Minderjährige Flüchtlinge

Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Reinickendorf
Die gegenwärtige Situation in der Flüchtlingsthematik stellt Deutschland, die Stadt Berlin und auch unseren Bezirk Reinickendorf vor große Herausforderungen.

Nicht nur viele erwachsene Menschen fliehen vor Verfolgung, Krisen und Krieg, sondern auch eine immer größere Zahl an unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge kommt nach Deutschland und nach Berlin. Aufgrund dieser steigenden Zahl der besonders schutzbedürftigen Kinder und Jugendlichen sowie des bevorstehenden Winters, haben sich Träger verschiedener Einrichtungen in Berlin bereit erklärt, ihre räumlichen Kapazitäten für eine temporäre Unterbringung zur Verfügung zu stellen.

So wird insbesondere das Deutsche Jugendherbergswerk in Hermsdorf befristet für die Wintermonate unbegleitete minderjährige Flüchtlinge mit einer entsprechenden sozialpädagogischen Betreuung unterbringen.

Das Bezirksamt begrüßt die Bereitschaft der Träger, ihre Einrichtungen über die Wintermonate zur Verfügung zu stellen und sich der Versorgung von unbegleiteten Minderjährigen anzunehmen. Dadurch kann einer möglichen drohenden Obdachlosigkeit der Menschen vorgebeugt sowie eine gute Betreuung organisiert werden.Im Bezirk sind zwei weitere Standorte für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge vorgesehen.

Das Deutsche Jugendherbergswerk wird die unmittelbaren Anwohnerinnen und Anwohner mit einer Informationsveranstaltung zur Thematik der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge und der temporären Unterbringung informieren.

Das Bezirksamt unterstützt die Unterbringung und soziale Integration der Kinder und Jugendlichen in enger Zusammenarbeit mit dem Senat und den zuständigen Stellen. Die neuen Nachbarn sollen in Reinickendorf offen aufgenommen sowie gut versorgt und betreut werden.

Rathaus Pressemitteilung Nr. 6088

kb128


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *