Tegel-Center

mademann.balzer.portrait 1 kkkk.

Auf der BVV-Sitzung vom 09.11.16 gab der Bürgermeister, Herr Balzer, folgendes den BVV-Mitgliedern zum Thema „Tegel-Center“ bekannt: Die Information der Bürger über die Tegeler Baumaßnahme „Tegel-Center“ sollten bereits Ende August vom Investor gegeben worden sein.

Dem Bezirksamt liegt seit dem 31.08.16 ein bislang noch unvollständiger und daher nur in Teilen prüffähiger Bauantrag für das Tegel-Center in der Gorkistraße vor … der Eigentümer hat sich noch nicht erklärt, wann er beabsichtigt, den Bürgerinnen und Bürgen die Umbaupläne vorzustellen. Meine Abteilung beabsichtigt den aktuell bekannten Plan in der nächsten Ausschusssitzung vorzustellen.

Das Bezirksamt hat gegenüber dem Investor mehrfach deutlich gemacht hat, dass die Markthalle ein Punkt im Bereich Tegel ist, der zu erhalten ist davon können sie ausgehen. Die bisherigen Planungen sehen auch vor, dass der Investor diesem Ansinnen Rechnung trägt.

Wenn es Gespräche mit dem neuen Eigentümern und den Mietern gibt, wird das Bezirksamt im Rahmen seiner Möglichkeiten sich auch in die Gespräche mit einschalten.

Zur Zeit gibt es Probleme mit dem gesamten Thema Brandschutz sowie bei einige verkehrliche Fragen die nicht geklärt sind sowie Fragen um die Anzahl der Parkplätze für Autos und für Fahrräder ebenso Abstimmungsprobleme, was die Höhe der Brücke über die Gorkistaße angeht.

Es gibt noch viele Tücken im Detail.

Für das „Hertie-Haus“ Gorki/Berliner Str. ist eine Zwischennutzung (Red.: wohl bis ca. 2018) vorgesehen.

Der Abriß des Parkhauses wird nicht so schnell beginnen wie es geplant war.

Eine Feststellung, dass die Mieter der Markthalle zum Januar raus müssen kann das Bezirksamt nicht bestätigen.

KB1414
Foto:Mademann KKKK


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.