Kolumne Januar 2018

Liebe KiEZBLATT Leserin ~
lieber KiEZBLATT Leser -durch die Feiertage hat sich die Drucklegung unseres KiEZBLATTes etwas noch vorne verschoben und so wird der Eine diese erste Ausgabe des Jahres 2018 bereits noch im alten Jahr in den Händen halten. Andere wiederum werden es erst im Januar des neuen Jahres erhalten. Wie dem aber auch sei, Fakt ist, das Jahr 2017 gehört der Vergangenheit an und ein neues Jahr hat für uns seine Pforten weit geöffnet.

Was wird es uns wohl bringen?

Lassen wir aber zunächst noch einmal das vergangene Jahr „Revue passieren“. Vieles ist geschehen, Schönes und weniger Schönes, von Katastrophen ganz zu schweigen. Jeder Einzelne von uns ist bestimmt zum Beginn des vergangenen Jahres mit den besten Vorsätzen in das Jahr 2017 gestartet. Jeder hat sich bemüht, das Beste aus dieser uns geschenkten Zeit zu machen.

Aber das liegt nun alles hinter uns. Das Jahr 2017 ist schlichtweg Vergangenheit. Da brauchen wir auch gar nicht mehr darüber nachzudenken, ob wir das eine oder andere besser oder anders hätten machen können, es ist vorbei. Erledigt. Wir können das Geschehene nicht mehr ändern, bewahren wir uns aber das Schöne!

Die Uhr ist nicht zurück zu drehen, aber wir können vorwärts schauen. Denn vor uns liegt ein neues Jahr! Das sollten wir jetzt für all die Dinge nutzen, die uns im alten Jahr so besonders gut gelungen sind.

Nun kommen an dieser Stelle dann immer die guten Vorsätze: Ich höre auf zu rauchen, ich mache mehr Sport, ich ernähre mich gesünder und vieles andere mehr.

Es ist immer schwierig, diese konkreten guten Vorsätze einzuhalten. Versuchen wir es doch einmal damit: Ich bemühe mich, das Beste aus diesem neuen Jahr zu machen. Ich genieße jeden Tag, lebe ihn und bin dankbar dafür.

Natürlich freut man sich, wenn es mit dem neuen Job geklappt hat, es endlich mal wieder eine Gehaltserhöh-ung gab, das Abitur geschafft oder eine Ausbildung erfolgreich beendet wurde.
Aber wie schnell kann das gehen, das sich auch einmal eine Krankheit einstellt. Ich weiß, es hört sich einfach an, aber nehmen wir dies auch in unsere Hände und machen das Beste daraus. Wenn es dann wieder „aufwärts geht“, ist die Freude um so größer.

Man sagt ja so schön: “Du bist ein Glückskind, dir gelingt aber auch alles.“ Ja, mag sein, aber vielleicht steckt hinter dem vermeintlichen Glückskind ein tieftrauriger Mensch. Ich freue mich jedenfalls auf ein neues spannendes Jahr und hoffe, dass Sie es mir gleich tun.

Ganz spannend erwarten wir ja die Fussball-Weltmeisterschaft der Herren. Dazu und zu vielen anderen Gelegen-heiten wird es wieder KiEZBLATT Gewinnspiele geben. Frau Zech von EDEKA in der Berliner Straße in Tegel hat ferner weiter Spannendes für Sie parat. Bitte schauen Sie auf die Mittelseiten.

Das gesamte KiEZBLATT-Team wünscht Ihnen in 2018 Gesundheit, Zufriedenheit, Harmonie und Erfolg.

Bleiben Sie uns weiterhin treu –
Ihre Marina Otto!

„ad novam“
Auf ein Neues


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.