Tag der Kindertagespflege

Zum 6. Mal findet in diesem Jahr ein Tag der offenen Tür in der Berliner Kindertagespflege statt. Dabei werden sich am Samstag, 11. Mai 2019, in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr auch wieder Einrichtungen in Reinickendorf vorstellen.

Eltern können sich vor Ort über die Arbeit von Kindertagespflegestellen informieren und Fragen stellen. Zielgruppe sind gleichzeitig Interessierte, die selber darüber nachdenken, beruflich in der Tagespflege tätig zu sein. Vor Ort werden auch Bezirksstadtrat Tobias Dollase und der Leiter des Jugendamtes, Thomas Wackermann sein.

Tagespflege als alternative Betreuungsform

Seit Anfang der 70er Jahre, als immer mehr Frauen erwerbstätig wurden und zusätzliche Kinderbetreuungsplätze nachgefragt wurden, gibt es in Berlin die Tagespflege als ergänzende Betreuungsform zur Kita.
Das Modell der Tagespflege hat sich längst bewährt, insbesondere weil es die unterschiedlichen Bedürfnisse von Kindern und Familien abdeckt. So gibt es zum Beispiel flexible Betreuungszeiten. Gerade für die jüngeren Kinder unter drei Jahren stellt die Tagespflege mit einem umfassenden pädagogischen Spektrum ein gutes Betreuungsangebot dar.
Aufgrund der kleinen Gruppengröße (Einzelpflege mit maximal drei Kindern oder Großpflelge mit maximal fünf Kindern) und dem familienähnlichen Charakter können auch die Kleinsten altersgemäß und in ihrem individuellen Rhythmus gefördert werden. Daneben haben sich auch die Verbundpflegestellen mit zwei Tagespflegepersonen für fünf bis zehn Kinder in altersgemischten Gruppen als qualifiziertes Angebot bewährt.

Informationen zum Tag der Tagespflege: www.guck-an-kindertagespflege.de
PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.