Pinnwand Dezember, 24 Std > 030 97 88 01 02 – AB

… oder senden Sie eine MAiL, oder nutzen Sie bitte unten die Kommentar-Funktion.
Verkaufe
Biete gebrauchte gut erhaltene Kleidung, Hausrat, Gardinen, Schuhe usw..
Tel. 030 43 48 82
Verkaufe
Swarowski Kristallfiguren kleine 10 € / große 30 € Tel. 030 491 77 84
Verkaufe
PatchworkHefte mit Anleitung für 2 € pro Stück Tel. 0160 261 34 58
Bekanntschaften
Rüstiger 67-jähriger, gesund und mobil, finanziell unabhängig , sucht Freundschaft zu netter Frau (Alter egal) für Unternehmungen, Freizeit – und gern auch Sex.Tel. 0171 214 13 69 … weiterlesen




Spende in Höhe von 1.000,- €

vrDaskeBrockhausenAusbildungsplatzPaten Pätzold BilBorchertDie ESO Education Group Region Berlin/Brandenburg hat anlässlich ihres 50jährigen Jubiläums der ehrenamtlichen Reinickendorfer Initiative Ausbildungsplatz-Paten eine Spende in Höhe von 1.000,- € zukommen lassen. Mit dieser Spende soll die ehrenamtliche Arbeit der Initiative an Reinickendorfer Schulen gewürdigt und die gute Zusammenarbeit im Reinickendorfer Ausbildungsverbund (RAV) anerkannt werden. Die Ausbildungsplatz-Paten unterstützen Schülerinnen und Schüler bei der Ausbildungsplatzsuche. … weiterlesen

Milieuschutz in Reinickendorf

Grüne fordern vertiefende Untersuchungen zum Milieuschutz in Reinickendorf
Mit der Forderung an das Bezirksamt vertiefende Untersuchungen als Vorbereitung zum Erlass von sozialen Erhaltungssatzungen zeitnah zu beauftragen, greift die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der BVV-Sitzung mit einer Großen Anfrage und einem Entschließungsantrag ein wichtiges Thema für die Mieterinnen und Mieter in Reinickendorf Ost und West auf. … weiterlesen




Newsletter „Kultur und Mehr“

„Kulturangebote für Interessierte jeden Alters“, so fasst die für Schule, Bildung und Kultur zuständige Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt den wesentlichen Inhalt des Januar-Newsletters „Kultur & Mehr“ zusammen und weist dabei auf besondere Angebote hin: „Neben der Fortsetzung der Konzertreihe „Reinickendorf Classics“ präsentiert die Graphothek eine neue Ausstellung in der Rathaus-Galerie und die Volkshochschule das neue Unterrichtssemester.“ Aktuelle Lesetipps der Bibliotheken sowie das Denkmal des Monats sind weitere Themen.
Bestellen kann man ihn unter kulturnewsletter@reinickendorf.berlin.de     PMBA   KB143

Girls’Day 2017 am 27.04.2017

Am Girls’Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik. Der nächste Girls’Day findet am 27. April 2017 statt. … weiterlesen


Tegel-City ~ sicherlich Baustelle bis 2020

Herr Bürgermeister Balzer, vom Reinickendorfer Bezirksamt, stellte im Rahmen der Reihe „BA-Informationsveranstaltung“ das neue Reinickendorfer GroßBaustellenProjekt der Firma „HGHI Holding GmbH“ in Tegel-CitY „Fußgägnger-Zone-Gorkistraße“ in der überfüllten Humboldtbibliothek vor.








„Futter“ – nur für Hinterfrager!

Unser KiEZBLATT-Leser Bernd B. schreibt:
„Allen Lesern wünschen wir ein gutes, gesundes, erfolgreiches und erfülltes Jahr 2017.
Mögen alle guten Vorsätze verwirklicht, alle schlechten Gewohnheiten beseitigt werden.
Möge der politische Irrsinn global verschwinden und sich endlich Vernunft ausbreiten.“
Nachfolgend Infos von Herrn Bernd B. die es nicht überall zu lesen gibt: … weiterlesen

Bürgersprechstunde

Der direkt gewählte Abgeordnete für Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel, Stephan Schmidt wird am Dienstag, dem 17.01.2017 in der Zeit von 18:00 bis 19:00 Uhr im Restaurant „Plitvice“, Falkenplatz 1, 13505 Berlin-Konradshöhe gemeinsam mit der Bezirksverordneten Sylvia Schmidt für Fragen, Ideen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
www.stephan-schmidt.berlin


















Rosenmontag

Herzlich willkommen zur Entspannung – Musik – Fröhlichkeit – Geselligkeit und viel Spaß!
Neu:Wer Lust und Spaß hat, mit uns gemeinsam am Rosenmontag in geselliger Runde den Rosenmontagsumzug auf einer großen Leinwand anzusehen, den laden wir am 27.02. ab 12:00 Uhr in´s MaeStraL ein (gg Rathaus Reinickendorf).
Ab 15:00 Uhr gemütliches Beisammensein & das schönste Kostüm erhält einen Preis.
Eintritt FREi.
Ihre Karnevalsgesellschaft „Narrenkappe Berlin e.V.“ > aktiv in Reinickendorf seit über 34 Jahren!




CDU-Fraktion Reinickendorf kritisiert hohe Fehlzeiten im Standesamt.
Bereits seit zwei Jahren weist das Reinickendorfer Standesamt hohe Fehlzeiten auf. Diese führen mittlerweile zu einem massiven Bearbeitungsstau. Die Ausstellung von Geburts- und Sterbeurkunden und die Terminvergabe für Trauungen dauern unverhältnismäßig lange. Auf dieses Problem machte die CDU-Fraktion Reinickendorf im Rahmen ihrer Großen Anfrage in der BVV-Sitzung am 14.12.2016 aufmerksam.


Vernissage

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr!
Zunächst wünsche ich Ihnen ein geruhsames Weihnachtsfest und einen gelungenen Rutsch ins Neue Jahr.
In gewohnter Weise werde ich Sie auch im Neuen Jahr 2017 rechtzeitig über unsere Veranstaltungen informieren!
Am 22. Januar 2017 beginnt unsere 43. Ausstellung und die erste im Jahr 2017 –
mit freundlichem Gruß – Ulrich Rohmann … weiterlesen







Aus dem Büro der BVV-Reinickendorf

Wir Reinickendorfer werden lokalpolitisch immer interessierter.
Aus dem Büro des Bezirksverordnetenvorstehers, Herrn Dr. Hinrich Lühmann, erfuhren wir: Aufgrund des gestiegenen Interesses will die BVV ihr Übertragungsvolumen des BVV-Lifestreams erhöhen. Bisher ging man von ca. 490 interessierten Bürgern aus.
Somit dürften dann hoffentlich die seit Beginn der neuen Legislaturperiode kurz nach Beginn der jeweiligen Sitzungen erfolgten Abstürze der Vergangenheit angehören.
Tja, was politische Diversität auch in Reinickendorf so alles bewirken kann. KB-Redaktion



„Gemeinsam für Kinder & Natur“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Michael Kroehnert, Geschäftsführer der Green-Zones GmbH, engagiert sich neben
Naturschutz und Klimawandel auch für benachteiligte Kinder in seinem Umfeld. Mit dem
Elisabethstift in Berlin-Brandenburg kam er in Kontakt über die Blindenhandwerk GmbH
Berlin, über die er den Kindern eine große Anzahl kuscheliger Handtücher spendete. … weiterlesen