Reinickendorf sammelt Brillen am fleißigsten

In den Brillen-Sammelboxen, die die „trias“ Gesellschaft für Arbeit, Gesundheit und Soziales mbH seit November 2019 in Berlin aufgestellt hat, sind bisher 5.679 Brillen zusammengekommen. Spitzenreiter in der Spendenabgabe ist bisher der Bezirk Reinickendorf mit 1.696 Brillen.

Seit März 2020 bietet das Rathaus Reinickendorf allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, alte Brillen in einer Sammelbox im Eingangsbereich des Rathauses Reinickendorf abzugeben. Den Brillen wird damit ein zweites Leben geschenkt und gleichzeitig können die Bürgerinnen und Bürger zur Abfallvermeidung beitragen. Die Sehhilfen werden am Spandauer Standort der trias gGmbH ausgemessen und unentgeltlich über Fachpersonal in strukturschwachen Regionen der Welt abgegeben.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer: „Ich bin begeistert, wie die Reinickendorferinnen und Reinickendorfer dieses Angebot im Foyer unseres Rathauses angenommen und mitgeholfen haben, tausende Brillen vor dem Wegwerfen zu retten. Da damit zudem ein Beitrag zur Integration von Langzeiterwerbslosen geleistet wird, ist das Projekt doppelt zu loben. Ein gutes Beispiel dafür, dass wir alle im Alltag über die nachhaltige Nutzung unserer Gebrauchsgegenstände noch häufiger nachdenken sollten. “
PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.