Schäfersee

Am Dienstag, den 29.01.2019 kürte die neunköpfige Jury einstimmig den Sieger des landschaftsplanerischen Wettbewerbs Schäfersee, der im Juli 2018 von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Reinickendorf ausgelobt worden war.

Das renommierte Planungsbüro Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH erhielt den ersten Preis zugesprochen.

Das Preisgericht würdigte die Arbeit vor allen Dingen aufgrund ihrer Klarheit in den einzelnen Zugängen. Damit würde das Wasser für die Bevölkerung erlebbar werden. Bindeglied zwischen den Blickpunkten ist der umlaufende Uferweg, der in seiner Gestaltung die verschiedenen Funktionen als Fuß-, Rad- und Erholungsweg in herausragender Form erfüllen wird. Ebenfalls wurde der Umgang mit den sensiblen Bereichen des Sees hervorgehoben. Dadurch ist neben der Erholungsfunktion auch dem Biotop und dem Naturschutz Rechnung getragen. Mit der Wahl des Büros können die nachfolgenden Planungsschritte beginnen.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer begrüßt das eindeutige Ergebnis der Jury und hofft auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Landschaftsplanungsbüro, um die Ergebnisse für die Bevölkerung zeitnah umsetzen zu können. „Der Schäfersee ist ganz sicher einer der attraktivsten Orte in Reinickendorf-Ost, die zum Verweilen einladen. Durch die Innenstadtnähe, die Grünanlage um den See sowie den See selbst ist die Gegend bereits jetzt ein Geheimtipp zum Wohnen in Berlin.“

Mit den Projekten und Vorhaben im Rahmen des Programms „Aktive Zentren“ werde in den nächsten Jahren der Grundstein dafür gelegt, die Residenzstraße und die Gegend um den Schäfersee deutlich aufzuwerten und bereits vorhandene positive Tendenzen zu verstärken. „Die Schließung des Flughafens Tegel und die erfolgreiche Entwicklung der Residenzstraße hin zu einer belebten Einkaufsstraße mit hoher Aufenthaltsqualität kann der Gegend nochmals einen enormen Schub geben“, ist der Bezirksbürgermeister überzeugt.

Für das Jahr 2019 stehen für die Detailplanungen und erste Bauarbeiten 240.000 €, im Jahr 2020 dann 950.000 € für den Eingangsbereich von Residenzstraße zum Schäfersee zur Verfügung. Dem Wettbewerbsverfahren war eine intensive Bürgerbeteiligung vorausgegangen. Viele der dort gemachten Anregungen finden sich in dem Entwurf wieder.

Die Präsentation aller Wettbewerbsentwürfe wird am 04.02.2019 um 18 Uhr in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Württembergische Straße 6, 10707 Berlin, Raum 560, stattfinden.

Eine Besichtigung aller Arbeiten ist an gleichem Ort im Rahmen einer Ausstellung noch bis 15. Februar 2019 möglich; montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

PMBA – kb168m


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.