Straße der Hidden Champions

Industriespaziergang durch die Roedernallee mit Wirtschaftsstadtrat Herrn Uwe Brockhausen.

Industriekultur erlebbar gestalten und Interessierte in die Randbezirke zu locken, ist das Ziel eines aus City-Tax-Mitteln geförderten Projektes des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs, für das Arbeitslose und Senioren im Vorfeld Spaziergänge durch ausgewählte Reinickendorfer Straßen erarbeitet und diese nun als neues Kulturangebot für den Berlin-Tourismus weiterentwickelt haben. Das Angebot richtet sich jedoch nicht nur an Touristen, sondern auch an Reinickendorferinnen und Reinickendorfer, die ihre Nachbarschaft besser kennen lernen wollen.

Am 17. September startet als Auftakt der Reihe ein Spaziergang durch die Roedernallee, die „Straße der Hidden Champions“. Drei Weltmarktführer – die Berliner Seilfabrik GmbH & Co. sowie die Unternehmen GERB Schwingungsisolierungen GmbH & Co. KG und BEGRA Granulate GmbH & Co. KG – finden sich hier, aber auch eine Fassade, hinter der sich die Gründung des Vereins Deutscher Ingenieure und des Technischen Überwachungsvereins verbirgt.

Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen wird den Spaziergang begleiten: „Nutzen Sie die Gelegenheit, mehr über unseren wirtschaftlich starken Bezirk und seine Geschichte zu erfahren. Ich freue mich auf anregende Gespräche bei einem interessanten Industriespaziergang entlang der Straße der Hidden Champions.“

Der 90-minütige Industriespaziergang beginnt um 16.30 Uhr, Treffpunkt ist am S-Bahnhof Alt-Reinickendorf. PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.