Tag der Elektromobilität

Mit dem 8. Reinickendorfer Tag der Elektromobilität hat das Bezirksamt die Möglichkeit gegeben, sich über aktuelle Entwicklungen im Bereich der E-Mobilität zu informieren.

Die Veranstaltung der bezirklichen Wirtschaftsförderung in Kooperation mit der Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO) und der Tegel Projekt GmbH fand in diesem Jahr in den Räumen der Sky Conference am Flughafen Tegel statt, um das Thema der Nachnutzung des Flughafengeländes in Tegel und die damit einhergehenden Chancen für einen modernen und zukunftsträchtigen Wirtschaftsstandort in Reinickendorf in den Vordergrund zu stellen.

Die Gäste konnten den spannenden Vorträgen von Herrn Gernot Lobenberg von der Berliner Agentur für Elektromobilität über Aktuelles zur Elektromobilität in Berlin-Brandenburg, von Herrn Nils-Fredrik Reinhold von der Tegel Projekt GmbH zum Nachnutzungs- und Mobilitätskonzept für Tegel und von Herrn Axel Belger vom Autohaus Wegener Berlin GmbH zum Mythos und der Wirklichkeit „Was kann eine Elektroauto?“ folgen und dabei feststellen, dass das Thema Elektromobilität wirklich „elektrisiert“.

Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen zum Tag der Elektromobilität: „Ich bin fest davon überzeugt, dass das Thema Elektromobilität immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Sowohl bei der Verkehrswende als auch bei der Energiewende sind intelligente Lösungen für die Zukunft gefragt. Mit unserem Reinickendorfer Elektromobilitätstag wollen wir informieren und auch Impulse liefern. Mein persönliches Ziel ist, die Elektromobilität weiter voranzutreiben.“

Foto BA Uwe Brockhausen am 8. Tag der Elektromobilität (Bild: Ulf Wilhelm)
PMBA – kb164m


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.