Reinickendorfer Dörfertouren

Wenn Sie in diesem Spätsommer etwas Neues erleben möchten, dann nutzen Sie das kostenlose Angebot der bezirklichen Wirtschaftsförderung und erkunden Sie im Jubiläumsjahr „100 Jahre Groß-Berlin“ die Dörfer von Reinickendorf!

Mit einem gecharterten Bus werden in jeweils zwei verschiedenen Routen Reinickendorfs alte Dorfkerne angefahren und können bei einem gemeinsamen Spaziergang kennengelernt werden. Bei den verschiedenen Besuchergruppen soll mit den Touren das Interesse für Reinickendorf geweckt werden.

Tour 1 startet um 10.00 Uhr im Bereich S-Bahnhof Reinickendorf und führt bis ca. 13.30 Uhr über Hermsdorf und Heiligensee bis nach Tegel wieder zum Ausgangspunkt zurück. An den jeweiligen Stationen werden Rundgänge von 15 – 60 Minuten mit entsprechender Führung organisiert.

Als Termine für Tour 1 (Reinickendorf Route) werden Dienstag, 15.09. und Freitag, 25.09.20 angeboten.

Bei der zweiten Tour wird nach dem Beginn um 10.00 Uhr in Tegel über Wittenau und Lübars gefahren. Auch hier erfolgen an den Haltepunkten Rundgänge, bei denen mit Hilfe eines Guides Informationen vermittelt werden. Um ca. 13.00 Uhr endet die Fahrt beim Ausgangspunkt.

Als Termine für Tour 2 (Tegel Route) werden Freitag, 18.09. und Dienstag, 22.09.20 angeboten.

Bitte melden Sie sich telefonisch unter der Telefonnummer 90294 – 2357 bei Frau König oder per E-Mail unter wiberv@reinickendorf.berlin.de bis spätestens eine Woche vor der jeweiligen Bustour an. Den genauen Treffpunkt erfahren Sie nach Ihrer Anmeldung. Für jede Tour stehen 25 Plätze zur Verfügung, die entsprechend der Abstandsregeln besetzt werden. Im Inneren des Busses besteht die Notwendigkeit, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bitte beachten Sie, dass keine Rollstuhlplätze zur Verfügung stehen und die Veranstaltung leider nicht barrierefrei gestaltet werden kann.

Als Abschluss der Fahrten ist ein gemeinsames Mittagessen bei Tour 1 in den Tegeler Seeterrassen und bei Tour 2 im Alten Dorfkrug Lübars (18.09.) oder im Lübarser Hufeisen (22.09.) auf eigene Kosten möglich. Geben Sie deshalb bitte bei der Anmeldung an, ob daran Interesse besteht. Für den Fall, dass Sie sich für ein gemeinsames Essen entscheiden, bedenken Sie bitte, dass ein Rücktransfer zum Ausgangspunkt nicht mehr erfolgen kann und Sie Ihre Rückfahrt selbstständig organisieren müssen.

„Dieses Angebot an Gäste und Touristengruppen ist eines der Projekte, bei dem die zahlreichen schönen Facetten Reinickendorfs hervorgehoben werden. Für unseren attraktiven Außenbezirk ist es immer wieder wichtig, die Möglichkeiten zu präsentieren, die hier den Gästen geboten werden können. Reinickendorf und seine Dörfer sowie die Geschichte kennenzulernen, ist ein attraktives Angebot an unsere Gäste und Besucher,“ so Uwe Brockhausen, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales.

Das Projekt „Reinickendorfer Dörfertouren“ wird finanziert aus den Einnahmen der Berliner City-Tax.
PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.