Kolumne September 2018


Liebe Leserinnen, liebe Leser,
da geht er nun dahin, unser „Marathon Sommer“.
Die einen haben sich gefreut über die Hitze, die anderen gestöhnt. Jedenfalls konnte auch das Tegeler Hafenfest davon profitieren und war bei diesem schönen Wetter ein voller Erfolg.Für unsere älteren Mitbürger waren diese Temperaturen auch nicht immer leicht zu ertragen. Und im Büro, bei denen es keine Klimaanlage gab, fehlte auch mal ab und zu ein kühler Luftzug.Dafür war es in einigen Geschäften so kühl, dass man sich bei 35 Grad
eine Jacke mitnehmen musste um sich nicht zu erkälten.Aber es gab eben auch die ganz Glücklichen. Das waren unsere Kinder. Endlich lange Sommerferien. Baden gehen. Das wiederum lies die Kassen in den Schwimmbädern klingeln.

Jetzt jedenfalls wissen wir es > es war der zweit „heißeste Sommer seit Wetteraufzeichnung! Also – Es geht noch schlimmer (2003). Hoffen wir, dass nach dem „Super-Sommer“ uns nicht ein „Super-Winter“ in´s Haus steht – wir werden sehen.

Für unsere Kinder beginnt nun wieder die Schule und somit auch wieder der Schulalltag. Deshalb wieder die jährliche Bitte von mir:
Liebe Autofahrer, achten Sie besonders auf unsere Schulanfänger.

Liebe Eltern, für Sie zur Erinnerung, am 20. September ist Weltkindertag. Überlegen auch Sie sich doch was Schönes für Ihre Kinder.

In dieser Ausgabe hat Frau Zech von EDEKA in Tegel wieder 2 Gewinnspiele für Sie parat. Näheres lesen Sie bitte auf den Mittelseiten. Dort erfahren Sie auch gleich weiteres über den nächsten, den 8. EDEKA-Zech-Tegel-Spaziergang.
Melden Sie sich bitte rechtzeitig bis zum 12. 09. an, denn die Teilnehmer-zahl begrenzt.

Für die, die gerne mal in einem Restaurant der besonderen Art genüsslich speisen möchten, haben wir für Sie das Indische Restaurant GHAZAL im Eichborndamm 19 entdeckt.
Gleich auf der Titelseite zu sehen. Ich habe mit Herrn Singh vereinbart, dass im September alle, die sich als KiEZBLATT Leser outen können, „Two for One“ genießen werden.
Guten Appetit!

Langsam stellt sich, zusammen mit der 4., auch die 5. Jahreszeit ein.
Am 11. 11. geht es wieder los – bei der Reinickendorfer Narrenkappe am 23.11..
Fröhlichkeit und Unterhaltsames lässt den Alltagsstress halt schnell vergessen. Berlin Hei Jo! (Seite 16)

Damit sie dort dann aber auch mit einer schicken Frisur „strahlen“ können. Mein Tip: Gehen Sie vorher noch zur Tegeler innovativen, selbstständigen mobilen Frisörin Frau Tietz, (Seite 5). Erfahren Sie mehr über gesundes frisieren.

So, dann schauen wir mal, was der September uns Schönes bringt.

Auf jeden Fall bleiben Sie gesund. Bis zum nächsten Mal
Ihre Marina Otto.

Et exsultate manere sanus
Seid fröhlich und bleibt gesund


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.