werbeverbot (59 %) – vor allem diejenigen, die bereits Online-Glücksspiele gespielt haben. Die geplante Glücksspielregulierung sieht hingegen vielfältige Werbemöglichkeiten vor.

PMM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.