Lesung

CDU Dregger Bürgerbüro 14 033830  a  P 800Herr Dregger lädt zur Lesung mit Islamismus-Experten ein.
Auf Einladung des Abgeordneten Burkard Dregger, MdA, stellte Autor und Islamismus- Experte Ahmad Mansour letzten Mittwoch seine wichtigsten Thesen und Forderungen aus seinem neusten Buch „Generation Allah – Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen“ vor einem großen Publikum in der Reinickendorfer Bibliothek am Schäfersee vor.    

„Generation Allah“ – damit meint Mansour junge Menschen, die sich auf dem Weg der Radikalisierung befinden. Um sie müsse man sich besonders kümmern, damit sie nicht den Extremisten auf den Leim gehen und als Gotteskrieger zum so genannten IS in den Krieg nach Syrien ziehen. Darin sieht Mansour gegenwärtig eine der größten Aufgaben, für Politik und Zivilgesellschaft gleichermaßen. Für Mansour liegt eine wesentliche Ursache der Radikalisierung von jungen Menschen in den patriarchalen Strukturen, in denen sie aufwachsen oder von denen sie geprägt werden. In dieser Annahme betont er, dass
Jugendlichen demokratische Grundwerte, wie beispielsweise die Meinungsfreiheit und die Gleichberechtigung von Mann und Frau, in der Schule gezielt vermittelt werden müssen. Sie müssen es lernen, kritisch zu denken und zu hinterfragen. Da besteht laut Mansour eine Lücke. Er fordert darum einen verbindlichen Werteunterricht für alle Schüler. Dem entsprechend müssen Lehrkräfte wie auch Lehramtsanwärter und -studierende sensibilisiert
und qualifiziert werden. Dregger befürwortet die Forderung von Mansour, demokratische Grundwerte frühzeitig jungen Menschen zu vermitteln. Angesichts des großen Zustroms von Flüchtlingen ruft er weiter gehend dazu auf, Wertedialoge insbesondere auch mit geflüchteten Menschen zu führen.

V.i.S.d.P.: Burkard Dregger MdA, Emmentaler Str. 92, 13409 Berlin

ABGEORDNETENHAUS VON BERLIN WAHLKREISBÜRO
PREUßISCHER LANDTAG, 10111 BERLIN EMMENTALER STRASSE 92, 13409 BERLIN-REINICKENDORF
TELEFON: (030) 643 13 744
WWW.BURKARD-DREGGER.DE

PM

kb132


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *